Volleyball für alle: Mobiles Spielfeld im Auguste-Viktoria-Klinikum

Berlin: Auguste-Viktoria-Klinikum |

Schöneberg. Volleyball für alle. Das bietet bis Mitte September der „Urban Volley Court“ auf dem Gelände des Auguste-Viktoria-Klinikums.

Die mobile Volleyball-Anlage wird von den Berlin Recycling Volleys zur Verfügung gestellt. Regelmäßig nutzt die Volleyball-AG der Hartmut-Spittler-Fachklinik für die Behandlung von Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit das Spielfeld. Aber auch jeder Sportbegeisterte aus dem Kiez kann sich in der Rubensstraße 125 ausprobieren.

Auch Spiele der Berliner Volleyball-Drogenliga finden hier statt. Die Hartmut-Spittler-Fachklinik stellt eine Mannschaft in der Drogenliga und hat sich deshalb um die Ausleihe des mobilen Volleyball-Spielfelds beworben.

„Über den Sport sollen Menschen zusammen gebracht und das soziale Miteinander gefördert werden“, sagt Stephan Hartramph vom Hauptsponsor Berlin Recycling. Es gibt also für Interessierte genug Gelegenheit, ganz „spielerisch“ Einblicke in die abstinente Freizeitgestaltung der Schöneberger Entwöhnungsklinik zu erhalten.

Freizeitgestaltung muss neu erlernt werden

Den meisten suchtkranken Menschen falle es schwer, sich ein Leben ohne Alkohol oder andere Drogen vorzustellen, erklärt Chefarzt Darius Tabatabai. „Zur Genesung und zum Aufbau einer stabilen seelischen Gesundheit muss die Gestaltung von Freizeit oftmals wieder erlernt werden. Dabei ist ein sportliches Miteinander ein gutes Training, seinen Teamgeist wieder zu entdecken und körperlich fit zu werden für den Alltag. Wir bieten während der Therapie an, verschiedene Formen der Freizeitgestaltung auszuprobieren.“ Dazu gehören neben Volleyball auch Fußball, Schwimmen, eine Foto-AG, eine Patientenzeitung, Genusstraining, eine Trommelgruppe und ein Chor.

Die Kooperation zwischen den Volleyballern der Berlin Recycling GmbH und der Fachklinik in Schöneberg besteht seit mehr als fünf Jahren. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.