Sonderausstellung für Garten- und Pflanzenliebhaber

Blick auf den Ushba in Swanetien in Georgien. An den Hängen wächst Bergwald mit Nordmanntanne, Orientfichte und Trautvetters Ahorn. (Foto: G. Parolly, BGBM)

Steglitz-Zehlendorf. Derzeit ist im Botanischen Garten und Botanischen Museum eine Sonderausstellung über den Kaukasus zu sehen. Präsentiert wird die einzigartige botanische Vielfalt dieser Region zwischen Europa und dem Orient. Dazu wurde auch der Gartenabschnitt neu gestaltet.

Der Abschnitt "Kaukasus und Südwestasien" im Botanischen Garten ist neu bepflanzt und überarbeitet worden. Besucher können kaukasische Wälder durchschreiten, Alpenrosengebüsche und alpine Rasen ebenso wie die Steppen entdecken. Neue Infotafeln vermitteln Wissenswertes über typische Lebensräume und Pflanzen. Für die neue Gartenanlage wurden viele Samen und Pflanzen von Expeditionen mitgebracht. In Berlin wurden sie angezogen und vermehrt.

Im Museum zeigt die Ausstellung beliebte Gartenpflanzen und bedeutenden Nutzpflanzen aus dem Kaukasus, die viele Garten- und Pflanzenliebhaber kennen. So kommen die Großköpfige Flockenblume, die Kaukasus-Fetthenne oder der Orientalische Mohn ursprünglich aus dem Kaukasus. Außerdem bietet die Schau viele Stationen zum Mitmachen für die ganze Familie. Die Besucher können unter anderem Bäume in "Zeitkapseln" erforschen, an einem kaukasischen Marktstand stöbern oder mehr zur genetischen Vielfalt kaukasischer Wildbirnen erfahren. Die Ausstellung vermittelt unterhaltsam und multimedial, wie die laufende Kaukasus-Initiative und andere Forschungsprojekte des Botanischen Gartens und Botanischen Museums sowie die Aktivitäten des WWF dabei helfen können, diese Natur- und Kulturlandschaft zu schützen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog- und Essayband mit allen deutsch- und englischsprachigen Ausstellungstexten. Dazu gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm. Erstmals wird ein Audioguide speziell für Kinder angeboten. Familien können mit einer Exkursionstasche den Kaukasus im Museum und Garten erkunden. Gruppenführungen können individuell vereinbart werden.

Sonderausstellung "Kaukasus. Pflanzenvielfalt zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer", Botanischer Garten und Botanisches Museum, Königin-Luise-Straße 6-8, bis 22. Februar 2015, Öffnungszeiten: im Museum täglich von 10 bis 18 Uhr, Freilandbereich täglich von 9 Uhr bis Dämmerung. Eintritt: Garten und Museum: sechs, ermäßigt drei Euro. Nur Museum 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.