Bolzplatz bleibt weiter marode

Prenzlauer Berg. Die Situation auf dem Bolzplatz in unmittelbarer Nähe der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "Atelier 89" an der Hanns-Eisler-Straße wird sich in nächster Zeit leider nicht verbessern, teilt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage mit. Die Sportanlage ist in großen Teilen uneben, wellig, steht voller Wasser und ist durch Baumwurzeln aufgerissen. Für alle, die hier Fußball spielen wollen, besteht also Sturz- und damit Verletzungsgefahr, berichtet die Verordnete Catrin Fabricius (Bündnis 90/Die Grünen). Auf die Frage, wann der Platz vom Bezirksamt endlich so saniert wird, teilt Kirchner mit: "Aufgrund der angespannten personellen Situation sowohl bei der Neubauabteilung als auch der Abteilung für Grünflächenunterhaltung sowie wegen fehlender finanzieller Mittel kann momentan kein Zeitraum für eine Wiederherstellung benannt werden."


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.