Empor siegt in Unterzahl

Prenzlauer Berg. Alle Neune für den SV Empor: Die Mannschaft von Trainer Rudy Raab bestand am Ende des Berlin-Liga-Spiels bei Eintracht Mahlsdorf nur noch aus neun Mann, siegte trotzdem 2:1 (1:0). Nan- Danke war wegen Schiedsrichterbeleidigung früh des Feldes verwiesen worden (13.), Jakob flog spät wegen einer Notbremse vom Platz (87.). Empors Tore schossen J. Dietrich sowie Wegner per Foulelfmeter. In Runde eins des Berliner Pokals steht Empor am Sonntag (13.30 Uhr) an der Kreuznacher Straße in Steglitz beim Liga-Konkurrenten SFC Stern 1900 vor einer überaus kniffligen Aufgabe.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.