Bürger können eine Förderung erhalten

Pankow. Alle Pankower, die ehrenamtlich etwas für ihren Kiez tun möchten, können ab sofort Fördergelder beim Bezirksamt beantragen.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung stellt dem Bezirksamt in diesem Jahr 77.000 Euro für die Förderung ehrenamtlicher Aktivitäten von Bürgern zur Verfügung. Es werden Bürgeraktionen in Schulen, auf Sportflächen, in Jugendklubs, in Kitas, auf öffentlichen Spielplätzen, in Senioren- und Stadtteilzentren, in Nachbarschaftstreffs, Selbsthilfekontaktstellen, auf öffentliche Straßen und Plätzen sowie Grünflächen gefördert, berichtet Bürgermeister Matthias Köhne (SPD).

Das Geld soll ausschließlich an ehrenamtliche Initiativen gehen. Kein Geld gibt es für Vereine oder Projekte, die bereits Zuwendungsempfänger sind und mit der Förderung vielleicht ihre Arbeit aufrechterhalten möchten. Gefördert werden unter anderem Sachmittel für Pflanzaktionen, Reparaturarbeiten oder Renovierungen.

Bürger, die eine Förderung für ihre ehrenamtliche Aktion beantragen wollen, müssen dies bis zum 15. Mai im Büro des Bürgermeisters im Rathaus Pankow an der Breiten Straße 24A-26 tun. Die Mittel müssen unter Angabe von Zweck, Art, Umfang und Zeitrahmen der Aktion sowie der veranschlagten Kosten beantragt werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.berlin.de/pankow.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.