Zweite Phase beginnt: Sanierung der Bösebrücke im Zeitplan

Berlin: Bösebrücke |

Prenzlauer Berg. Die Bösebrücke an der Bornholmer Straße wird grundsaniert. Der erste Abschnitt ist abgeschlossen, nun geht es in die zweite Runde: Bis Mitte kommenden Jahres gelten neue Regeln.

Die Autos, die von Prenzlauer Berg nach Wedding fahren, werden nun über die südliche Fahrbahn der Brücke geführt. Für den West-Ost-Verkehr gilt weiterhin die ausgeschilderte Umleitung. Der gesamte Radverkehr wird über die südliche Gehwegseite geführt. Der Wechsel des Radweges Richtung Wedding erfolgt über den Fußgängerübergang an der Kreuzung Malmöer Straße. Dort wird der Radweg an der Straßenbahnhaltestelle wieder auf die nördliche Seite zurückgeführt.

Fußgänger können während der Bauzeit die Brücke auf beiden Gehwegseiten überqueren. Auch beide Zugänge zum S-Bahnhof sind geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/strassenbau/boesebruecke. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.