Basar, Musik, Märkte im Überblick

Spandau. Zahlreich sind die Angebote, die Adventszeit in der Havelstadt einzuläuten. So laden Basare, Musik zur Adventszeit sowie der Weihnachtsmarkt im Johannesstift zum Besuch ein.

Am 28. November lädt die Kirchengemeinde Staaken-Gartenstadt, Am Kirchplatz 3a, ab 15 Uhr gemeinsam mit der Zeppelin-Grundschule zum Adventsbasar ein. Verkauft werden Adventsgestecke, Marmeladen und Basteleien. Für die musikalische Begleitung sorgt der Posaunenchor.

Der 29. November startet um 12 Uhr mit Weihnachtlichem zum Mitsingen und Zuhören in der St. Nikolai-Kirche auf dem Reformationsplatz. Der Gemeindebasar der evangelischen Weihnachtskirchen-Gemeinde am Haselhorster Damm 54-58 mit Selbsthergestelltem, Kaffee und Kuchen, Waffeln und Würstchen sowie Basteln für Groß und Klein beginnt um 15.30 Uhr. Adventsmusik zum Zuhören und Mitsingen mit den Chören und Flötengruppen der Weinberg-Kirchengemeinde gibt es um 16 Uhr in der Gnadenkirche an der Jaczostraße 52.

Der Weihnachtsmarkt im Evangelischen Johannesstift an der Schönwalder Allee 26 beginnt am 1. Advent, 30. November, um 10 Uhr. Eine Stunde später öffnet der Weihnachtsgarten unter dem Motto "Das Wunder der Weihnacht erspüren" in der Petrus-Kirchengemeinde an der Grunewaldstraße 7. Mit Kaffee, Tee, Kuchen und Adventsmusik erwartet die Kirchengemeinde Klosterfelde ab 14 Uhr an der Seegefelder Straße 116 Besucher zu ihrem Adventsbasar.

Der "Lebendige Adventskalender" bietet zum 7. Mal in der Jeremia-Kirchengemeinde am Burbacher Weg 2 Möglichkeiten zu Entdeckungen und Begegnungen. Er öffnet erstmals am 1. Dezember um 18.30 Uhr.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.