Verein eröffnet Begegnungsstätte: Bildungsprogramm wird entwickelt

Die Gründer des Deutsch-Polnischen Hilfswerks Ulrich und Klaudyna Droske mit Vereins-Schatzmeisterin Dorota Orland. (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Deutsch-Polnisches Hilfswerk |

Reinickendorf. Der Verein Deutsch-Polnisches Hilfswerk hat am 30. März seine Lern- und Begegnungsstätte an der Zobeltitzstraße 68 eröffnet.

Bisher hat sich der Verein vor allem in der Unterstützung von Kinderheimen in Polen und Berlin engagiert. Mittlerweile ist er in der Unterstützung von Lesepaten in Kitas tätig. Ein fester Ort für Begegnung und Bildung wurde jetzt an der Zobeltitzstraße gefunden. Mitglieder und Sponsoren haben das Ladenlokal hergerichtet. Für diesen Ort wird jetzt ein Programm entwickelt. Wer Kontakt zum Deutsch-Polnischen Hilfswerk aufnehmen möchte, kann dies unter  23 36 50 04, per E-Mail unter info@dp-hilfswerk.eu oder unter www.dp-hilfswerk.eu tun. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.