Bildung

Beiträge zum Thema Bildung

Kultur
4 Bilder

Lesespaß für Kinder und Eltern
Librileo Lesestunde bei Offensiv' 91 e.V.

In unseren Lesestunden für Groß und Klein (Kinder von 0 - 6 Jahre) begeistern wir Kinder und Eltern für das gemeinsame Lesen und Lernen. In jeder Lesestunde von Librileo könnt ihr spannenden Geschichten lauschen und euch Lesetipps für das Vorlesen bei euch Zuhause abholen.  Die bunten Bilder, die neuen Wörter, die tollen Geschichten, das Durchblättern der Bücher – das alles macht riesig Spaß! Mit Spiel und Spaß werdet ihr an das Medium Buch herangeführt und lernt die wunderbare Welt der...

  • Treptow-Köpenick
  • 17.01.20
  • 29× gelesen
Soziales
3 Bilder

Spiel & Spaß für Kinder und Eltern
Kostenfreie Mitmach-Aktionen für Familien im Löwenladen

Der Löwenladen am Kastanienboulevard in Marzahn-hellersdorf ist ein Wohlfühlort für Eltern und Kinder. Spielen, Lesen, Lernen, Lachen – dort gibt es jeden Tag viel zu entdecken! Neben Bilderbuchkino und Malatelier für kreative Kids bieten wir täglich neue Mitmach-Aktionen für die ganze Familie an. Von Krabbelgruppe, Bastel-Workshops bis hin zu Kinderyoga und Beatboxen – jeden Tag könnt ihr ein neues Angebot im Löwenladen für Familien entdecken. Außerdem bieten wir Beratungen u.a. zum...

  • Hellersdorf
  • 17.01.20
  • 34× gelesen
Politik
Martin Hikel ist seit März 2018 Bürgermeister. Zuvor arbeitete er als Mathematik- und Politiklehrer.

„Neukölln hat zwei Gesichter“
Bürgermeister Martin Hikel über Drogenprobleme, Verkehrspolitik und den Campus Rütli

Was hat Neuköllns Bürgermeister im vergangenen Jahr beschäftigt? Welche Aufgaben stellen sich im neuen? Darüber hat unsere Reporterin Susanne Schilp mit Martin Hikel (SPD) gesprochen. Worüber haben Sie sich 2019 am meisten geärgert? Das ist einfach: Über die Verwahrlosung. Rücksichtsloses und umweltschädigendes Abladen von Müll auf den Straßen, aber auch den Zustand der U-Bahnhöfe, besonders krass entlang der Linie 8. Ein Dauerthema ist das Verhalten im Straßenverkehr, ob nun im Weg...

  • Neukölln
  • 16.01.20
  • 439× gelesen
Leute
Die sechs Geehrten mit ihren Urkunden: Holger Kratzat, Michael Freiberg, Ingrid Munk, Renate Bremmert, Beate Storni und Heinz Ostermann (v.l.). Hinten Neuköllner Politiker aus der Bezirksverordnetenversammlung, dem Bezirksamt, Abgeordnetenhaus und Bundestag.

Leuchttürme, Vorbilder, Botschafter
Neuköllner Ehrennadeln gehen an sechs Menschen, die sich für andere einsetzen

Für eine gute Nachbarschaft, für Kranke und Obdachlose, für Umweltbildung und Kultur: Sechs Persönlichkeiten, die sich auf unterschiedlichen Feldern engagieren, haben die Neuköllner Ehrennadel erhalten. Das ist die höchste Auszeichnung, die der Bezirk zu vergeben hat. Bei einer Feier auf Schloss Britz verliehen Lars Oeverdiek, Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung, und Bürgermeister Martin Hikel (beide SPD) am 14. Dezember die Nadeln. „Sie sind Leuchttürme, Vorbilder, Botschafterinnen...

  • Neukölln
  • 07.01.20
  • 155× gelesen
Politik

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag 2020
„Stadt, Land, Flucht?! Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“

Der Jugendmedienworkshop „Stadt, Land, Flucht?! Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“ findet vom 21. bis 28. März 2020 im Deutschen Bundestag statt. Zum 17. Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. 25 Nachwuchsjournalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein. Die Jugendlichen erwartet ein abwechslungsreiches Workshop-Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der...

  • Charlottenburg
  • 06.01.20
  • 91× gelesen
Kultur
2 Bilder

1000 Euro für die Gangway e.V.
SchülerInnen der Seeschule Rangsdorf sammeln Geld für Obdachlose

Der Kurs für darstellendes Spiel (Klasse 11) hat sich für das Adventskonzert am  10.12.2019 etwas Besonderes überlegt: Im Grunde geht es in der Weihnachtsgeschichte um zwei Menschen, die kein Obdach haben, eine Erfahrung, die heute so aktuell ist wie damals. Stellvertretend für all die kleinen und großen Schicksale haben die Schülerinnen und Schüler die Geschichte eines Obdachlosen eindrucksvoll, auch ganz ohne Worte, auf die Bühne gebracht. Ein Obdachloser (Til Deuker), sitzt neben seinem...

  • Umland Süd
  • 06.01.20
  • 105× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
"Hinterzimmer"

Hinterzimmer: Im "Hinterzimmer" der Firma M&W Bürobedarf in Borsigwalde finden ab Januar Kurse statt unter dem Motto "Begegnung – Bildung – Bewusstsein – Bewegung". Schubartstraße 33-37, 13509 Berlin, Telefon: 43 55 70 75, www.hinterzimmer-berlin.de

  • Tegel
  • 31.12.19
  • 29× gelesen
Bildung

100 Jahre Groß-Berlin
Schulkonferenz im Berlin 1920

Die Erste Deutsche Reichsschulkonferenz fand vom 11. bis 20. Juni 1920 in Berlin statt. Sie sollte Aufschluss über die schulpolitische Ausrichtung des Deutschen Reichs geben. Um alle Potenziale des Kindes zu fördern, sprechen sich Reformpädagogen für die Einführung der Einheits- und der Arbeitsschule aus. RR

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 16× gelesen
Politik
2 Bilder

Erster Runder Tisch zum Osteweg, zweite Veranstaltung im Februar
Weg für Schule und Sport noch nicht versperrt

Zum ersten Runden Tisch über den Osteweg hatte die Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski am 17. Dezember von 17-19 Uhr alle beteiligten politischen Parteien, Senatsverwaltungen und Initiativen eingeladen, der rbb war mit einem Kamerateam ebenfalls vor Ort und strahlte seinen Beitrag am nächsten Abend in der Abendschau aus. Anwesend waren Abgeordnete und BVV-Mitglieder von CDU, den Grünen, FDP, SPD und den Linken, der Leiter des Schul- und Sportamtes, die Integrationsbeauftragte...

  • Lichterfelde
  • 20.12.19
  • 671× gelesen
  •  2
Kultur
Seit zehn Jahen gibt es in Lichtenberg den Zamenhofpark  benannt nach dem Erfinder der Kunstsprache Esperanto.

Wo Esperanto-Freunde feiern
Namensgeber des Zamenhof-Parks wird geehrt

Freunde der Esperanto-Kultur treffen sich am Wochenende im Nachbarschaftszentrum Kiezspinne. Sie wollen an diesem Tag den Erfinder der Kunstsprache und Namensgeber des Lichtenberger Zamenhofparks feiern. Aus einem unscheinbaren Grünstück zwischen Rosenfelder Straße und Marie-Curie-Allee wurde vor zehn Jahren der Zamenhofpark – benannt nach dem Schöpfer der Kunstsprache Esperanto. Erst im Sommer fand dort anlässlich des runden Geburtstags ein kleines Fest statt, begleitend dazu war im...

  • Lichtenberg
  • 08.12.19
  • 211× gelesen
  •  1
Kultur
Nach der Wiedereröffnung Ende 2020 will das Bezirksamt das Kulturforum Hellersdorf selber betreiben.

Aus für den Kulturring nach der Sanierung
Der Bezirk übernimmt das Kulturforum Hellersdorf ab Ende 2020

Noch wird das Kulturforum Hellersdorf bis zum Sommer 2020 saniert. Wie aber geht es nach der Wiedereröffnung weiter, die Ende 2020 geplant ist? Vom Tisch ist die Idee, dass ein freier Träger das Haus übernimmt. Stattdessen will das Bezirksamt das Haus an der Carola-Neher-Straße ab Sommer 2020 nutzen und die Jugendkunstschule Marzahn-Hellersdorf hier unterbringen. Damit ist die Ära des Kulturrings in der größten kommunalen Kultureinrichtung in Hellersdorf endgültig vorbei. Dieser hatte das...

  • Hellersdorf
  • 06.12.19
  • 437× gelesen
Bauen

Karlshorst soll keine Endlagerstätte für strahlende Altlasten des Staatlichen Amtes für Atomsicherheit und Strahlenschutz der DDR bleiben
K e i n e Schule neben Atombunker! Petition eingereicht, damit bis Ende 2020 spätestens der Abtransport des Plutonium-Beryllium-Neutronenstrahlers mit "kleineren Mengen Kernbrennstoff“ erfolgt

Karlshorst soll keine Endlagerstätte für strahlende Altlasten des Staatlichen Amtes für Atomsicherheit und Strahlenschutz der DDR bleiben.  Deshalb wurde eine Petition im Bundestag eingereicht: Damit bis Ende 2020 spätestens der Abtransport Plutonium-Beryllium-Neutronenstrahlers erfolgt, der kleinere Mengen Kernbrennstoff“, enthält. Der Wortlaut: "Es handelt sich um strahlende Altlasten des Staatlichen Amtes für Atomsicherheit und Strahlenschutz der DDR – noch. 1991 übernahm das BfS das...

  • Karlshorst
  • 05.12.19
  • 605× gelesen
  •  18
  •  1
Bauen
Das Gelände an der Rheinpfalzallee gehört dem Bund, die Howoge wird es erwerben.
2 Bilder

Kompromiss nach Workshop
MUF, Schule und Kita sind nun für die Rheinpfalzallee geplant

Um den Kompromiss auszuhandeln, mussten sich alle an einen Tisch setzen: Vertreter des Bezirksamtes, des Senats, der Howoge und des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten haben in einem Workshop über die Zukunft des Grundstücks in der Rheinpfalzallee 83 und 91–93 verhandelt. Das Ergebnis verkündete Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) vor einigen Tagen im Rahmen eines Pressegesprächs. Danach haben sich die Bezirks- und Landesvertreter mit der Wohnungsbaugesellschaft Howoge auf eine...

  • Karlshorst
  • 05.12.19
  • 260× gelesen
Bildung

Gesunder Kita-Alltag bedeutet auch bessere Zukunftschancen
20 Kitas sind jetzt Teil des Landesprogramms „Kitas bewegen“

Nicht jedes Kind wächst gesund und bildungsnah in seiner Familie auf. Kindertagesstätten können solche Defizite ausgleichen oder zumindest abmildern. Im Januar startet in Marzahn-Hellersdorf ein Landesprogramm, das Kita-Teams bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützt. Es trägt den Titel „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“ und läuft seit 2012 in Berlin. Einrichtungen, die in das Programm aufgenommen werden, können zwei Jahre lang ihre Organisation mit vielen kompetenten Partnern weiter...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.11.19
  • 93× gelesen
Bauen
Klimaschutz, Innovation und Bildung sind die Schwerpunkthemen, mit denen sich der Bundesverband Altbausanierung aktuell beschäftigt.
2 Bilder

Die Klimaziele erreichen helfen
Im Bezirk beheimateter Bundesverband besteht seit 50 Jahren

Klimaschutz, Innovation und Bildung: Das sind die drei wichtigsten Themen, die sich der Bundesverband Altbauerneuerung e.V. (BAKA) auf die Fahne geschrieben hat. Der Verband mit 180 Mitgliedern mit Sitz am Elisabethweg 10 kann in diesem Jahr 50. Geburtstag feiern. Er versteht sich als neutrale Institution für den Bereich Altbau, energetische Gebäudesanierung und Denkmalpflege. Bauen im Bestand ist eine ganzheitliche Aufgabe mit Ansprüchen an Qualität, Wirtschaftlichkeit, Ökologie, Kultur...

  • Pankow
  • 12.11.19
  • 60× gelesen
BildungAnzeige
Christine Müller Beraterin, Trainerin, Kursleiterin an insgesamt 6 Berliner Volkshochschulen (Neukölln, Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg, Lichtenberg, Pankow)

Volkshochschule
Interview als Kursleiterin im online-Tagesspiegel

Kursleiterin bei den Berliner Volkshochschulen Als mich Ingo Salmen in meinem Berliner Stammcafe fragte, ob ich als Kursleiterin an der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf ein Telefoninterview mit ihm führen würde, war ich überrascht. Doch ich sagte begeistert zu. Ingo ist Redakteur für den online-Newsletter des Tagesspiegels. Das passt zum 100 Jährigen Jubiläum und der Lange Nacht der Volkshochschulen sehr gut für uns beide: er hatte einen „Aufmacher“ für die Rubrik Nachbarschaft. Und ich...

  • Neukölln
  • 05.10.19
  • 55× gelesen
  •  1
Politik

Sozialpolitik, Schulmöbel, Klimaschutz
Doppelaushalt in Neukölln beschlossen

Der neue Neuköllner Doppelhaushalt ist beschlossene Sache. Der Bildungsbereich wird auch 2020 und 2021, wie in den letzten 20 Jahren, stabil versorgt. Zwei große Schulen mit modernen Energiekonzepten entstehen. Die Grünen freuen sich über mehr Geld für eine nachhaltige Stadtentwicklung und einen stärkeren Klimaschutz in Neukölln. Die Stimmen der Zählgemeinschaft von SPD und Grünen reichten in der BVV für den Haushaltsbeschluss aus, die CDU schloss sich dem Votum an. Linke und AfD stimmten...

  • Neukölln
  • 04.10.19
  • 81× gelesen
Kultur

Die lebende Bauhaus-Arena

Neukölln. Unter dem Titel „Formen, Farben & Aktionen“ gibt es im KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße 3 für Kinder ab vier Jahren künstlerische Mitmachaktionen ganz im Sinne der Bauhaus-Idee. Die Angebote laufen bis Ende November. An den Familiensonntagen sind die Bastel- und Experimentierwerkstätten für die Kinder kostenlos. Man braucht sich auch nicht anmelden, sondern kann einfach zwischen 11 und 17 Uhr vorbeikommen. Am 6. Oktober will die Künstlerin Simone Schander mit den Kindern...

  • Neukölln
  • 28.09.19
  • 57× gelesen
Soziales
2 Bilder

Hilfsaktion der Evangelischen Schule Köpenick
Schüler und Schülerinnen helfen nach dem Brand im Flüchtlingsheim im Allende-Viertel

Seit mehreren Jahren ist die Evangelische Schule Köpenick aktiv in der Unterstützung des Flüchtlingsheims im Allende-Viertel. Die Lehrerin, die die engagierten Schülerinnen und Schüler koordiniert, berichtet: „Vielleicht haben Sie bereits erfahren, dass es in der vergangenen Woche im Übergangswohnheim Allende II zu einem Brand gekommen ist. Nach derzeitigem Stand war es (zum Glück) keine Brandstiftung. Die Schäden sind dennoch erheblich – der Hauptcontainer musste vollständig geräumt und viele...

  • Treptow-Köpenick
  • 16.09.19
  • 164× gelesen
Kultur

Projektförderung beantragen

Lichtenberg. Vom 16. September bis zum 15. November können Lichtenberger Künstlerinnen und Künstler gemeinsam mit Kitas, Schulen, Jugendclubs oder Galerien Anträge auf eine Förderung aus dem Projektfonds Kulturelle Bildung stellen. Aus dem Topf werden alljährlich Kooperationen von Künstlern mit Bildungseinrichtungen unterstützt. Gute Chancen haben Projekte, die die künstlerischen Fähigkeiten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickeln und/oder ihnen den Zugang zu Kunst und...

  • Lichtenberg
  • 15.09.19
  • 66× gelesen
Bildung
Die Charité ist schon sehr alt. Wie man wohl früher Kranke behandelt hat?

Wirklich spannend, so ein altes Krankenhaus!

Ehrlich gesagt, Krankenhäuser fand ich schon immer ein bisschen gruselig. So viele Kranke! Das ist vielleicht lächerlich, aber manchmal kann ich ein Angsthase sein, – auch wenn ich ein Bär bin. Ein Buch hat mir allerdings gezeigt, dass es eigentlich gar nichts gibt, wovor man sich fürchten muss, das Ganze ist sogar ziemlich spannend. Es geht dabei um die Charité, die größte Klinik Berlins und eine der größten in ganz Europa. Wie sie dazu geworden ist, das erzählt „Die Charité. Ein...

  • Mitte
  • 10.09.19
  • 146× gelesen
BildungAnzeige

Eröffnung einer neuen KITA im Falkenhagener Feld
Die Schatzkiste öffnet ihre Pforten – neue KITA für das Falkenhagener Feld

KITA-Plätze sind derzeit noch Mangelware im Falkenhagener Feld. Viele junge Familien wünschen sich daher dringend eine KITA. Nun kommt endlich Verstärkung: die KITA Schatzkiste in der Westerwaldstraße 22, gegenüber der Siegerland-Grundschule, öffnet ihre Pforten. Zukünftig werden hier insgesamt 55 Kinder Platz zum Spielen und Lernen finden. Auf insgesamt 800 Quadratmetern Fläche hat der künftige Betreiber, die „World Kids gUG“ die Aufenthaltsräume, Küche und Sanitärräume hergerichtet. Auch die...

  • Schmargendorf
  • 02.09.19
  • 118× gelesen
Politik

Der Stadtentwicklungsplan 2030 von Frau Senatorin Lompscher
Über 400.000 SchülerInnen im Jahr 2030: Handeln Sie jetzt am Osteweg!

Die Bürgerinitiative Sport- und Schulstandort Osteweg richtete sich heute erneut an Frau Senatorin Lompscher, an Senator Dr. Kollatz und an alle Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus: Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr über den neuen, vom Senat beschlossenen Stadtentwicklungsplan (StEP 2030) von Frau Senatorin Lompscher, der die Weichen für die Zukunft stellt. 200.000 Wohnungen sollen bis 2030 in Berlin neu entstehen. Das bedeutet, dass der Senat bei einer...

  • Lichterfelde
  • 22.08.19
  • 433× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.