EU-Parlamentarier stellen sich den Fragen

Spandau. Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Europaparlamentariern gibt es am 28. April im Rathaus. Damit will der Bezirk vor der Europawahl am 25. Mai aktuelle europäische Themen in den Focus stellen.

Zu der rund zweistündigen Runde laden die Europäische Akademie Berlin, Stadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) und die Europabeauftragte Uta Bohacek ein. In der Diskussion um die Europäische Union (EU) werden Stimmen laut, die eine stärkere Integration befürworten, aber auch Euroskeptiker sind zu hören, die weniger Europa propagieren. Dies wird auch auf lokaler Ebene deutlich.

Für die Diskussion konnten Dr. Sylvia-Yvonne Kaufmann (SPD), Vorsitzende der Europa-Union Berlin, und Joachim Zeller (CDU), Mitglied des Europäischen Parlaments, gewonnen werden. Die Moderation übernimmt Professor Dr. Eckart D. Stratenschulte, Leiter der Europäischen Akademie Berlin. Abgeordnete weiterer Parteien im Europäischen Parlament wurden zur Veranstaltung eingeladen. Die Podiumsdiskussion ist als inklusive Veranstaltung geplant, die von Gebärden- und Schriftdolmetschern unterstützt wird. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss.

Im Vorfeld der Veranstaltung wird von 16 bis 18 Uhr in der Säulenhalle des Rathauses eine Präsentation gezeigt. Zu sehen sind über die Bündnisprogramme "Partnerschaft Entwicklung Beschäftigung" (PEB) und Wirtschaftsdienliche Maßnahmen (WdM) finanzierte Projekte in Spandau.

Wer an der Veranstaltung im Bürgersaal des Rathauses, Carl-Schurz-Straße 2/6, teilnehmen möchte, meldet sich unter 89 59 51 17 oder per E-Mail, p12@eab-berlin.eu, an. Eintritt frei.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.