DDR-Geschichte

Lesung zum Leben in der DDR

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Gesundbrunnen | am 05.11.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Gedenkstätte Berliner Mauer | Gesundbrunnen.Im Rahmen der Sonderausstellung „Abrisszeit – Berliner Mauerbilder 1990 bis 1992“ lädt die Gedenkstätte Berliner Mauer am Donnerstag, 9. November, um 19 Uhr zu einer Lesung ein. Unter dem Titel „Zeitenwende – Lebenswende“ wird das Schauspielerpaar Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig von seinem Leben in der DDR und dem vereinigten Deutschland berichten. Joswig wurde 1982 Berufsverbot erteilt, nachdem er einen...

1 Bild

Ausstellung "Jugendopposition in der DDR" in der Gedenkstätte Lindenstraße Potsdam

Potsdam: Gedenkstätte Lindenstraße | Die Anzahl derer, die keine eigene Erinnerung an die DDR haben, wird immer größer. Diese Ausstellung will das Interesse der jungen Generation gewinnen, indem sie von Jugendlichen in der DDR erzählt. Im Mittelpunkt stehen 18 junge Oppositionelle, die sich der SED-Diktatur entgegengestellt haben. Die einen sind an der Ostsee aufgewachsen, die anderen in Thüringen, manche in der Stadt, andere auf dem Land. Warum sie sich...

Als RAF-Terroristen im Osten abtauchten - Silke Maier-Witt und ihr Leben in der DDR

Berlin: DDR-Museum (Besucherzentrum) | Silke Maier-Witt gehörte seit 1977 zur Roten-Armee-Fraktion (RAF) und war als Späherin an der Entführung und Ermordung des damaligen Arbeitgeberpräsidenten Hanns-Martin Schleyer beteiligt. 1979 tauchte sie in der DDR unter. Sie lebte zunächst in Erfurt, wurde dort aber von einem Besucher aus der Bundesrepublik erkannt. Sie unterzog sich einer Gesichtsoperation und zog nach Neubrandenburg. 1990 folgte die Verhaftung, 1991 die...

1 Bild

Walter Ulbrichts nie erhaltenes Geschenk: DDR-Museum bekommt nach Aufruf tausende Spenden

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Mitte | am 01.09.2017 | 93 mal gelesen

Berlin: DDR Museum | Mitte. Er hat sie für den Transport sorgsam in einem Karton verpackt und nimmt sie mit weißen Stoffhandschuhen ganz vorsichtig heraus. Zum Termin hat Sammlungsleiter Jörn Kleinhardt fünf Gegenstände mitgebracht, die ihn besonders begeistern. Es sind nur einige der rund 3000 Objekte, die dem Museum seit einem Aufruf Mitte Januar gespendet wurden. Darunter ist auch ein absolut einmaliges Stück: eine Schatulle, die das...

Buch zur DDR erschienen

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Mitte | am 29.08.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: DDR Museum | Mitte. Das DDR-Museum hat am 22. August den „DDR-Führer. Das Buch zur Dauerausstellung“ veröffentlicht. Auf 199 Seiten werden darin anhand von 17 Leitobjekten aus der Ausstellung interessante Aspekte zur DDR-Geschichte geschildert. Das Buch ist aber nicht nur als Ausstellungsführer, sondern auch als Grundlagenliteratur über das Leben in der DDR geeignet. Die vielen Anekdoten wurden von drei Autoren aufgeschrieben und...

3 Bilder

Open-Air-Kunst entlang der Westside Gallery: “Beyond the Wall” zeigt Bilder von der Grenze

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Friedrichshain | am 11.08.2017 | 82 mal gelesen

Berlin: East Side Gallery | Friedrichshain. Stefan Roloff (63) ist ein deutsch-amerikanischer Künstler. 1984 filmte er von der Westseite aus das DDR-Grenzregime an verschiedenen Orten wie der Oberbaumbrücke, der Bernauer Straße und dem Potsdamer Platz. Seine Aufnahmen sind Teil einer Kunstinstallation.„Beyond the Wall“ kombiniert dabei Videostandbilder mit Zeitzeugenporträts. Diese bestehen aus den Silhouetten der Porträtierten und verschiedenen...

2 Bilder

Bezirk erinnert an Mauerbau: Vor 56 Jahren wurde Berlin geteilt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 04.08.2017 | 93 mal gelesen

Baumschulenweg. Am 13. August 1961 wurde die Mauer gebaut. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick wird mit mehreren Kranzniederlegungen daran erinnern.Rund 20 Kilometer lang war die Grenze, die 28 Jahre den damaligen Bezirk Treptow von den Bezirken Neukölln und Kreuzberg trennte. In den Jahren nach dem Mauerbau versuchten zahlreiche Berliner, auch dort die Flucht in den Westen, nicht wenige bezahlten das mit ihrem Leben. An mehreren...

2 Bilder

Öffentliche Führung Ehemaliges Staatsratsgebäude / ESMT Berlin

ESMT Berlin
ESMT Berlin | Mitte | am 18.07.2017

Berlin: ESMT Berlin | Exklusive Führungen durch das ehemalige Staatsratsgebäude der DDR Melden Sie sich bitte im Voraus an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist: berlintour@esmt.org Unser geschichtsträchtiges Haus hat viel zu erzählen, und die Führungen gewähren Ihnen seltene Einblicke in die Räumlichkeiten, die zu Erich Honeckers Zeiten als Arbeitszimmer, Diplomatensäle und für Staatsbankette genutzt wurden. Erfahren Sie alles über das...

Zukunftsvisionen des Sozialismus

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 14.07.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: DDR Museum | Mitte. Das private DDR Museum in der Karl-Liebknecht-Straße 1 gegenüber dem Berliner Dom zeigt vom 19. Juli bis zum 3. Oktober eine Sonderausstellung mit dem Titel „Aufbruch nach Utopia – Zukunftsvisionen aus der DDR“. Der Eintritt zu dieser Ausstellung ist frei.In 26 Vitrinen werden futuristische Objekte aus der DDR gezeigt. Den roten Faden bilden dabei Titelbilder der Zeitschrift „Jugend und Technik“. Es geht um die...

3 Bilder

Eine Lücke für Erinnerungen: Weddinger Künstlerpaar inszeniert Alltagsgegenstände in Berlins kleinstem Laden

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 17.06.2017 | 249 mal gelesen

Berlin: Lückeladen | Mitte. "Lückeladen" steht am Schaufenster des Minigeschäfts neben dem Eingang zum Nordbahnhof. Hier gibt es skurrile Dinge. Der Künstler Norbert Stück kann zu jedem Unikat eine Geschichte erzählen.Ist das ein Museum? Oder eine Galerie? Vielleicht ein Trödelladen, in dem es DDR-Eierbecher oder originale Zigarrenbanderolen gibt? Irgendwie stimmt alles, und Künstler Norbert Stück, der hier kuriose Fundstücke verkauft, die er...

5 Bilder

DDR-Museum-Kurator Sören Marotz sicherte sich vier Mauerteile in Niederschönhausen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 15.06.2017 | 180 mal gelesen

Niederschönhausen. Sie erinnern nur noch an wenigen Stellen in der Stadt an die Teilung Berlins: Segmente der Berliner Mauer.Oft sind sie Touristenattraktion, wie zum Beispiel die East-Side-Gallery. Oder sie blieben als Mahnung erhalten, wie an der Bernauer Straße. Aber manchmal erkennt der Laie sie auch gar nicht mehr als Mauersegmente. Denn sie werden auch von Firmen des Baustoffhandels als Abtrennung von Schüttgut...

Hase im Rausch : Esther Esche liest Texte ihres Vaters

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 14.06.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Anna-Seghers-Bibliothek | Neu-Hohenschönhausen. „Der Hase im Rausch spielt Cello“ heißt ein musikalisch-literarischer Abend am 21. Juni mit Schauspielerin Esther Esche und dem Cellisten Andreas Greger. Sergej Michalkows Fabel vom betrunkenen Hasen galt als Metapher für das Leben in der DDR zwischen Anpassung und Aufmüpfigkeit, bekannt vor allem durch die Interpretation von Schauspiel-Legende Eberhard Esche. Unter dem Titel „Der Hase im Rausch“...

Ein Forscher berichtet

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 01.06.2017 | 17 mal gelesen

Berlin: Museum Pankow | Prenzlauer Berg. Im Rahmen der Ausstellung „Kein Mensch kennt dieses Versteck“ lädt das Museum Pankow am 15. Juni um 19 Uhr zu einem Vortrag ein. Dr. Frank Ebbinghaus berichtet über die Ergebnisse seiner Forschung zu den Motiven und Methoden der Verdrängungspolitik der DDR gegenüber den Inhabern privater Betriebe. Diese Darstellungen werden durch Matthias Roch ergänzt. Er wird die für die Ausstellung ermittelten konkreten...

1 Bild

Von West nach Ost: Ausstellung thematisiert die Zuwanderung aus der BRD in die DDR

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 30.05.2017 | 25 mal gelesen

Berlin: Museum Pankow | Prenzlauer Berg. Das Pankower Museum zeigt eine neue Ausstellung zu einem Thema, über das bislang wenig öffentlich bekannt war. Dass Bürger aus dem Osten Deutschlands in den Westen ausreisten, war seit Bestehen der DDR ein Thema. Weniger öffentlich bekannt ist, dass es auch eine Rück- und Zuwanderung aus der Bundesrepublik in die DDR gab.Diese war bei Weitem nicht so häufig, wie die in Richtung Westen, aber es gab sie. Diesem...

1 Bild

Flucht und Vertreibung: Ausstellung im Museum Pankow wird verlängert

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 04.05.2017 | 81 mal gelesen

Berlin: Museum Pankow | Prenzlauer Berg. Sie ist äußerst gut besucht und wird deshalb verlängert. Das Museum Pankow zeigt die Ausstellung „Kein Mensch kennt dieses Versteck“ nun bis zum 10. September.Außerdem organisiert das Museumsteam drei Veranstaltungen zur Ausstellung. Diese beschäftigt sich mit der Geschichte der Inhaber der Lichtpaus- und Kopieranstalt Ed. Schoening. Die Firma war ein Familienunternehmen mit Sitz in der Tschaikowskistraße 46....

Exponate zum DDR-Lied

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 05.04.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: DDR Museum | Mitte. Das private DDR-Museum in der Karl-Liebknecht-Straße 1 zeigt vom 12. April bis zum 11. Juli im Foyer kostenlos die Sonderausstellung „Unsre Heimat – Ein Lied in 49 Objekten“. In 26 Vitrinen werden die einzelnen Wörter des Liedtextes mit passenden Objekten veranschaulicht. Das Heimatlied kennt jeder, der in der DDR groß geworden ist. Die Ausstellung versucht anhand des Liedtextes zu zeigen, was Heimat in der DDR...

DDR Museum sucht Ost-Produkte

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 18.01.2017 | 80 mal gelesen

Berlin: DDR Museum | Mitte. Das private DDR Museum in der Karl-Liebknecht-Straße 1 möchte seine Sammlung erweitern und bittet ehemalige DDR-Bürger um originale Gegenstände und erlebte Geschichten.Die Dauerausstellung zum Alltag in der DDR und zur Geschichte des untergegangenen Staates wurde erst kürzlich erweitert, um in Sonderausstellungen „noch mehr Schätze aus dem über 270 000 Objekte umfassenden Depot zu präsentieren“, wie Museumsdirektor...

Die Sprache der Wende: DDR Museum eröffnet Sonderausstellung

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 14.01.2017 | 22 mal gelesen

Berlin: DDR Museum | Mitte. Das private DDR Museum in der Karl-Liebknecht-Straße 1 hat im zehnten Jahr seines Bestehens erstmal keinen Besucherrekord aufgestellt.Dennoch wollten 2016 mit 538.000 Besuchern wieder mehr als eine halbe Million Menschen aus aller Welt in die DDR-Ausstellung gegenüber dem Berliner Dom. 2015 hatten mehr als 584.000 Menschen die interaktive Ausstellung zum Leben in der DDR besucht. Grund für den Besucherrückgang war die...

Buchvorstellung mit Dirk Engelhardt: Berlin – Wo es die DDR noch gibt

via reise verlag
via reise verlag | Mitte | am 07.11.2016

Berlin: Land.Karten Dr. Seiffert | Am 24.11.2016 um 18.30 Uhr wird der Autor Dirk Engelhardt den neuen Text-Bildband „Berlin – Wo es die DDR noch gibt“ in der Buchhandlung Land.Karten Dr. Seifert im Camp 4 vorstellen. An diesem historischen Ort – dem ehemaligen Modesalon Madeleine und dem Blumenhaus Interflor – präsentiert der Autor die eindrucksvollsten Gebäude Ost-Berlins: Läden, Straßenmöbel, Alltagsgegenstände, kulturelle Einrichtungen, Gaststätten,...

1 Bild

„Fluchthelfer“ - Zeitzeuge des Tunnelbaus zu Gast

Markus Steinmeyer
Markus Steinmeyer | Wedding | am 04.10.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Kapernaum-Kirchengemeinde | 57 Menschen flüchteten im Jahr 1964 durch einen Tunnel in der Bernauer Straße in den Westen. »Tokio!« – das war die Parole für die Freiheit. Unter dem Namen »Tunnel 57« ist das spektakulärste Vorhaben der Fluchthelfergruppe um den Jenenser Wolfgang Fuchs in die Geschichte eingegangen. Peter Schulenburg ist damals 23 Jahre alt und Mitglieder der Gruppe. Nach der Vorlesung an der Freien Universität fahren sie zum...

4 Bilder

Typisch Osten: Neue Ausstellung widmet sich dem Design in der DDR

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 08.08.2016 | 83 mal gelesen

Berlin: Kulturbrauerei | Prenzlauer Berg. „Alles nach Plan?“ heißt eine informative Ausstellung im Museum Alltag in der DDR in der Kulturbrauerei. Sie gibt einen Überblick über die Geschichte der Formgestaltung in der DDR bis 1990.Viele Alltagsgegenstände in der DDR hatten eine unverkennbare Form. Man braucht nur an Fahrzeuge wie den Trabi oder die Simson-Mopeds denken. Mitropa-Geschirr, AKA-Haushaltsgeräte oder Radiorekorder von Stern-Radio – alle...

Die DDR in den Medien

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 28.05.2016 | 34 mal gelesen

Berlin: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur | Mitte. In der Veranstaltungsreihe „Deutschland 2.0. Die DDR im vereinigten Deutschland“ laden der Berliner Stasiunterlagenbeauftragte, die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur sowie die Deutsche Gesellschaft zum Diskussionsabend ein.Dabei geht es um das DDR-Bild in den Medien im Spannungsfeld zwischen Ostalgie und Unrechtsdebatte. Experten wollen darüber sprechen, wie der selbst ernannte Arbeiter- und Bauernstaat...

Graf leitet DDR Museum

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 28.04.2016 | 511 mal gelesen

Berlin: DDR Museum | Mitte. Das DDR Museum gegenüber dem Berliner Dom in der Karl-Liebknecht-Straße 1 steht unter neuer Leitung. Wie Museumssprecherin Melanie Alperstaedt mitteilt, führen ab sofort Quirin Graf Adelmann von Adelmannsfelden sowie Gordon Freiherr von Godin das DDR Museum. Zu den Gründen, warum Museumsdirektor Robert Rückel gehen musste, wollte sich das private Museum nicht äußern. Gegründet wurde das Museum mit der interaktiven...

DDR-Prominenz: Wo lebte sie?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 25.03.2016 | 81 mal gelesen

Berlin: Schloss Schönhausen | Niederschönhausen. „Der Majakowskiring – das Regierungsstädtchen in Berlin-Pankow“ ist der Titel einer Führung am 10. April. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Schloss Schönhausen in der Tschaikowskistraße 1. Der Autor Hans-Michael Schulze begibt sich mit den Teilnehmern auf Spurensuche. Im Schloss und am Majakowskiring residierte fast zwei Jahrzehnte lang die DDR-Staatsführung. Das Gebiet war bis 1973 abgeschirmt. Hier lebten unter...

Wie entsteht die Ausstellung?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 31.01.2016 | 31 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Mitarbeiter der Robert-Havemann-Gesellschaft, die ihre Geschäftsstelle an der Schliemannstraße 23 hat, bereiten derzeit die bisher einzige umfassende Open-Air-Ausstellung zur friedlichen Revolution und zum Mauerfall für einen dauerhaften Standort vor. Auf 1300 Quadratmetern dokumentiert die zweisprachige Ausstellung die wichtigsten Stationen der Revolution in der DDR von den Anfängen der Proteste über den...