Anzeige

Alles zum Thema DDR Museum

Beiträge zum Thema DDR Museum

Politik

Der Osten ungeschminkt

Mitte. Bis 1. März ist die Ausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ in der Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur in der Kronenstraße 5 zu sehen. Es handelt sich um eine Zusammenarbeit der Stiftung mit Ostkreuz – Agentur der Fotografen. Sie zeigt mehr als 100 Fotografien von Harald Hauswald. Als erster DDR-Fotograf veröffentlichte er in den 1980er-Jahren in westdeutschen Zeitschriften wie Geo oder stern. Später prägten seine Fotos aus der Zeit vor der friedlichen Revolution das...

  • Mitte
  • 12.02.18
  • 83× gelesen
Kultur
Jörn Kleinhardt kennt die Geschichten hinter den Exponaten. Im 2016 eröffneten Wohnzimmer des DDR-Museums zeigt er seine Lieblingsstücke aus dem Spendenfundus.

Walter Ulbrichts nie erhaltenes Geschenk: DDR-Museum bekommt nach Aufruf tausende Spenden

Mitte. Er hat sie für den Transport sorgsam in einem Karton verpackt und nimmt sie mit weißen Stoffhandschuhen ganz vorsichtig heraus. Zum Termin hat Sammlungsleiter Jörn Kleinhardt fünf Gegenstände mitgebracht, die ihn besonders begeistern. Es sind nur einige der rund 3000 Objekte, die dem Museum seit einem Aufruf Mitte Januar gespendet wurden. Darunter ist auch ein absolut einmaliges Stück: eine Schatulle, die das Wirtschaftsministerium 1961 als Geschenk für DDR-Staatsoberhaupt Walter...

  • Mitte
  • 01.09.17
  • 162× gelesen
Kultur

Buch zur DDR erschienen

Mitte. Das DDR-Museum hat am 22. August den „DDR-Führer. Das Buch zur Dauerausstellung“ veröffentlicht. Auf 199 Seiten werden darin anhand von 17 Leitobjekten aus der Ausstellung interessante Aspekte zur DDR-Geschichte geschildert. Das Buch ist aber nicht nur als Ausstellungsführer, sondern auch als Grundlagenliteratur über das Leben in der DDR geeignet. Die vielen Anekdoten wurden von drei Autoren aufgeschrieben und zusammengetragen. Enthalten sind zudem mehr als 200 Fotos und Grafiken. Das...

  • Mitte
  • 29.08.17
  • 19× gelesen
Anzeige
Kultur
Sören Marotz, Ausstellungsleiter im DDR-Museum, entdeckte zufällig Teile der Berliner Mauer auf einer Baustelle.
5 Bilder

DDR-Museum-Kurator Sören Marotz sicherte sich vier Mauerteile in Niederschönhausen

Niederschönhausen. Sie erinnern nur noch an wenigen Stellen in der Stadt an die Teilung Berlins: Segmente der Berliner Mauer. Oft sind sie Touristenattraktion, wie zum Beispiel die East-Side-Gallery. Oder sie blieben als Mahnung erhalten, wie an der Bernauer Straße. Aber manchmal erkennt der Laie sie auch gar nicht mehr als Mauersegmente. Denn sie werden auch von Firmen des Baustoffhandels als Abtrennung von Schüttgut verwendet. Und im Berliner Umland nutzen landwirtschaftliche Betriebe...

  • Niederschönhausen
  • 15.06.17
  • 232× gelesen
Kultur

3000 neue Objekte: Aufruf des DDR-Museums war ein Erfolg

Mitte. Vor einigen Monaten rief das DDR Museum ehemalige DDR-Bürger auf, ihm dringend gesuchte Objekte zu überlassen. Tausende meldeten sich. So war es möglich, die Sammlung um mehr als 3000 Objekte aus dem DDR-Alltag zu ergänzen, zum Beispiel ERIKA Schreibmaschinen aus allen Jahrzehnten und in allen Farbgebungen, vom Begrüßungsgeld gekaufte Radios, diverse Genex-Kataloge, seltene Musikinstrumente oder Reiseunterlagen über die Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff „MS Völkerfreundschaft“. „Im Namen...

  • Mitte
  • 06.06.17
  • 91× gelesen
Wirtschaft

DDR Museum bei Touristen beliebt

Mitte. Das private DDR Museum gegenüber dem Berliner Dom in der Karl-Liebknecht-Straße 1 ist laut einer Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) das bei ausländischen Touristen beliebteste Museum Deutschlands. Es landete auf Platz 36 der „TOP 100-Ziele im Reiseland Deutschland“, die vom DZT im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft seit 2012 bei ausländischen Besuchern ermittelt werden. Bei den 100 beliebtesten Sehenswürdigkeiten kam in Berlin das Brandenburger Tor auf Platz...

  • Mitte
  • 13.10.16
  • 12× gelesen
Anzeige