Der Seitenflügel des Stadtteilzentrums Pankow ist im Rohbau fertig

Am Seitenflügel auf dem Grundstück des Stadtteilzentrums an der Schönholzer Straße konnte der Richtkranz aufgezogen werden. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Stadtteilzentrum Pankow |

Pankow. Allmählich nimmt die Erweiterung des Stadtteilzentrums Pankow Gestalt an. Vor wenigen Tagen konnte Richtfest gefeiert werden.

Viele Jahre lang war der rechte Seitenflügel auf dem Grundstück in der Schönholzer Straße 10 nur ein Abstelllager. Unter anderem waren dort Möbel des Schulamtes gelagert. Seit Ende 2015 wird am und im Gebäude gearbeitet. Inzwischen ist das alte Haus nicht nur entkernt, sondern um zwei neue Stockwerke gewachsen.

Sollte der Innenausbau ebenso rasch vorangehen wie die bisherigen Hochbauarbeiten könnte das Gebäude noch in diesem Jahr eröffnet werden. Das jedenfalls hofft Thomas Daebel. Zum Richtfest konnte der Geschäftsführer des Vereins Bürgerhaus unter anderem Sozialstadträtin Lioba Zürn Kasztantowicz und den Wahlkreisabgeordneten Torsten Schneider (beide SPD) begrüßen.

Den Wunsch, den maroden Seitenflügel als Erweiterung für das Stadtteilzentrum auszubauen, gab es bereits seit 2008. Es zeigte sich nämlich recht schnell, dass das Stadtteilzentrum stark genutzt wird. Jede Woche besuchen circa 1200 Menschen Kurse, Workshops, Treffen von Selbsthilfegruppen sowie Veranstaltungen im Haus. Was lange Zeit fehlte, war die nötige Finanzierung für den Ausbau des Seitenflügels.

Der Pankower Abgeordnete Torsten Schneider (SPD) wusste, dass die Einrichtung dringend mehr Raum benötigt und der Seitenflügel dafür zur Verfügung steht. Bei den Haushaltsberatungen für 2014/2015 sah er eine Chance, Mittel für den Ausbau des Pankower Stadtteilzentrums im Landeshaushalt zu verankern. Das Abgeordnetenhaus beschloss, dass die nötigen 400.000 Euro an Landeszuschuss in den Haushalt eingestellt werden. So konnten die Arbeiten Ende vergangenen Jahres beginnen.

Der Verein Bürgerhaus muss seinerseits weitere 200.000 Euro aufbringen, damit die Baukosten zusammenkommen. Außerdem war eine Vereinbarung mit dem Bezirksamt zur künftigen Nutzung des Hauses abzuschließen. Diese Nutzungsbindung für den Seitenflügel gilt für die nächsten 20 Jahre.

„Wir bauen hier ein Kleinod im wachsenden Pankower Zentrum aus“, sagte Torsten Schneider beim Richtfest. „Die hier investierten öffentlichen Gelder kommen der sozialen Infrastruktur und damit Pankowern aller Altersgruppen zugute.“ Trotz der Bauarbeiten am Seitenflügel geht das Programm im Stadtteilzentrum weiter. BW

Weitere Informationen dazu finden sich auf www.stz-pankow.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.