Siedler machen ihrem Ärger Luft: Protest vor dem Rathaus

Siedler aus Hakenfelde protestierten. (Foto: Ulrike Kiefert)

Spandau. Mit Plakaten und Trillerpfeifen machten jetzt mehr als 100 Siedler und Einzelmieter der Wohnsiedlung Hakenfelde ihrem Ärger öffentlich Luft.

Kurz vor Beginn der Tagung der Bezirksverordnetenversammlung am 16. September im Rathaus protestierten sie vor der Ellipse Spandau am Altstädter Ring gegen „die Willkür des Bürgermeisters". Seit 2013 fordern die Wochenendsiedler und Einzelmieter von Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) als Verhandlungspartner verlässliche Verträge mit langfristiger Laufzeit. Den Vertragsentwurf vom 28. August lehnen die Wohnsiedler ab. Die Einzelmieter warten dagegen nach wie vor auf den angekündigten Vertragsentwurf aus dem Bezirksamt. Bislang sind sie jährlich ohne Angabe von Gründen kündbar. uk
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Karl-Heinz Munske aus Spandau | 17.09.2015 | 16:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.