Bauarbeiten beunruhigen Anwohner

Aus dem maroden Bürohaus sollen Studentenwohnungen werden. (Foto: RD)

Oberschöneweide. Im früheren Bürogebäude Steffelbauerstraße lärmen und stauben die Bauarbeiter. Das sorgt für Unruhe unter Anwohnern.

Es gibt sogar Gerüchte, dass dort ein Asylbewerberheim entstehen soll. Vor Ort merkt man schnell, dass nicht gebaut, sondern vorerst nur entkernt wird. Ein Bauschild findet sich nicht, auf einem Briefkasten steht eine Residencia Wohnanlagen GmbH. Auf unsere Bitte, etwas zum Bauvorhaben Steffelbauerstraße 20 mitzuteilen, gibt es bis Redaktionsschluss keine Reaktion. Auf der Webseite des Unternehmens findet man das Projekt Young Life Berlin. Eine Erklärung fehlt, dafür zeigen fünf Computerbilder, was vermutlich geplant ist. Und das sieht nicht nach einem Wohnheim für Flüchtlinge, sondern eher nach einer modernen Unterkunft für Studenten aus.

Nach Aussage des Bezirks versucht der Eigentümer seit 2012, ein Bürohaus in ein Wohngebäude für Studenten umzubauen. "Es gab dafür bereits mehrere Bauanträge. Genehmigungen wurden wegen unvollständiger Unterlagen jedoch noch nicht erteilt", teilt Ulrike Zeidler, Leiterin des Stadtentwicklungsamts, auf Nachfrage mit.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.