Geprüft wurde auch der Spandauer Standort von Vivantes

Spandau. Mit der Patientensicherheit nimmt es der Klinikkonzern Vivantes sehr ernst. Gemeinsam mit der Dekra hat er dafür ein Überprüfungssystem entwickelt.

In dessen Rahmen sind jetzt neben dem Klinikum Spandau an der Neuen Bergstraße auch die Kliniken Am Urban und Wenckebach getestet worden. Vom 21. bis 30. Mai wurden die Standorte auf das gute Funktionieren aller Maßnahmen zur Patientensicherheit und das Qualitätsmanagement hin kontrolliert. Die Ergebnisse konnten die Prüfer überzeugen. Betroffen waren von der Prüfung Bereiche wie die das Desinfizieren der Hände, die Sturzprophylaxe oder die Organisation eines Meldesystems für Beinahe-Fehler. Durch letzteres sollen mögliche Fehlerquellen erkannt und ausgeschaltet werden.

Geprüft wurde das entsprechende Verhalten von Ärzten und Pflegekräften, Mitarbeitern der Physiotherapie, des Sozialdienstes und des Patientenbegleitservices. Auch die Patienten selbst wurden in die Weiterentwicklung der Sicherheitsvorkehrungen eingebunden.

Die turnusmäßigen Überprüfungen einzelner Standorte sind notwendig, um das am 9. Januar bundesweit erstmals vergebene Dekra-Zertifikat Patientensicherheit zu sichern. Das würde aberkannt, wenn auch nur ein Standort die Anforderungen nicht erfüllen würde.

Weitere Informationen zur Zertifizierung auf www.vivantes.de.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.