"Belmundo": Ausgehtipp des Monats

Das "Belmundo" präsentiert sich im stilvoll-modernen Ambiente. (Foto: P.R.)
Berlin: Belmundo | Seit 28 Jahren existiert das "Belmundo" in der Winterfeldtstraße 36 am Winterfeldtplatz, das seit dem 8. April wieder von Karin Strahmann geführt wird. Die Gäste dürfen sich ab sofort auf herzhafte Leckereien freuen, die sie sich wunschgemäß aus der Vitrine zusammenstellen lassen können. Zur Auswahl stehen dabei beispielsweise Spinat-, Spargel-, Linsen- oder Bulgursalat, die mit hausgemachten Pasten, unter anderem einer Walnusspaste, Schafs- und Ziegenkäsecrème, je nach Belieben serviert werden. Darüber hinaus ist das "Belmundo" auch für seine hausgebackenen Kuchen und Torten sowie Fruchttartelettes mit Mandelcrème und Baiser bestens bekannt. "Die Fruchtorten werden mit frischem Joghurt kreiert. Sehr beliebt sind die Apfeltarte, Eierlikörtorte oder der feine Käsekuchen", so die Inhaberin, die alle Backwaren auch außer Haus verkauft und auf Vorbestellung für Sie zubereitet. Frühstück und Abendbrot gib es hier ganztägig und "klassisch", das heißt mit Krustenbrot, italienischem Schinken oder Wildsalami, französischem Käse, getrockneten Tomaten, Fassbutter sowie Paprika- und Zwiebelmarmelade. Für den größeren Hunger stehen wechselnde Schmorgerichte, Quiches und Pasta mit hausgemachtem Pesto zur Auswahl. Das "Belmundo" bietet Ihnen Weine, überwiegend von deutschen Winzern, bezogen vom Weinhandel "Weinmichel". Immer donnerstags dürfen sich die Gäste ab 20 Uhr auf Live-Musik mit dem Gitarristen Benedikt Reidenbach freuen. Im stilvoll-modernen Ambiente werden übrigens auch Feiern mit bis zu 50 Personen ausgerichtet. Immer sonntags gibt es einen Brunch für 9,80 Euro, Kinder zahlen 50 Cent pro Lebensalter. Di-Sa 9-23 Uhr und So 10-18 Uhr. 54 86 15 25.


/ P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden