Deutsch-japanisches Kirschblütenfest auf dem Mauerweg

Am 27. Mai wird die idyllische Kirschblütenallee von zahlreichen Ständen und zwei Bühnen belebt. (Foto: bit-ev.)

Lichterfelde. Auch in diesem Jahr gehört der letzte Sonntag im April dem Japanischen Kirschblütenfest entlang des Berliner Mauerwegs. Zwischen Teltow und Lichterfelde wird ein buntes Programm deutsch-japanischer Kultur geboten.

Am 27. April können die Besucher von 13 bis 18 Uhr unter den 1000 Kirschbäumen picknicken und bummeln. Zwischen Lichterfelder Allee/Ostpreußendamm und dem Japan-Eck verläuft die TV-Asahi-Kirschblütenallee. An den beiden Marktplätzen bei Teltow-Sigridshorst und Teltow-Seehof bieten rund 70 Stände Leckereien aus der Region, Neues aus der Nachbarschaft, Infos zu Kultur und Umwelt. Für Kinder gibt es zahlreiche Mitmach-Angebote und auf zwei Bühnen präsentieren sich deutsche und japanische Künstler.

In erster Linie sind es Nachbarschaftsinitiativen, lokale und regionale Vereine und Anbieter, die für die kulturelle, informative und kulinarische Umrahmung sorgen. "Das Japanische Kirschblütenfest hat bewusst einen nicht-kommerziellen Charakter. Es soll den Dialog und das Gemeinschaftsleben in der Region sowie die deutsch-japanische Freundschaft fördern", betont das Organisations-Team. Es besteht aus Mitgliedern der Bürgerinitiative Teltow, der Umweltinitiative Teltower Platte und der Stadtverwaltung. Die Erlöse aus dem Fest werden für die Pflege und Entwicklung des Berliner Mauerwegs im Bereich der japanischen Kirschbäume eingesetzt.

1990 rief der japanische Fernsehsender TV Asahi Group aus Freude über die Deutsche Wiedervereinigung eine Spendenaktion ins Leben. Knapp 10 000 Kirschbäume in Berlin und Brandenburg konnten mit dem Erlös von rund einer Million Euro gepflanzt werden. Rund 1000 davon stehen zwischen Lichterfelde und Teltow. Mitarbeiter der TV Asahi Group werden zum 13. Kirschblütenfest extra aus Japan anreisen.

Zudem werden aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Berlin und Tokio auch Repräsentanten der Japanischen Botschaft erwartet. Um 14 Uhr wird neben den beiden Bürgermeistern von Teltow, Thomas Schmidt und Steglitz-Zehlendorf, Norbert Kopp, auch der Botschafter von Japan in Deutschland, Takeshi Nakane das Fest offiziell eröffnen und ein Grußwort halten.

Weitere Informationen zum Programm des 13. Kirschblütenfestes gibt es auf www.bit-ev.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.