Unfallgefahr

Beiträge zum Thema Unfallgefahr

Umwelt
Wer an die Container will, muss über das Straßengrün oder an einer gefährlichen Stelle über die Straße laufen.
2 Bilder

Bezirksamt prüft umstrittenen Standort
Altglascontainer am Halteverbot an der Oberfeldstraße in der Kritik

Altstoffsammeln schützt die Umwelt. Deshalb werden immer mehr Altglascontainer im öffentlichen Straßenland aufgestellt. Bei der Wahl des Standortes spielen viele Faktoren eine Rolle. Nicht jeden hat das Bezirksamt im Blick, wie ein Beispiel aus der Oberfeldstraße zeigt. Seit Ende 2019 stehen an der Oberfeldstraße/Ecke Rapsweg drei große Glascontainer für die typischen Sammelfarben Grün, Weiß und Braun. Die Container wurden von der Karl Meyer Rohstoffverwertung GmbH aufgestellt. Sie stehen...

  • Biesdorf
  • 12.02.20
  • 214× gelesen
Verkehr

Die Gegenwehr wächst
Umbau AD Funkturm: Eichkamper wollen DEGES-Pläne vor der Planfeststellung kippen

Über der Eichkamp-Siedlung hängt der Umbau des Autobahndreiecks (AD) Funkturm wie ein Damoklesschwert. Die Bewohner fürchten um ihre Lebensqualität, wollen die Planung der DEGES umstoßen. Nur ein halbes Jahr bleibt bis zum Planfeststellungsverfahren, daher macht der Siedlerverein jetzt verstärkt mobil. Falk von Moers vom Siedlerverein Eichkamp hat gezählt: Sieben Ab- und Zufahrten zur Stadtautobahn A 100 beziehungsweise zur Avus würden wegfallen, wenn die Deutsche Einheit...

  • Westend
  • 06.02.20
  • 217× gelesen
Blaulicht

Fußgänger bei Unfall verletzt

Köpenick. Bei einem Unfall am 30. Januar ist ein Fußgänger in Wendenschloß schwer verletzt worden. Der 61-Jährige überquerte gegen 7.30 Uhr mit einem Einkaufstrolli die Wendenschloßstraße in Höhe Dreggerhoffstraße. Dabei wurde der Trolli von einem heranfahrenden Pkw erfasst, der Außenspiegel des Fahrzeugs streifte den Fußgänger. Der Mann stürzte auf die Fahrbahn und wurde an Kopf und Arm verletzt. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. RD

  • Köpenick
  • 31.01.20
  • 78× gelesen
Verkehr
2 Bilder

Gehwegschäden systematisch beseitigen mit Dukumentation im Netz ( voher-nachher)
60 % aller Gehwege in Pankow sind katastrophal wurde berichtet

Ich stelle mir die Frage, ob es dazu nicht einen Plan zur systematischen  Beseitigung der Gefahrenstellen nach Prioritäten gibt, so dass die Schilder "Vorsicht Gehwegschäden" abgebaut werden. An welchen Gehwegen wurden die Schilder 2019 in Pankow abgebaut? Bei vielen Gehwegen sind diese Schilder noch vorhanden?

  • Pankow
  • 06.01.20
  • 143× gelesen
  •  3
Verkehr

Sicherer über die Dietzgenstraße

Niederschönhausen. Das Bezirksamt soll prüfen, wie die Verkehrssicherheit an der Straßenbahn- und Bushaltestelle Kuckhoff- und Dietzgenstraße erhöht werden kann. Diese Haltestelle befindet sich in Höhe des Broseparks und Max-Delbrück-Gymnasiums. Dort kommt es oft zu gefährlichen Situationen, obwohl von 7 bis 17 Uhr Tempo 30 gilt. Aber nur wenige Autofahrer halten sich daran. Für Passanten, die die Straße in Richtung Brosepark überqueren möchten sowie für Schüler des Gymnasiums ist die nächste...

  • Niederschönhausen
  • 11.12.19
  • 80× gelesen
Verkehr

Kein Winterdienst in Grünanlagen

Tempelhof-Schöneberg. „Das Straßen- und Grünflächenamt wünscht allen Bürgern einen unfallfreien Winter“, heißt es in einer Mitteilung des Bezirksamts. Auf Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe muss in der kalten Jahreszeit jedoch jeder selbst achtgeben, denn innerhalb von öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen wird es wie in den Vorjahren keinen Winterdienst geben. Es bestehe keine Verpflichtung zur Schnee- und Eisglättebeseitigung, erklärte das Amt mit Hinweis auf § 5 Absatz 2 des...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.12.19
  • 53× gelesen
Verkehr
Nicht nur in der Tiniusstraße, auch in der Romain-Rolland-Straße sind die Gehwege sehr uneben. Sie sollten rasch saniert werden, fordert die CDU-Fraktion.
4 Bilder

Bevor noch Schlimmeres passiert
Pankower CDU-Fraktion fordert schnelle Reparatur der Gehwege in der Tiniusstraße

Der Zustand der Gehwege im Umfeld der Seniorenwohnanlage Tiniusstraße 19 sollte rasch verbessert werden. Dafür soll sich das Bezirksamt einsetzen. Diesen Antrag stellt der Verordnete Johannes Kraft (CDU) im Namen mehrerer Bürger in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Im Umkreis der Seniorenwohnanlage seien die Gehwege in einem sehr schlechten Zustand, berichtet Kraft. Ein Passieren der Wege für Geh- und Schwerbehinderte wie zum Beispiel Rollstuhlfahrer und Rollator-Nutzer sei nicht...

  • Heinersdorf
  • 22.10.19
  • 135× gelesen
Bauen

Rampe statt Stufe zum Saefkow-Park

Prenzlauer Berg. Es war nur eine kleine Stufe, die sich am neugestalteten Zugang des Anton-Saefkow-Parks an der Greifswalder Straße befand. Aber diese war wochenlang ein Hindernis für Rollstuhlfahrer. Und sie war, sobald es dunkel wurde, eine echte Stolperfalle für Fußgänger. Deshalb beschloss die BVV im April, dass das Bezirksamt diese Gefahrenstelle beseitigen soll. Seit anderthalb Jahren wird der Anton-Saefkow-Park saniert und umgebaut. Der westliche Teil ist inzwischen fertiggestellt. Dort...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.09.19
  • 62× gelesen
Verkehr
2 Bilder

Willkommen im Kiez
Rarität in Karlshorst - möglicherweise die kleinste Bushaltestelle Berlins

Willkommen kleine Übergangshaltestelle Rheinsteinstraße. Entdeckt wurde sie an der Kreuzung Rheinsteinsteinstraße/Drachenfelsstraße und gilt nur für den Bus 296 Richtung S-Bahnhof Karlshorst. Möglicherweise ist es die kleinste Bushaltestelle Berlins. Vielleicht wird die Haltestelle noch ein bisschen wachsen, damit die Fahrgäste sicher ein- und aussteigen können.

  • Karlshorst
  • 17.07.19
  • 809× gelesen
  •  1
Verkehr

S 3 Bahnhof Karlshorst: Antwort der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Offener Brief "Die Regionalbahn wurde allen genommen, bitte jetzt wenigstens den S-Bahnhof Karlshorst wieder allen Fahrgästen zurückgeben"

Hier ist die Antwort der Abteilung 4 Verkehr der zuständigen Senatsverwaltung auf den am 20.05.2019 in der Berliner Woche veröffentlichen offenen Brief: https://www.berliner-woche.de/lichtenberg/c-verkehr/die-regionalbahn-wurde-allen-genommen-bitte-jetzt-wenigstens-den-s-bahnhof-karlshorst-wieder-allen-fahrgaesten-zurueckgeben_a214993 Folgende Informationen über die Baumaßnahmen der S3 Bahnhof Karlshost wurden gegeben, Zitat: "Der aktuelle Zeitplan sieht derzeit vor, dass der...

  • Karlshorst
  • 05.07.19
  • 783× gelesen
Bildung
Gemeinsam zur Schule laufen macht Spaß! Schüler der Konrad-Agahd-Grundschule aus der Klasse 3a probieren es aus. Mit dabei sind Schulleiterin Simone Schützmann und Bezirksstadtrat Jochen Biedermann.

Mit dem Laufbus sicher zur Schule
Projekt als Alternative zu Elterntaxis im Körnerkiez offiziell gestartet

Die Straßen im Körnerkiez sind teils stark befahren. Für allein laufende Grundschüler ist der Schulweg deshalb zu gefährlich, denken viele Eltern. Sie bringen ihre Kinder lieber mit dem Auto zur Konrad-Agahd-Grundschule. Jetzt gibt es eine sinnvolle Alternative: den Laufbus. Das ist eine organisierte Laufgemeinschaft, die seit März besteht und kürzlich offiziell startete. Mit dabei war Jochen Biedermann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste: „Wir müssen diesen...

  • Neukölln
  • 03.06.19
  • 236× gelesen
Verkehr

Unfallschwerpunkt entschärfen
Königstraße: CDU und SPD fordern mehr Sicherheit auf der „Rennstrecke“

Auf der Königstraße in Wannsee gibt es immer wieder schwere Verkehrsunfälle. Die Fraktionen der CDU und der SPD in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) fordern jetzt vom Bezirksamt Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit. Die Königstraße wird intensiv von Auto-, Motorrad- und Radfahrern genutzt. Ihr Querschnitt ist sehr breit, es gibt zwei Fahrspuren je Richtung und einen Mittelstreifen. Auch Fußgänger überqueren den Damm abseits der Ampelanlagen. Die Straße führt zudem besonders in der...

  • Wannsee
  • 24.05.19
  • 74× gelesen
Verkehr
2 Bilder

Offener Brief an die Bahnhofsbauverantwortlichen
Die Regionalbahn wurde allen genommen, bitte jetzt wenigstens den S-Bahnhof Karlshorst wieder allen Fahrgästen zurückgeben

Liebe Verantwortliche der Bahn, der S-Bahn und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie, vorab noch mal vielen Dank für die erfolgreiche Bahnhof - Bauphase 1 und mit Bitte um kurzfristige Vornahme der Bauphase 2. Der große Bau - Erfolg, kann doch zeitnah noch einmal wiederholt werden, bitte genauso genial wie zuvor, wieder mit Zugverkehr ab Karlshorst mindestens im 10 Minuten Takt stadteinwärts. Hintergrundwissen und Ideen dazu sind hier zu...

  • Lichtenberg
  • 20.05.19
  • 346× gelesen
Verkehr
Der Karower Johannes Kraft setzt sich für mehr Verkehrssicherheit ein.

Kreuzungen endlich entschärfen
BVV fordert wiederholt geeignete Sicherheitsmaßnahmen in Karow

Die Kreuzung Bucher Chaussee und Hofzeichendamm sowie die Ecke Blankenburger Chaussee, Beuthener Straße und Straße 43 sind kreuzgefährlich. Mit zwei Anträgen fordert die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) deshalb Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Das Bezirksamt soll an den beiden neuralgischen Punkten prüfen, welche bau- und straßenbehördlichen Maßnahmen die Verkehrssicherheit maßgeblich verbessern können, und die Verordneten...

  • Karow
  • 13.04.19
  • 242× gelesen
Verkehr

Desolate Gehwege
Für die Sanierung steht dem Bezirk zu wenig Geld zur Verfügung

Der Zustand von Gehwegen in Niederschönhausen, Französisch Buchholz und Rosenthal ist teilweise äußerst schlecht. Sie sind zum Teil für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, gar nicht zu benutzen. Daran wird sich in absehbarer Zeit leider auch nichts ändern. Dieses Fazit lässt sich aus der Antwort auf eine Anfrage des grünen Verordneten René Feige ziehen. Feige wies auf den schlechten Zustand des Gehweges in der Körnerstraße in Niederschönhausen sowie in den in den umliegenden...

  • Niederschönhausen
  • 18.03.19
  • 104× gelesen
  •  1
Verkehr

Zum Schutz vor Kollisionen

Prenzlauer Berg. Das Bezirksamt soll sich bei der BVG dafür einsetzen, dass das Wartehäuschen an der Straßenbahnhaltestelle U-Bahnhof Eberswalder Straße in der Kastanienallee stadtauswärts mit deutlich erkennbaren Aufdrucken versehen wird. Das beschloss die BVV einstimmig. An dieser Haltestelle kam es in der dunklen Jahreszeit immer wieder zu Unfällen, weil ältere Straßenbahnnutzer die Scheiben dieses Wartehäuschens nicht als solche wahrnahmen. Vor allem Fahrgäste, die rasch noch eine...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.03.19
  • 72× gelesen
Verkehr
Diese Baustelleneinrichtung blockierte in gefährlicher Weise den Radweg auf der Greifswalder Straße.
7 Bilder

Kreuzgefährliche Stelle
Bauleute blockierten zwei Wochen lang Radweg auf der Greifswalder Straße

Auf der Greifswalder Straße sorgte zwei Wochen lang eine Baustelle für Ärger bei allen Radfahrern. Wer aus Richtung Stadtmitte kommend den markierten Radstreifen auf der Greifswalder Straße entlangfuhr, wurde hinter der Hufelandstraße in eine kreuzgefährliche Situation geleitet. Ein paar Meter hinter dieser Kreuzung stand nämlich eine ungesicherte Baustelleneinrichtung. Der Grund: Der dortige Discounter-Markt wird ausgebaut. Statt die Baustelle auf den Rand des Gehwegs zu beschränken,...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.19
  • 372× gelesen
  •  1
Verkehr

Rot und Grün sollen’s regeln
Gefährliche Kreuzung soll eine sogenannte Anforderungsampel entschärfen

Die Senatsverkehrsverwaltung hat für den Knotenpunkt Prenzlauer Promenade und Elsa-Brändström-Straße eine Anforderungsampel für Fußgänger angeordnet. Wenn diese Ampel installiert ist, sollen es nicht nur Fußgänger einfacher haben, die Prenzlauer Promenade zu überqueren, sondern auch Radfahrer. Sie sollen die Ampel mitnutzen können und zudem wird es eine Radfahrerfurt geben, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Im April hatte die Bezirksverordnetenversammlung...

  • Pankow
  • 04.12.18
  • 97× gelesen
  •  1
Verkehr

Ampeln installieren

Schöneberg. Nach dem Willen einer Mehrheit der Bezirksverordneten soll an der Kreuzung Sachsendamm, Werdauer Weg und Tempelhofer Weg eine Ampelanlage installiert werden. Den entsprechenden Antrag hatte die SPD-Fraktion in die BVV eingebracht. Die Kreuzung ist äußerst unfallträchtig. Wann die Lichtsignalanlage kommt, ist allerdings noch ungewiss. Darüber entscheidet letztendlich die Verkehrslenkung Berlin (VLB). Doch diese wird momentan als eigenständige Behörde aufgelöst und in die...

  • Schöneberg
  • 29.11.18
  • 20× gelesen
Verkehr

Gefährliche Parkwege

Prenzlauer Berg. Wer im vergangenen Winter die Wege vom Planetarium zur Grundschule oder Schwimmhalle benutzte, musste besonders aufpassen. Dort hatten sich nach starkem Regen große Pfützen gebildet. Eine auf dem Hauptweg blieb sogar dauerhaft bestehen. Bei Frost war sie längere Zeit vereist. Für Passanten bestand Unfallgefahr. Damit sich diese Situation im kommenden Winter nicht wiederholt, beschäftigten sich jetzt die Verordneten auf Antrag von SPD und Linksfraktion mit dem Thema. Das...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.09.18
  • 95× gelesen
Verkehr

Gefahrenstellen entschärfen

Heinersdorf. Wie lässt sich die Verkehrssicherheit in der Tino-Schwierzina-Straße zwischen Romain-Rolland- und Aidastraße verbessern? Das soll das Bezirksamt prüfen lassen. Unter anderem sollte untersucht werden, wie eine veränderte Aufteilung des Straßenraumes zu mehr Verkehrssicherheit beitragen kann. Diesen Antrag stellt die CDU-Fraktion in der BVV. Auf der Tino-Schwierzina-Straße gibt es in diesem Bereich Kopfsteinpflaster mit erheblichen Schäden. In der Mitte fährt außerdem die Straßenbahn...

  • Heinersdorf
  • 10.08.18
  • 50× gelesen
Verkehr

Halteverbot gefordert

Zehlendorf. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) fordert ein absolutes Halteverbot an der Kreuzung Lindenthaler Allee und Niklasstraße. Autofahrer, die aus der Niklasstraße abbiegen, sollen dadurch eine bessere Sicht erhalten. Durch die Krümmung der viel befahrenen Lindenthaler Allee sowie durch parkende Fahrzeuge sei bis unmittelbar vor der Kreuzung keine Sicht auf den fließenden Verkehr möglich, was alle Verkehrsteilnehmer gefährde, heißt es in der Begründung. Erst...

  • Zehlendorf
  • 14.01.18
  • 44× gelesen
Bauen

Mehr Licht für mehr Sicherheit

Zehlendorf. Die Onkel-Tom-Straße soll zwischen Sven-Hedin-Straße und Argentinischer Allee besser beleuchtet werden. Dies fordert die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Vom Ernst-Reuter-Sportfeld bis zum U-Bahnhof Onkel-Toms-Hütte sollten zusätzliche Straßenlampen aufgestellt werden. Stellenweise sei die Onkel-Tom-Straße in diesem Bereich komplett dunkel, sodass Unfallgefahr bestehe. Der Antrag wird demnächst im Ausschuss für Tiefbau beraten. uma

  • Zehlendorf
  • 30.11.17
  • 16× gelesen
Bauen
Adalbertstr. Ecke Melchiorstr., Wildwuchs vor Boxverein und Kinderspielplatz (wer ist Betreiber?)
18 Bilder

Müllhalde und Urwald - Vorgelände der ehemaligen Schule in der Adalbertstr

Am 18.08.17 berichtete ich hier in der Berliner Woche über das Vorgelände der ehemaligen Schule in der Adalbertstr. 53 in Berlin Mitte Link: Müllhalde und Urwald mit Ungezieferzuchtstation Seit dem hat sich sehr langsam etwas getan. Scheinbar hat der öffentliche Druck, den ich u.a. ausgeübt habe, auf das Bezirksamt Mitte Früchte getragen. In den letzten Wochen war dort jemand tätig und hat den Müll beseitigt oder sagen wir besser reduziert, denn für Nachschub ist gesorgt. Die beiden...

  • Mitte
  • 19.11.17
  • 575× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.