Fotografie

Beiträge zum Thema Fotografie

Kultur

Lette-Schüler stellen aus

Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und die bezirkliche Wirtschaftsförderung unterstützen seit einiger Zeit junge Künstler. Der weiße Flur vor den Räumen der Wirtschaftsförderung im Rathaus Schöneberg am John-F.-Kennedy-Platz verwandelt sich regelmäßig in eine Galerie. Derzeit wird schon die vierte Ausstellung gezeigt. „Interventionen“ umfasst Bilder von Fotografieschülern des zweiten und dritten Ausbildungsjahres bei Sabine Schründer vom Lette-Verein. Ein Besuch der temporären...

  • Schöneberg
  • 08.12.19
  • 54× gelesen
Kultur
Leuchtwerbung für den »Grossen Inventur-Ausverkauf« im Tietz-Kaufhaus an der Leipziger Straße.
4 Bilder

Ein Meister des Lichts
Bildband zeigt Martin Höhligs Berliner Nachtfotografien aus den 1920er- und 1930er-Jahren

Der Berliner Fotograf Martin Höhlig war während der 1920er-Jahre gut im Geschäft. Heute sind Höhlig und seine Bilder jedoch beinahe vergessen. Der Kunsthändler Fred Richter will das ändern und dem Fotokünstler mit einem eigenen Bildband zu neuer Bekanntheit verhelfen. Albert Einstein, Sigmund Freud oder der verbannte Kaiser Wilhelm II. – Martin Höhlig bekam die Großen seiner Zeit alle vor die Kamera. Doch auch mit Postkartenmotiven und Stadtfotografien verdiente er sich seinen...

  • Mitte
  • 05.12.19
  • 437× gelesen
  •  2
Kultur
Zeig uns deinen Kiez bei Instagram – und gewinne!
19 Bilder

Mit dem schönsten Berlinfoto zum Amazon-Gutschein
Instagram für #kiezentdecker

Wir sammeln Berliner Kieze so, wie sie wirklich sind – und zwar bei Instagram. Was wir dort bauen: ein Wimmelbild aus dem Leben, voll Schnauze, Liebe und vielleicht ein bisschen Glitzer. Schon weit über 1000 Posts tragen den #kiezentdecker. Auch diese Woche  küren wir unsere Favoriten.  Über 3,7 Millionen Berliner gehen mit ihrem ganz eigenen Blick durch die Stadt. Und du so? Was findest du lustig, schrullig, liebenswert an deiner Gegend? Wir wollen den Drehorgelspieler mit dem breiten...

  • Mitte
  • 23.10.19
  • 2.137× gelesen
  •  7
Kultur

Die Sicht der Dinge

Schöneberg. Die Volkshochschule am Barbarossaplatz 5 zeigt bis 29. November die Ausstellung „Die Sicht der Dinge“, eine Werkschau von Künstlern mit und ohne Beeinträchtigungen. Zu sehen sind unter anderem Arbeiten blinder Fotografen. Ihre Werke sind in Zusammenarbeit mit sehenden Assistenten entstanden. Eine eigene künstlerische Handschrift entsteht in Anwendung der „Light Painting“-Technik. Das Thema, das allen gemeinsam ist, ist die Vielfalt der Menschen aus verschiedenen Kulturen, die in...

  • Schöneberg
  • 21.09.19
  • 68× gelesen
Kultur

Der Weg nach Treblinka

Schöneberg. 1968 machte sich Gert Berliner auf den Weg. Er folgte der Route, die seine Eltern in das Vernichtungslager Treblinka hatten gehen müssen. Seine Eindrücke hielt er fotografisch fest. Gert Berliner (1924-2019) hatte bis 1939 mit seinen Eltern in Schöneberg gelebt. Mit einem Kindertransport gelangte er nach Schweden. Später ging Gert Berliner in die USA und wurde Maler und Fotograf. Die Fotoserie „The Road to Treblinka“ zu den Vernichtungslagern ist mit Gedichtauszügen versehen und...

  • Schöneberg
  • 08.08.19
  • 55× gelesen
Kultur
Aus der Serie "Von der Brüchigkeit des Seins".

Verwundung und Vergänglichkeit
Der deutsch-ägyptische Fotograf Amin El Dib im Haus am Kleistpark

Die kommunale Galerie zeigt im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, zum ersten Mal eine größere Auswahl von Werkgruppen des deutsch-ägyptischen Fotografen Amin El Dib. Im Werk des 1961 als Sohn einer Deutschen und eines Ägypters in Kairo geborenen, seit 2003 in der Schweiz lebenden Fotokünstlers sind Verwundungen und Vergänglichkeit die beherrschenden Themen. „Das Verbindende zwischen den scheinbar disparaten Werkgruppen ist, dass Amin El Dib sich in all seinen Bildern der absoluten...

  • Schöneberg
  • 11.05.19
  • 89× gelesen
Kultur
Machen auch Sie einen Schnappschuss von Ihrem Vierbeiner!

Ein Hundeleben in Szene setzen
Jetzt mitmachen und Eintrittskarten für den Tierpark Berlin gewinnen

Anlässlich des beliebten Hundetages in Friedrichsfelde am 15. und 16. Juni verlosen die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt zwei Familien-Jahreskarten und drei Familien-Tageskarten für den Tierpark Berlin. Die Berliner sind verrückt nach Hunden. Mehr als 100.000 Vierbeiner gibt es in der Hauptstadt. Ein Höhepunkt für viele der Hundebesitzer ist der jährliche Hundetag im Tierpark Berlin, Am Tierpark 125. Dieses Jahr findet er am 15. und 16. Juni statt. Mit der Berliner Woche und...

  • 06.05.19
  • 1.872× gelesen
  •  6
Kultur

Blick zurück in die 80er
Marsha Burns' Poträtfotos der West-Berliner Subkultur

In Berlin ist Marsha Burns nahezu vergessen. Dabei hat die US-amerikanische Fotografin Spuren in der Stadt hinterlassen. Die kommunale Galerie Haus am Kleistpark ruft ihr Werk wieder in Erinnerung. „Marsha Burns lebte 1984 ein halbes Jahr in West-Berlin“, weiß Galerieleiterin Barbara Esch Marowski. Während dieser Zeit habe sie junge Leute aus der Berliner „Szene“ fotografiert, fügt Esch Marowski hinzu. Diese Aufnahmen sind neben anderen erstmals seit langer Zeit wieder in Deutschland zu...

  • Schöneberg
  • 08.04.19
  • 286× gelesen
Kultur

Die Perfidie der Stühle
Fotoserie von Ruth Stoltenberg über den Stasi-Knast

Stühle über Stühle auf den Fotos; sie sind das Objekt Nummer eins in Ruth Stoltenbergs Arbeiten über die Untersuchungshaftanstalt und das Haftkrankenhaus Hohenschönhausen. Die Serie ist jetzt in der bezirklichen Galerie „Haus am Kleistpark“ zu sehen. Ihr Blick ist persönlich. Ruth Stoltenberg geht mit ihrer Kamera immer ganz nahe heran an das, was sie im Bild festhalten will. Sie interessiert sich für Details, im Falle der Stühle im Stasi-Knast für die unterschiedlichen bunten Muster der...

  • Schöneberg
  • 05.02.19
  • 129× gelesen
Kultur

Fotos vom Alltag in Berlin

Schöneberg. Lutz Matschke, Fotograf und Kursleiter an der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg, zeigt bis zum 27. Februar in der Galerie des Hauses der Volkshochschule, Barbarossaplatz 5, seine Fotoserie „Berlin Day by Day“ (Berlin Tag für Tag). Nach Matschkes Worten sind es kleine ironische Inszenierungen aus dem täglichen Leben, keine lange vorbereiteten Installationen, sondern Enthüllungen der alltäglichen Verhältnisse eines ganz normalen Haushalts, ironische Ready-Mades, die eine Verbindung...

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 54× gelesen
Kultur

Die zweite Heimat

Schöneberg. Für sein Projekt „Die zweite Heimat“ reiste Peter Bialobrzeski von 2011 bis 2016 mit seiner Kamera durch Deutschland. Ihn interessierte die Frage, wie das Land aussieht, in dem er seit 50 Jahren lebt, wenn er es im Bild festhält; und wie die Gegenwart aussieht, wenn sie als Vergangenheit betrachtet wird. Das Ergebnis ist bis 31. März in der Galerie im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, zu betrachten, dienstags bis sonntags 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bialobrzeski,...

  • Schöneberg
  • 09.01.19
  • 88× gelesen
Kultur

Fotos vom West-Berlin der 80er-Jahre

Schöneberg. Seit mehr als dreieinhalb Jahrzehnten fotografiert André Kirchner seine Wahlheimat Berlin. Zum 60. Geburtstag des Schöneberger künstlerisch arbeitenden Stadtfotografen zeigt die kommunale Galerie „Haus am Kleistpark“, Grunewaldstraße 6/7, bis 16. Dezember im Rahmen des Monats der Fotografie die Ausstellung „Die West-Berliner Jahre – Fotografien von André Kirchner 1981 bis 1990“. „Es sind viele Schätze zu entdecken, in denen eine vergangene Ära wieder erfahrbar wird“, urteilt...

  • Schöneberg
  • 09.10.18
  • 326× gelesen
  •  1
Kultur

Fotografien "voll der Osten"

Schöneberg. Alltagsszenen, einsame und alte Menschen, verliebte junge Pärchen, Rocker, Hooligans, junge Kirchenmitglieder, die sich für Frieden und Umweltschutz einsetzen: In den 80er-Jahren hielt Harald Hauswald solche Motive in Ost-Berlin mit der Kamera fest: eine Bilderreise in die DDR-Vergangenheit. Die von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Fotografenagentur Ostkreuz herausgegebene Ausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ ist bis 19. Oktober montags bis...

  • Schöneberg
  • 06.09.18
  • 53× gelesen
Kultur
Bei Stepantsminda, Georgien 2015.

Zum Verhältnis von Mensch und Natur
"Über Land": Fotografien von Peter Oehlmann im Haus am Kleistpark

Das Verhältnis von Mensch und Natur: Es ist das große Thema von Peter Oehlmann. Arbeiten des Fotografen sind jetzt in der kommunalen Galerie im Haus am Kleistpark zu sehen. Gegenüber Landschaftsmalern wurde Ende des 18. Jahrhunderts die Forderung laut, ihre gemalten Landschaften mögen ein Ideal darstellen, Ruhe und Harmonie. Eine Frage ließ nicht lange auf sich warten. Gibt es in der Natur überhaupt ein Ideal? Und wie wäre es darstellbar? Goethe meinte, dazu müsse ein Landschaftsbild „Stil“...

  • Schöneberg
  • 27.08.18
  • 125× gelesen
Kultur
Seit acht Jahren ist Sylvia Scannell regelmäßig mit ihrer Panasonic Lumix unterwegs.
3 Bilder

Fotoarbeiten von Sylvia Scannell im Café Kiezoase
Mehr sehen mit der Kamera

Sylvia Scannell ist mit Leib und Seele Physiotherapeutin. Mit derselben Leidenschaft fotografiert sie. Die Kamera ist mittlerweile immer dabei. Arbeiten von Scannell sind jetzt im Café Kiezoase zu sehen.   Seit acht Jahren ist Sylvia Scannell regelmäßig mit der Kamera unterwegs. „Vorher habe ich eigentlich nicht nennenswert fotografiert“, sagt die Künstlerin. „Mit der Kamera in der Hand sehe ich mehr“, so Scannell. Ihr Fotoapparat ist eine Panasonic Lumix mit zwei lichtstarken Objektiven und...

  • Schöneberg
  • 22.07.18
  • 229× gelesen
Bildung
Schwarze Kästen, die es in sich haben: Blick in eines der beiden neuen Labore im Lette-Verein.
2 Bilder

Zwei neue Labore
Lette-Verein modernisiert Fotografie-Ausbildung

Der Lette-Verein kann seine angehenden Fotografinnen und Fotografen für den Berliner, den deutschen und den internationalen Arbeitsmarkt fit machen. Die Bildungseinrichtung am Viktoria-Luise-Platz hat für den Ausbildungsteil Fotografie zwei neue Labore für den Unterricht in den Bereichen digitaler Film, „Multimedia Storytelling“ (im weitesten Sinne die Erzählung einer Geschichte mittels multimedialer Technologien) und „Digital Imaging“, eröffnet. Möglich wurde die Modernisierung in dem...

  • Schöneberg
  • 12.06.18
  • 337× gelesen
Wirtschaft
Entdecke deinen Kiez - werde Kiez-Entdecker auf berliner-woche.de!

Unser Portal in neuem Gewand
Aus Leserreportern werden Kiez-Entdecker auf berliner-woche.de!

Leserreporter haben auf berliner-woche.de schon immer ihren Kiez erkundet, Neues entdeckt und ihren Nachbarn Überraschendes berichtet. Folgerichtig werden unsere angemeldeten Leserreporter jetzt zu Kiez-Entdeckern. Sie können weiterhin Beiträge schreiben, Veranstaltungstermine einstellen und Schnappschüsse machen. Als Kiez-Entdecker wollen Sie sicher auch Ihre Artikel und Bilder von mobilen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones auf berliner-woche.de hochladen. Diese Möglichkeit bietet ab...

  • Kreuzberg
  • 22.05.18
  • 940× gelesen
Soziales

Fotowettbewerb: "Mein Lieblingsort in Berlin"

Berlin. Zum Tag der Städtebauförderung am 5. Mai startete die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen erstmalig einen Fotowettbewerb. Unter dem Motto „Mein Lieblingsort in Berlin – unseren Kiez gestalten“ sind Fotos gefragt. Dabei ist die Sicht der Berliner auf ihre Stadt, auf den ganz speziellen Blick für das Schöne und Besondere, das Berlin und seine Kieze ausmacht, wichtig. Die Fotos sollen zeigen, was den Menschen bei der Gestaltung ihres Kiezes wichtig ist und auch, was ihnen...

  • Charlottenburg
  • 12.05.18
  • 433× gelesen
Kultur
Ein Bild wie aus einer alten Werbekampagne: US-Soldaten, Zigaretten, eiskalte Coke.
4 Bilder

Ausstellung über das Leben der US-Soldaten in "Little America"

Es könnte aus einer amerikanischen Werbekampagne der 50er-Jahre stammen, das Foto von vier jungen Männern, die ihre Coca-Cola genießen. Die Aufnahme ist in der neuen Ausstellung im Alliierten-Museum zu sehen und zeigt US-Soldaten, die im Nachkriegsdeutschland stationiert waren. In „Little America – Leben in der Militär-Community in Deutschland“ gibt es erstmals Einblicke in eine ganz eigene Welt. Die US-Streitkräfte errichteten Stützpunkte, die neben den militärischen Einrichtungen fast...

  • Dahlem
  • 03.04.18
  • 383× gelesen
Kultur

Fotografien von 1976 bis heute

Schöneberg. Am Beispiel von zeitgenössischen Arbeiten von zwölf Fotografinnen und Fotografen von 1976 bis heute zeigt die Ausstellung „In einem anderen Land“ im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, wie sich politische und technologische Veränderungen auf das Werk von Künstlern auswirken. In der von Gabriele Muschter und Uwe Warnke kuratierten Schau sind Arbeiten von Tina Bara, Christian Borchert, Kurt Buchwald, Caroline Dlugos, Else Gabriel, Franz John, Barbara Klemm, Matthias Leupold,...

  • Schöneberg
  • 10.01.18
  • 38× gelesen
Wirtschaft
Die Berliner Woche in einem neuen Look: neues Markenzeichen, neue Schrift und alles linksbündig.
2 Bilder

Berliner Woche und Spandauer Volksblatt: frischer, moderner und auch ein bisschen schräger

Zum Erscheinungstermin 22. November 2017 haben sich die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt eine Verjüngungskur verordnet. Unsere gedruckten Zeitungen sind jetzt frischer, moderner und auch ein bisschen schräger. Vor einem Jahr fragten wir unsere Leser, wie ihnen unsere Zeitung gefällt. 92 Prozent gaben an, dass sie sehr zufrieden bzw. einigermaßen zufrieden sind. Das hat uns natürlich gefreut. Aber es wurden auch zahlreiche Wünsche geäußert: Die Zeitung sollte moderner werden, die...

  • Kreuzberg
  • 21.11.17
  • 1.106× gelesen
  •  1
  •  1
Kultur

Fotografien in der Bibliothek

Schöneberg. Frank Wiemers zeigt in der Thomas-Dehler-Bibliothek, Martin-Luther-Straße 77, Fotografien unter dem Titel „Walking Seagate“. Die Bibliothek ist geöffnet: dienstags bis freitags von 15 bis 19 Uhr, sonnabends von 12 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. KEN

  • Schöneberg
  • 14.11.17
  • 12× gelesen
Leute
Thomas Müller in seinem Element: mit Fahrrad und Kamera.

Mit Drahtesel und Kamera: Thomas Müller ist unser Fahrrad-Leserreporter des Monats August

Berlin. Der Spandauer Thomas Müller ist Funker, Filmer, Radler aus Leidenschaft – und mit seinen Beiträgen und Videos unser Fahrrad-Leserreporter des Monats August. Als Dankeschön erhält er einen 50-Euro-Gutschein von Zweirad Stadler. Der 53-Jährige kann auf ein bewegtes Leben, schwerer Schicksalsschlag inklusive, zurückblicken. Gleich zu Beginn des Gesprächs mit unserem Reporter stellt er klar: „Sie müssen zwischen meinen zwei Leben unterscheiden.“ Im ersten arbeitete er als Mitarbeiter...

  • Spandau
  • 13.09.17
  • 703× gelesen
  •  5
  •  3
Kultur

Fotografien aus den Emiraten

Schöneberg. Die junge Fotografin Melina Papageorgiou ist mehrfach in muslimische Länder gereist, darunter nach Qatar und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Ein besonderes Faszinosum war für Papageorgiou die öffentliche Badekultur der Frauen, die im Burkini oder anderen verhüllenden Kleidungsstücken schwimmen gehen. Die kommunale Galerie im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, zeigt bis 13. August mit „Burkini“ eine Serie von Melina Papageorgious Fotografien, die auch Straßen und...

  • Schöneberg
  • 10.07.17
  • 16× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.