Lynar-Schüler tourten durch die Gemeinden

Josephine und Massa (von links) sind die Außerirdischen, denen von gläubigen Menschen geholfen wird. (Foto: Schindler)

Spandau. Erfreulicher Abschluss des Theaterprojektes "Was glaubst Du denn?" der Lynar-Grundschule: Als vorerst letzte Aufführung gastierten 13 Schüler am 21. Juni in der Neuköllner Sehitlic-Moschee.

In der Lynar-Grundschule an der Lutherstraße lernen Kinder aus unterschiedlichen Religionen. Schon im vergangenen Jahr hatte die evangelische Religionslehrerin Claudia Schwope mit Kindern aus den Klassen drei bis sechs das Projekt "Was glaubst Du denn?" ins Leben gerufen. Am Ende stand ein Theaterstück, in dem zwei Außerirdische auf der Erde notlanden müssen und Hilfe von den Menschen bekommen, die sich wiederum auf ihre heiligen Schriften berufen, vor allem die Bibel und den Koran. In Spielszenen erfahren die Zuschauer das Wichtigste über Christentum und Islam, und über ein gemeinsames Anliegen: immer anderen helfen. Das Stück wurde neben der Moschee auch in mehreren Gemeinden aufgeführt.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.