Pankow - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

In den Ferien wird gebaut
Pankower Straßen sollen mit Blick auf die Sanierung der Autobahn ab 2020 ertüchtigt werden

Die Zeit der Sommerferien nutzt die Senatsverkehrsverwaltung, um im Pankower Norden einige Straßen instand zu setzen und zu sanieren. Die Arbeiten finden bereits mit Blick auf den Neubau der Bundesautobahn A114 ab Sommer 2020 statt. Mit der Sanierung einiger Straßenzüge im Pankower Norden sollen die Auswirkungen der künftigen Bauarbeiten an der A114 abgemildert werden, „indem möglichst zusätzliche straßenzustandsbedingte Verkehrseinschränkungen auf diesen Straßenzügen vermieden werden“,...

  • Pankow
  • 09.07.19
  • 156× gelesen
Zurzeit ist anstelle der Uhr nur ein Loch im Kirchturm zu sehen. Das Ziffernblatt wird in einer Werkstatt aufgearbeitet.
5 Bilder

Ziffernblatt in der Werkstatt
Zum Kirchweihfest soll die Uhr der Hoffnungskirche wieder zu sehen sein

Wer derzeit vom U-Bahnhof Vinetastraße aus auf die Kirchturmuhr der Hoffnungskirche an der Elsa-Brändström-Straße schauen möchte, sieht statt der Uhr ein großes Loch. Das Ziffernblatt war stark mitgenommen und die abgeblätterte Beschichtung schon von Weitem sichtbar. Deshalb muss das Ziffernblatt jetzt überarbeitet werden, ehe die Schäden noch größer werden. Deshalb ist die Uhr kürzlich ausgebaut worden. „Viele Pankower hatten bereits nachgefragt, was sie tun können, damit die Uhr wieder in...

  • Pankow
  • 30.06.19
  • 49× gelesen

Die Skateranlage wird erneuert

Pankow. Die Skateranlage im Pankower Bürgerpark soll erneuert werden. Um Ideen zu sammeln, veranstaltete das Bezirksamt kürzlich mit dem Pankower Outreach-Team für Mobile Jugendarbeit Pankow und jugendlichen Nutzern der Anlage einen ersten Planungsworkshop. Die Anlage wurde seit ihrem Aufbau im Jahre 1994 intensiv genutzt. Das hinterließ inzwischen deutliche Spuren, wie einen unebenen Bodenbelag, verschlissene Skater-Elemente, beschädigte Sitzelemente und ähnliches. Die 532 Quadratmeter große...

  • Pankow
  • 26.06.19
  • 63× gelesen
Heiko Lange ist Geschäftsführer der BII Berlin Immo Invest Gruppe, möchte eine Stiftung gründen, aber auch neue Baukonzepte in Pankow umsetzen.
3 Bilder

Eine Stiftung und neue Kleingärten
Investor Heiko Lange will nicht nur Wohnungen bauen, sondern sich auch für den Bezirk engagieren

Investoren, die in Pankow geboren, in Pankow bauen und auch noch Gutes für Pankow tun wollen, trifft man nicht alle Tage. Einer von ihnen scheint Heiko Lange, Geschäftsführer der BII Berlin Immo Invest Gruppe, zu sein. Heiko Langes Unternehmen besitzt in Pankow einige Grundstücke im grünen Norden. Dort sollen Wohnungen entstehen. Und einen Teil des Gewinns, den sein Unternehmen mit den Investitionen erzielt, wird Lange in eine neu zu gründende Philipp-Lange-Stiftung stecken. Diese benennt...

  • Pankow
  • 26.06.19
  • 227× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 905× gelesen
  •  3
  •  2
Seit über einem Jahr liegt die Sporthallen-Baustelle an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße brach. Nun sollen die Bauarbeiten fortgesetzt werden. Kürzlich war bereits ein erster Bagger zu beobachten.

Diese Baustelle sorgt für Überraschungen
Sporthalle an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße soll nun 2021 endlich fertig sein

Seit mehr als einem Jahr ruht die Baustelle der Sporthalle an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Warum geht es nicht weiter? fragen sich viele Kiezbewohner. „Das ist so ein Bauvorhaben, bei dem es viele Überraschungen gibt“, sagt Torsten Kühne (CDU), Stadtrat für Schule, Sport und Facility Management. Er übernahm vor zwei Jahren mit Beginn der Legislaturperiode die Zuständigkeit für dieses Bauvorhaben. „Bereits im Jahr 2011 gab es die Genehmigung für den Bau“, berichtet Kühne. Aber es gab...

  • Pankow
  • 01.06.19
  • 315× gelesen
Bis sich auf dem einstigen Güterbahnhof die Kräne drehen, wird noch einige Zeit vergehen. So lange bleibt die Fläche eine Brache.
2 Bilder

Shoppingmall oder kleinteiliger Handel?
Bericht zum Online-Bürgerdialog „Pankower Tor“ liegt vor

Welche Ideen haben die Pankower für das Projekt Pankower Tor? Welche Themen werden kontrovers diskutiert? Das und mehr ist jetzt im Online-Bürgerdialog zu erfahren. Vor etwas mehr als einem Jahr schlossen das Bezirksamt und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit der Krieger Handel SE für das Projekt Pankower Tor eine Grundsatzvereinbarung ab. In dieser bekräftigten sie ihr gemeinsames Ziel, auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs ein lebendiges Quartier zu schaffen....

  • Pankow
  • 30.05.19
  • 342× gelesen
  •  1
Mit Plakaten, T-Shirts und einem eigenen Antrag sorgten die Mitglieder der Bürgerinitiative „Grüner Kiez Pankow“ für Aufmerksamkeit auf der jüngsten BVV-Sitzung.
6 Bilder

Unser Kiez soll grün bleiben
Bürgerinitiative fordert Neustart der Planungen für das Gesobau-Bauvorhaben im Pankower Zentrum

Der Planungsprozess für das Nachverdichtungsprojekt der Gesobau im Pankower Zentrum soll noch einmal neu gestartet werden. Anwohnern soll diesmal eine echte Mitwirkung an den Planungen für die Bebauung der beiden Wohnhöfe ermöglicht werden. Diesen Antrag stellten die Anwohner Julia Dimitroff, Ilse Feltz und Jörg Weber über den Verordneten Matthias Zarbock (Die Linke) auf der jüngsten Sitzung der BVV. Hinter den drei Anwohnern steht die neu gegründete Bürgerinitiative „Grüner Kiez Pankow“....

  • Pankow
  • 23.05.19
  • 333× gelesen
  •  1
Mit diesem Plakat im Wohnquartier machen die Mieter deutlich, was sie von der geplanten Nachverdichtung halten.
7 Bilder

Nachverdichtung nicht erwünscht
Partizipationsveranstaltung der Gesobau läuft aus dem Ruder

Das geplante Partizipationsverfahren der Gesobau für ihr Nachverdichtungsprojekt im Bereich Kavalierstraße/ Ossietzkystraße/ Am Schlosspark lief aus dem Ruder. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft hat vom Senat den Auftrag, in Größenordnungen Wohnungen neu zu bauen. Vor allem bezahlbarer Wohnraum wird dringend gebraucht. Aber wo soll neuer Wohnraum entstehen? Landeseigene Flächen sind rar. Und dort wo es sie gibt, dauert es noch Jahre, ehe mit dem Bauen begonnen werden kann....

  • Pankow
  • 30.04.19
  • 444× gelesen

Planverfahren kann beginnen
Für das neues Bad in Pankow soll 2021 Baubeginn sein

Für das Gelände des Sommerbades Pankow wird ab Mai ein Bebauungsplan aufgestellt. Die Planungsleistungen dafür werden nach entsprechender Ausschreibung an ein externes Büro vergeben. Das teilte Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) den Verordneten auf der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses mit. In den Bebauungsplan 3-80 werden die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie einfließen, die Bezirksamt und Berliner Bäderbetriebe erarbeiten ließen. Diese wurde im...

  • Pankow
  • 26.04.19
  • 169× gelesen

Vereinbarung statt Vorkaufsrecht
Das Unternehmen Deutsche Wohnen erwirbt im Florakiez vier Immobilien

Für vier Wohnhäuser im Florakiez konnte das Bezirksamt eine Abwendungsvereinbarung mit der Deutschen Wohnen AG abschließen. Wenn dieses große börsennotierte Wohnungsunternehmen Immobilien erwerben möchte, werden die Mieter stets hellhörig. Immer wieder hört man von Modernisierungsmaßnahmen dieses Unternehmens, die horrende Mietsteigerungen nach sich ziehen. Deshalb waren und sind auch die Mieter der Florastraße 15, Görschstraße 41a und b, Florastraße 16 sowie Görschstraße 40 und 41...

  • Pankow
  • 01.04.19
  • 223× gelesen
Das Haus Berliner Straße 84 soll die Gesobau übernehmen.
3 Bilder

Mieter vor Verdrängung geschützt
Bezirk nimmt Vorkaufssrecht für das Wohnhaus Berliner Straße 84 wahr

Das Bezirksamt hat im Ortsteil Pankow erstmals sein Vorkaufsrecht für ein Wohnhaus ausgeübt. Es erwarb die Immobilie Berliner Straße 84 zugunsten der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau. In diesem Gebäude befinden sich 20 Wohnungen sowie zwei Gewerbeeinheiten. Die Immobilie liegt im sozialen Erhaltungsgebiet „Pankow Süd“. In solchen Gebieten ist es der Kommune möglich, zum Verkauf stehende Häuser zu erwerben, wenn abzusehen ist, dass die Mieter nach einem Verkauf an Dritte durch...

  • Pankow
  • 27.03.19
  • 142× gelesen

Nachbarn entscheiden mit
Gesobau geht bei einem Bauvorhaben neue Wege der Bürgerbeteiligung

Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau plant eine Nachverdichtung ihres Wohnungsbestandes im Bereich der Kavalier-, Ossietzkystraße und Am Schlosspark. Klar ist, dass dort zwischen 155 bis 175 Wohnungen entstehen. Doch welches Aussehen die Baukörper haben werden, das sollen die Nachbarn mit entscheiden. Denn das städtische Wohnungsunternehmen versucht dort etwas Ungewöhnliches. Es lädt am 28. März die vom Neubauvorhaben betroffenen Mieter zu einem Partizipationsverfahren ein. „Dazu wird im...

  • Pankow
  • 24.03.19
  • 661× gelesen
  •  2
Der Pavillon im Rosengarten wird restauriert.
4 Bilder

Frische Farbe für den Pavillon
Bezirksamt lässt Baudenkmal im Bürgerpark „aufhübschen“

Seit einigen Jahren sieht der Pavillon im Rosengarten der Pankower Bürgerparks alles andere als attraktiv aus. Er ist mit Graffiti beschmiert, die Farbe platzt ab und auch das Dach hat eine Überholung nötig. In diesem Jahr wird der Pavillon nun endlich saniert. Zunächst untersuchen Restauratoren in den nächsten Tagen das Gebäude, informiert das Bezirksamt. Danach werden Farbschichten entfernt und der Putz ausgebessert. Schließlich bekommt der Pavillon frische Farbe, und das Dach wird...

  • Pankow
  • 23.03.19
  • 104× gelesen

Die Wohnungssuche in Berlin wird immer schwieriger

Die Wohnungssuche in Berlin ist bereits seit Jahren schwierig, doch zuletzt hat sich die Lage noch einmal verschärft. Der neueste IBB Wohnungsmarktbericht geht davon aus, dass in Berlin ca. 100.000 Wohnungen fehlen. Dass sich ein solches Defizit nicht so einfach beseitigen lässt, dürfte klar sein. Dazu kommen jedoch noch weitere Probleme, die die Wohnungssuche erheblich erschweren. Die Hauptstadt steht nämlich nach wie vor hoch im Kurs und verbucht jedes Jahr deutliche Zugewinne in Bezug auf...

  • Pankow
  • 14.03.19
  • 219× gelesen

Mieten in Berlin – wo soll es noch hingehen?

Wer in Berlin wohnt, weiß, dass die Mieten in den letzten Jahren nur eine Richtung kannten: Rapide nach oben. Der neueste Wohnungsmarktbericht gibt aktuell eine Durchschnittsmiete von 10,32 pro m² an – ein Plus von 5,4% im Vergleich zu 2017. Damit ist Anstieg zwar etwas weniger stark ausgefallen als in den Vorjahren, aber trotzdem müssen die Berliner immer mehr Geld für das Wohnen bezahlen. Doch wo soll das noch hinführen? Welche Bezirke sind besonders betroffen und was können Betroffene...

  • Pankow
  • 13.03.19
  • 227× gelesen

Berlin baut fleißig Hotels – Auslastung allerdings nur begrenzt

Der Tourismus ist in Berlin ein bedeutender Wirtschaftszweig. Von ihrer Anziehungskraft hat die Hauptstadt nichts eingebüßt – ganz im Gegenteil kommen immer mehr Menschen nach Berlin, um die geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten zu sehen oder sich auf den Kiezen zu vergnügen. 2018 kamen 13 Millionen Besucher in die Hauptstadt, buchten ca. 31 Millionen Übernachtungen und sorgten für einen Umsatz von ca. 12. Milliarden Euro. Dies weckt natürlich auch bei Investoren Begehrlichkeiten, durch...

  • Pankow
  • 12.03.19
  • 217× gelesen

Kiez ist gut geschützt
Bezirk lehnt die Erarbeitung einer Erhaltungsverordnung für das Kissingenviertel ab

Für das Kissingenviertel wird keine städtebauliche Erhaltungsverordnung erlassen. Zu diesem Ergebnis kommt der Bereich Stadtentwicklung des Bezirksamtes. Mit Blick auf das geplante „Pankower Tor“, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kissingenviertel entsteht, erteilten die Verordneten dem Bezirksamt im Herbst einen Prüfauftrag. Es sollte untersuchen, ob für diesen Kiez die Festsetzung einer Erhaltungsverordnung angebracht ist. Durch den Bau des „Pankower Tors“ könnte sich ein...

  • Pankow
  • 12.03.19
  • 266× gelesen
  •  1
So wie auf dieser Zeichnung soll der neue Gebäudekomplex aussehen.

Wohnkomplex mit Tageslichtkonzept
Sanus baut 112 Eigentumswohnungen an der Vesaliusstraße

Auf dem Grundstück Vesaliusstraße 4 errichtet das Unternehmen Sanus AG einen neuen Wohnkomplex. Auf diesem Grundstück entstehen insgesamt 112 Eigentumswohnungen. Die Zwei- bis Vierzimmerwohnungen werden 40 bis 100 Quadratmeter groß sein. Sie entstehen nach besonderen Grundriss- und Tageslichtkonzepten aus. Alle Wohnungen werden außerdem mit weitausragenden Balkonen ausgestattet.Unweit des S-Bahnhofs Pankow-Heinersdorf und in unmittelbarer Nähe zum Schlosspark sowie von zahlreichen Kitas und...

  • Pankow
  • 07.03.19
  • 945× gelesen

Supermärkte und Parkhäuser: Bald 100.000 neue Wohnungen in Berlin?

„Wohnungsnot in Berlin“, „Wohnen in Berlin wird immer teurer“ – solche Schlagzeilen ließen sich zuletzt immer häufiger lesen. In Berlin herrscht mittlerweile echte Wohnungsnot. So hat der neue Wohnungsmarktbericht 2018 der IBB klargestellt, dass der Stadt aktuell ca. 100.000 Wohnungen fehlen. Doch was lässt sich dagegen tun? Welche Lösungen werden diskutiert? Die Politik appelliert hierbei immer wieder an die Bauwirtschaft, dass diese ihre Kapazitäten erhöhen solle. Die Unternehmen arbeiten...

  • Pankow
  • 05.03.19
  • 195× gelesen

IBB Wohnungsmarktbericht 2018: 2017 so viele Baufertigstellungen wie seit 1998 nicht mehr

Dass es in Berlin zunehmend Probleme mit ausreichendem Wohnraum gibt, ist kein Geheimnis. Nun hat die IBB zusammen mit der Senatsverwaltung den Wohnungsmarktbericht 2018 für Berlin vorgestellt. Dieser hat sowohl Lichtblicke aufgezeigt, als auch klargemacht, dass Berlin immer noch vor sehr großen Herausforderungen steht. Besonders erfreulich ist die deutlich gestiegene Zahl an Baufertigstellungen im Bereich Mietwohnungen. So wurden 2017 mit 15.669 Wohnungen so viele Objekte fertiggestellt...

  • Pankow
  • 04.03.19
  • 131× gelesen

Nicht nur eine Drohkulisse
Linke und SPD fordern bis zu eine Million Euro Vertragsstrafe bei Immobilienwucher

Damit die Verdrängung von Mietern im Bezirk noch wirksamer bekämpft werden kann, soll das Bezirksamt künftige Abwendungsvereinbarungen inhaltlich noch schärfer gestalten. Das fordern die Fraktionen von SPD und Linke in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Abwendungsvereinbarungen müssen Käufer von Mietshäusern in den Pankower Milieuschutzgebieten mit dem Bezirksamt abschließen, wenn sie verhindern wollen, dass das Bezirksamt ein Vorkaufsrecht zugunsten einer kommunalen...

  • Pankow
  • 27.02.19
  • 145× gelesen
  •  2
Im Beisein seiner Senatoren und Mitgliedern des Pankower Bezirksamtes trug sich der Regierende Bürgermeister Michael Müller im Rathaus in das Goldene Buch des Bezirks Pankow ein.
6 Bilder

Der Teufel steckt im Detail
Nach der scheinbaren Einigung gibt es neue Probleme beim Bauvorhaben Pankower Tor

Wie geht es weiter mit dem Pankower Tor? Das war eine der wichtigsten Fragen, um die es bei der Stippvisite des Senats in Pankow ging. Vor einer Bustour durch den Bezirk tagten Senat und Bezirksamt gemeinsam im Pankower Rathaus. „Es war ein konstruktives Gespräch, und es kamen viele Themen zur Sprache, die uns gemeinsam bewegen“, erklärt danach der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD). Pankow hat inzwischen über 400 000 Einwohner. In den kommenden zehn Jahren kommen laut aktuellen...

  • Pankow
  • 26.02.19
  • 703× gelesen
Das Pankower Sommerbad an der Wolfshagener Straße soll, durch eine Schwimmhalle ergänzt, zu einem Multifunktionsbad werden. Daneben entsteht eine Schule.
2 Bilder

Erst Baurecht schaffen
Vor 2021 ist mit einem Baubeginn des Multifunktionsbades an der Wolfshagener Straße nicht zu rechnen

Auf dem Gelände des Sommerbades an der Wolfshagener Straße sollen ein Multifunktionsbad für Pankow sowie eine dreizügige Grundschule gebaut werden. Dass das möglich ist, wurde im vergangenen Jahr in einer Machbarkeitsstudie festgestellt. Doch wie geht es nun weiter? Wann wird gebaut? Und wann sind Multifunktionsbad und Schule fertig? Damit diese Vorhaben umgesetzt werden können, müsse erst mit einem Bebauungsplan Baurecht geschaffen werden, teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn...

  • Pankow
  • 22.02.19
  • 1.022× gelesen

Beiträge zu Bauen aus