Aus dem Alltag eines Blinden

Berlin: Nocti Vagus | Prenzlauer Berg. „Mit den Augen eines Blinden“ ist der Titel eines ungewöhnlichen Fotoprojektes, das den Alltag eines nicht sehenden Menschen zeigt. Für dieses Projekt war Jörg Tretow, der von Geburt an blind ist, und im Dunkelrestaurant Nocti Vagus arbeitet, mit der Kamera unterwegs. Er fotografierte seinen Alltag aus der „Sichtweise“ eines Blinden. Mithilfe des Hörens, seiner Intuition, des Tastens und Fühlens entstanden einzigartige Fotos. Die Ausstellung ist bis zum 31. August im Nocti Vagus an der Saarbrücker Straße 36-38 zu besichtigen. Wer die Schau sehen möchte, meldet sich unter  74 74 91 23 an. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.