Ein Jahr Schutzengel in Steglitz

Zum Geburtstag hatte das Haus in der Bismarckstraße Kinder und Eltern zur Feier eingeladen. (Foto: Bianca Sommerfeld)

Steglitz. Vor fast genau einem Jahr öffnete das Schutzengel-Haus in der Bismarckstraße seine Pforten. Von Anfang an war es ein Anziehungspunkt für die Kinder und Jugendlichen aus der Umgebung.

Der Betreiber der Einrichtung, die Johannes Kinder- und Jugendförderung Deutschland, hat mit dem Schutzengel-Haus offenbar den Nerv der Kinder aus dem Kiez getroffen. In den hellen Räumen an der Bismarckstraße 63 finden sie einen sicheren Ort, an dem sie nach der Schule betreut werden, ein warmes Mittagessen bekommen, Hausaufgaben machen und sich sportlich und kreativ betätigen können. Und das alles ohne bürokratische Hürden und ohne Anmeldungen.

Für viele Familien im Kiez ist das Schutzengel-Haus nicht mehr wegzudenken. Eltern wissen, dass ihre Kinder hier gut aufgehoben sind, wenn sie auf der Arbeit sind. So sind sie sicher, dass die Sprösslinge sich nach der Schule nicht auf der Straße herumtreiben oder den Nachmittag allein zu Hause verbringen müssen.

Im Durchschnitt kommen täglich 50 Kinder in die Einrichtung. Viele Kinder sind jeden Tag hier, weil sie zu Hause keinen Ansprechpartner haben. Ihre Eltern müssen bis zum frühen Abend arbeiten. Andere Kinder kommen gezielt in die Einrichtung, um bestimmte Sportangebote zu nutzen, die sie sich in Sportvereinen oder Kampfsportschulen nicht leisten können.

Die Berliner Kinderhilfe Schutzengel wurde im Sommer 2013 gegründet. Die Wohltätigkeits-Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinderarmut, Gewalt und Vernachlässigung zu bekämpfen. Die Angebote sollen die individuellen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen fördern und die jungen Menschen für ihren weiteren Lebensweg stärken. Die Projekte der Berliner Kinderhilfe werden ausschließlich über Spenden finanziert. Langfristig sollen auch Berliner Unternehmen als Unterstützer gewonnen werden.

Weitere Informationen auf www.berliner-schutzengel.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.