Patientenseminar zu Palliativmedizin am 9. Februar

Prof. Späth-Schwalbe
Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer voranschreitenden, weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine kurative Behandlung anspricht und die Beherrschung von Schmerzen, anderen Krankheitsbeschwerden, psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen höchste Priorität besitzt. Damit ist das Ziel der Behandlung nicht mehr die Verlängerung der Lebenszeit sondern die Linderung von Leiden.

Palliativmedizin ist demnach nicht nur für Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen, sondern prinzipiell für alle Patienten mit Beschwerden bei fortgeschrittenen Krankheiten hilfreich. Die Behandlung ist statt krankheitszentriert symptomorientiert. Wichtig ist, dass nicht das Sterben im Zentrum steht. Vielmehr möchte die Palliativmedizin "mehr Leben" in der verbleibenden Lebenszeit ermöglichen. Wie das möglich ist, erfahren Sie in unserem Patienten-/Angehörigenseminar am 9. Februar durch Prof. Späth-Schwalbe.

Klinik für Innere Medizin - Hämatologie, Onkologie, Gastroenterologie und Palliativmedizin, Chefarzt Prof. Dr. Ernst Späth-Schwalbe am Vivantes Klinikum Spandau, Neue Bergstraße 6, 13585 Berlin, 130 13 26 01, ernst. spaeth-schwalbe@vivantes.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden