Öffentliche Vorspiele beim Wettbewerb Jugend musiziert

Steglitz-Zehlendorf. Am Wochenende vom 13. bis 15. Februar, zeigt der musikalische Nachwuchs beim 52. Wettbewerb Jugend musiziert wieder sein Können. An vier Standorten im Bezirk finden die Regional-Wettbewerbskonzerte statt.

Die Ausscheide beginnen am Freitag, 13. Februar, 16 bis 17.25 Uhr in der Kirche Nikolassee im Kirchweg 21. Junge Organisten treten erstmals in der Kirche zum öffentlichen Wettstreit an. Weiter geht es am Sonnabend, 14. Februar, von 9 bis 13.30 Uhr im Schulgebäude in der Dessauerstraße 49-55. Die Blechbläser stellen sich einer Jury. Von 16 bis 18.40 Uhr wird der Wettbewerb im Bereich Musical ausgetragen. Im Haus der Musikschule Leo Borchard, Martin-Buber-Straße 21, finden die Ausscheide in den Bereichen Klavier vierhändig von 9 bis 12 Uhr und Blockflöte von 15 bis 16.55 Uhr statt. In der Musikschulvilla Grabertstraße 4 werden Ensembleleistungen in den Bereichen Klavier und Streichinstrument von 9 bis 14.15 Uhr sowie Duo Kunstlied von 17 bis 18.30 Uhr zu hören sein.

Am Sonntag, 15. Februar, messen sich Bläser mit den Instrumenten Oboe, Klarinette, Saxophon und Fagott in der Dessauerstraße von 9 bis 17 Uhr. Ensembles präsentieren sich von 15.25 bis 15.55 Uhr mit Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und klassischen Moderne. Im Konzertsaal der Musikschule in der Martin-Buber-Straße entscheidet die Jury von 9 bis 16.30 Uhr über die besten Gitarrenspieler und in der Grabertstraße 4 findet von 9 bis 16 Uhr der Ausscheid im Bereich Querflöte statt.

Alle Vorspiele sind öffentlich und kostenlos. Die besten Musiker aus der Region Berlin Süd messen sich beim Landeswettbewerb. Die besten Talente treffen schließlich beim Bundeswettbewerb aufeinander.

Weitere Informationen bei Anka Sommer: 803 69 96.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.