Der Spielwagen Pankow ist wieder auf Plätzen im Bezirk unterwegs

Elke Abendschein und Anne Pleuse starten mit dem Spielwagen in die Saison 2015. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Wenn der Spielwagen Pankow irgendwo haltmacht, fällt er sofort auf. Der bunt besprühte VW-Bus ist gefüllt mit Reifen, Fahrrädern, Kisten, Hüpfgeräten, Tischen, Bänken und Bastelmaterial. Dieser Tage startet die mobile Freizeiteinrichtung in die diesjährige Saison.

Elke Abendschein und Anne Pleuse bilden das Spielwagen-Team. Sie waren zwar auch im Winter unterwegs, aber jetzt bei frühlingshaften Temperaturen kommen mehr Kinder und auch die Spiele werden vielfältiger. Ein erster Testlauf fand schon mal vor wenigen Tagen statt. Das Pankower Spielmobil-Team hatte Kinder aus dem Bezirk sowie andere Spielwagen aus Berlin und Brandenburg zu einem großen Fest in den Einsteinpark eingeladen.

Dort konnten Kinder zum Beispiel auf einem Trampolin springen, in einer Kiste die Rollenbahn hinuntersausen, allerhand Geschicklichkeitsspiele ausprobieren, ausgiebig basteln und sich Waffeln, Kuchen und Kakao schmecken lassen.

Bis zum 30. Mai bleibt der Spielwagen im Einsteinpark zwischen Pieskower Weg und Storkower Straße. Ab 14 Uhr parken Elke Abendschein und Anne Pleuse den Spielwagen am Rande des Parks. Sie bauen Tische und Bänke auf, holen die Spielgeräte aus dem Kleinbus und sind schon bald von vielen Kindern aus dem Kiez umzingelt. Hat sich erst einmal herumgesprochen, dass der Spielwagen wieder da ist, kommen bei schönem Wetter über 50 Kinder täglich.

Das Team fährt immer dorthin, wo es keine Kinderklubs oder ähnliches gibt. "Wir bleiben dann jeweils zwei Wochen an einem Ort. Mit unseren Angeboten orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Kinder", sagt Elke Abendschein. Im Laufe der nächsten Monate macht der Spielwagen zum Beispiel haltim Kiez Hansastraße, am Flüchtlingsheim an der Falkenberger Straße, am Bolzplatz an der Romain-Rolland-Straße in Heinersdorf und am Kreuzgraben in Niederschönhausen.

Das Projekt Spielwagen gibt es seit 1981. Gegründet wurde es vom Netzwerk Spiel/Kultur. Nach 1990 ist das Projekt in kommunaler Trägerschaft weitergeführt worden. Wegen immer knapper werdender Haushaltsmittel schrieb das Jugendamt den Spielwagen aus. Seit fünf Jahren ist wieder der Verein Netzwerk Spiel/Kultur für ihn zuständig.

Weitere Informationen gibt es auf www.der-spielwagen.de und unter 0176 57 26 60 61.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.