Alles zum Thema Zeitzeugen

Beiträge zum Thema Zeitzeugen

Kultur

Verein sucht Zeitzeugnisse

Lichtenberg. Für eine geplante Ausstellung sucht das Bürgerkomitee 15. Januar Fußball-Sachen und Utensilien des SV Lichtenberg 47 beziehungsweise EAB Lichtenberg 47. Willkommen sind Trikots, Fußballschuhe, Bälle und Wimpel aus DDR-Zeiten. Auch Zeitzeugenerlebnisse über den SV Lichtenberg 47, die unmittelbare Nähe zum Ministerium für Staatssicherheit, die Namensgebung des Hans-Zoschke-Stadions und die Pläne, das Stadion zugunsten der Stasi-Erweiterung abzureißen, sammelt der Aufarbeitungsverein....

  • Lichtenberg
  • 18.10.18
  • 40× gelesen
Kultur
Auch das Bettenhaus Schwersenzer an der Breiten Straße 48 wurde Opfer der Pogromnacht.

Jugendgeschichtswerkstatt sucht noch Zeitzeugen
Trauriges Jubiläum: 80. Jahrestag der Pogromnacht

Die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau sucht Zeitzeugen und Dokumente zur Pogromnacht, die sich am 9. November zum 80. Mal jährt. Die Nacht, in der 1938 in Deutschland die Synagogen brannten, jüdische Geschäfte zerstört und geplündert und jüdische Bürger misshandelt und ins Konzentrationslager gesteckt wurden, hinterließ auch in Spandau ihre Spuren. Die Synagoge am Lindenufer wurde angesteckt, viele Geschäfte in der Altstadt und drum herum wurden geplündert, jüdische Menschen geschlagen....

  • Spandau
  • 13.10.18
  • 45× gelesen
Wirtschaft
Die Zeitzeugen Renate Ulrich und Peter Berlien mit Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité, beim Festakt zum Jubiläum des Charité Campus Benjamin Franklin (CBF).
5 Bilder

Zeitreise zu den Anfängen
50 Jahre Charité Campus Benjamin Franklin: Zeitzeugen erinnern sich

Das Klinikum Steglitz, das 1968 als modernstes in Europa eröffnet wurde, feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Zwei Ausstellungen im Charité Campus Benjamin Franklin geben einen Rückblick in die Geschichte des Krankenhauses. Am Donnerstag, 11. Oktober, werden im Südfoyer eine Ausstellung zur Geschichte des Hauses sowie eine Bürgerausstellung über Zeitzeugen eröffnet, die zwischen 1968 und heute am Klinikum wirkten. Unter ihnen sind auch Renate Ulrich und Peter Berlien. Die...

  • Steglitz
  • 08.10.18
  • 59× gelesen
Bildung
Zeitzeugen Ilse und Wolfgang Göring treffen auf Johanna und Berrin aus dem Hans-Carossa-Gymnasium.
4 Bilder

Luftbrücke zum Anfassen
Carossa-Schüler drehen Doku mit Zeitzeugen

Sie waren Kinder der Berliner Luftbrücke. Jetzt treffen Zeitzeugen von damals auf Schüler des Hans-Carossa-Gymnasiums. Mercedes Wild schimpft heute noch auf die Jungs, die immer die ersten waren bei den Candy-Fallschirmen. Sie als Mädchen hatte stets das Nachsehen und bekam ihren ersten, mit Schokolade gefüllten Fallschirm aus Taschentüchern erst 1989 überreicht und zwar vom legendären US-Piloten Gail Halvorsen persönlich. Jörg Sonnabend wiederum erinnert sich an die vielen Kaffeebohnen,...

  • Spandau
  • 23.09.18
  • 180× gelesen
Leute
Elvira Wadin Herrmann wurde 1926 in Berlin geboren, studierte nach dem Krieg Kunst und Kunstgeschichte und lebt heute in Bremen.
2 Bilder

Luftangriffe auf Schmargendorf
Elvira Wadin-Herrmann schildert ihre dramatischen Kriegserlebnisse

Elvira Wadin-Herrmann, geboren 1926, ist Zeitzeugin des Zweiten Weltkrieges. Ihre Erlebnisse hat sie aufgeschrieben, ihr Buch beginnt mit dem Einmarsch der russischen Armee in Berlin. „Gehungert, gefroren, gezeichnet, aber Berlin hat überlebt“ schildert sie unpolitisch, detailliert und emotional, wie das Leben für Nachkriegskinder war – in Schmargendorf. „Nach der folgenden Nacht fuhr die Krankenschwester mit dem russischen Panzerspähwagen und unserem Gisbert durch die Kampfzone in das...

  • Charlottenburg
  • 15.09.18
  • 116× gelesen
Kultur
Der Verein Alliierte in Berlin zeigt am Rande des Flughafens Tegel Fahrzeuge und Gerätschaften, die die Alliierten in Berlin benutzten. Aber auch Privatleute dürften noch historische Autos besitzen.

Bezirksamt sucht Luftbrücken-Zeitzeugen
Erinnerung an die Alliierten

Der Fachbereich Senioren des Bezirksamtes sucht Zeitzeugen für die Feierlichkeiten anlässlich von 70 Jahren Luftbrücke im kommenden Jahr. Des 70. Jubiläums des Endes der Luftbrücke gedenkt der Bezirk mit einem großen Konzert im Ernst-Reuter-Saal am Freitag, 10. Mai 2019. Anlässlich dieser Veranstaltung sucht der Fachbereich Senioren des Bezirksamtes Zeitzeugen, die am Aufbau des ehemaligen französischen Flughafens (jetzt Berlin-Tegel) mitgewirkt haben. Die Zeitzeugen werden als Ehrengäste...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 31.08.18
  • 41× gelesen
Bildung

Fluchtversuche am Eisernen Vorhang
Zeitzeugengespräch anlässlich des 57. Jahrestags des Mauerbaus

Anlässlich des 57. Jahrestags des Mauerbaus am 13. August laden die Stiftung Berliner Mauer und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur für 9. August um 18.30 Uhr zu einem Vortrag und Zeitzeugengespräch in das Besucherzentrum der Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße 119 ein. Unter dem Titel „Die verlängerte Mauer – Fluchtversuche am Eisernen Vorhang“ geht es um die Zusammenarbeit der Ostblockländer und der DDR bei der Absicherung der Grenzen und der strafrechtlichen...

  • Gesundbrunnen
  • 02.08.18
  • 87× gelesen
Bildung

Einladung zur Studienreise

Lichtenberg. Seit über 13 Jahren bietet die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke) Studienfahrten an, die zu Orten des antifaschistischen Widerstandes führen. Die Reisen für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren beinhalten Zeitzeugengespräche, Gedenkstättenbesuche und Diskussionsrunden zur aktuellen politischen Lage. In diesem Jahr lädt Gesine Lötzsch zur Studienreise nach Österreich und Slowenien ein: mit einem Besuch der Gedenkstätten Mauthausen, Gusen und Loibl sowie...

  • Lichtenberg
  • 11.07.18
  • 47× gelesen
Bildung

Zeitgeschichte als Videoinstallation

Charlottenburg. Die beiden Medienkünstler Ina Rommel und Stefan Krauss stellen am Donnerstag, 14. Juni, um 15 Uhr ihre Videoinstallation "Kriegskinder" in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22, vor. Das Projekt lässt Geschichten von Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges wie eine Flaschenpost aus der Vergangenheit in die Gegenwart reisen. Die Installation zeigt Menschen, die kurz vor oder während des Krieges geboren wurden und die Wirren und die Gewalt dieser Zeit...

  • Charlottenburg
  • 09.06.18
  • 91× gelesen
Wirtschaft

40 Jahre Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße: Zeitzeugen und Fotos gesucht

Die Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße wird in diesem Jahr 40 Jahre. Dieses Ereignis möchte die AG Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße vom 1. bis 10.Juli gebührend feiern – und bittet um Mithilfe. Waren Sie, Ihre Eltern, Großeltern oder andere Menschen, die Sie kennen, 1978 bei der Eröffnung der ersten Fußgängerzone zwischen Krumme Straße und Schillerstraße dabei? Wenn ja: Welche Erinnerungen haben Sie an diesen Tag? Berichte, Zeitungsartikel und natürlich jede Menge Fotos von dem ersten Tag...

  • Charlottenburg
  • 07.05.18
  • 579× gelesen
Leute

Wer ließ sich zur Miss wählen?

Pankow. Der Verein Film- und Videoautoren Berlin möchte eine Dokumentation über die Miss-Wahl 1993 im Thuleklub in Pankow drehen. Dafür werden Zeitzeuginnen gesucht. Wer hat damals bei der Miss-Wahl mitgemacht? Was ist aus den Mädchen geworden? Wie denken sie heute darüber, an einer Miss-Wahl teilgenommen zu haben? Welche Emotionen gab es, was sagten die Eltern dazu? War es Stolz, Freude, ein eimaliges Erlebnis? Das Videomaterial von damals ist noch vorhanden. Bekannt sind auch die (damaligen)...

  • Pankow
  • 01.05.18
  • 43× gelesen
Bildung

Bildungskino und Diskussion: Filmreihe "#2030" geht weiter

Die Filmreihe "#2030", eine Event-Serie der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung des Bezirksamtes in Kooperation mit dem delphi Lux und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung, zeigt am Freitag, 4. Mai, um 18 Uhr im delphi Lux, Kantstraße 10, den Film „Monsieur Mayonnaise“ von Travor Graham. Der Streifen nimmt die Zuschauer mit auf die außergewöhnliche Reise des Künstlers und Filmemachers Philippe Mora. Ausgestattet mit Pinsel, Farben und Staffelei, erkundet Philippe...

  • Charlottenburg
  • 30.04.18
  • 172× gelesen
Bauen
Es braucht noch etwas Phantasie, um sich hier einen weitläufigen begrünten Platz vorzustellen.
2 Bilder

Der Otto-Weidt-Platz – ein kleines Wunder: Initiative der NS-Zeitzeugin Inge Deutschkron

Inge Deutschkron, Ehrengast beim symbolischen ersten Spatenstich für den neuen Stadtplatz in der Europacity, sprach von einem „kleinen Wunder“. Denn entgegen dem Beschluss der BVV Mitte, Straßen und Plätze nur nach Frauen zu benennen, bis Gleichheit erreicht sei, hat es die jüdische Schriftstellerin und Zeitzeugin Inge Deutschkron erreicht, dass dem Platz der Name Otto Weidts gegeben wurde, ihrem Überlebenshelfer in der Nazi-Diktatur. Deutschkron hat die Initiative zur Namensgebung ergriffen....

  • Moabit
  • 21.04.18
  • 149× gelesen
Kultur
Spaß mit Kindern: Kosko im Tierpark. Die Freunde Hauptstadtzoos wünschen sich Zeitzeugen, die von Erlebnissen mit der Elefantendame erzählen können.
3 Bilder

Wer erinnert sich an Elefantin Kosko? Verein sucht Zeitzeugen

Der Förderverein von Tierpark und Zoo sucht Zeitzeugen und fragt: Wer erlebte den asiatischen Elefanten Kosko – eigentlich eine Elefantendame - im Tierpark Berlin? Vor genau 60 Jahren organisierte der Tierpark Berlin einen großen Tiertransport aus Vietnam. Die damals erst zweijährige Asiatische Elefantenkuh Kosko kam als Geschenk des vietnamesischen Staatspräsidenten Ho-Chi-Minh an die Spree und wurde schnell der Liebling der Berliner Kinder. Offiziell fand die Begrüßung von Kosko am 5. Mai...

  • Friedrichsfelde
  • 18.03.18
  • 116× gelesen
Kultur
Anno 1953: Bei "Lebensmittel Lawrenz" in der Malchiner Straße durfte noch angeschrieben werden.
3 Bilder

Kurios und empörend: Broschüre mit Geschichten von 22 Zeitzeugen erschienen

Heimatgeschichte aus allererster Hand: Vor kurzem ist der zweite Teil der Broschüre „Britzer erzählen“ erschienen. Er kostet zwei Euro – wenig Geld für eine garantiert interessante Lektüre. Zweiundzwanzig Zeitzeugen erinnern sich, berichten Wissenswertes und auch Kurioses aus der Lokalgeschichte. Sie rufen Murmelspiel, Stoppelfeld-Schlachten und das zweifelhafte Vergnügen, im Winter Leibchen tragen zu müssen, ins Gedächtnis zurück. Sie erklären, warum der Buschrosensteig einen Namen...

  • Britz
  • 21.02.18
  • 173× gelesen
Bildung
Die Überlebenden sind die Gesichter und Stimmen der Erinnerungskultur. Sie haben die Macht, Menschen zu erreichen zu sensibilisieren für ausgrenzende Tendenzen heute.
9 Bilder

"Gegen das Vergessen" will erinnern, wachrütteln und vorbeugen

Die Freiluftinstallation „Gegen das Vergessen“ des Künstlers Luigi Toscano auf dem Mittelstreifen der Schloßstraße hat am 29. Januar eröffnet. Konzept, Reden und große Resonanz unterstrichen die enorme Bedeutung der 70 überlebensgroßen Porträts von Verfolgten des NS-Regimes. Dank des konzertierten und konzentrierten Zusammenwirkens aller Beteiligten ist „Gegen das Vergessen“ viel mehr geworden als eine bloße Fotoausstellung und besser als Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) es sinngemäß tat,...

  • Charlottenburg
  • 01.02.18
  • 277× gelesen
Kultur

Geschichten von der Insel

Charlottenburg-Nord. Wer hat die Schlacht am Tegeler Weg miterlebt? Oder den Bau der U-Bahn bis zum Mierendorffplatz? Wer hat andere Geschichten aus den 60er- und 70er-Jahren parat, die er mit anderen teilen möchte? Zeitzeugen, eingefleischte Kiezbewohner, Neu-Insulaner, Mierendorff-Insel-Fans und solche, die es werden wollen, sind beim nächsten Erzählcafé am Mittwoch, 15. November, im Haus am Mierendorffplatz, Mierendorffplatz 19, richtig. Die Reihe "Mein Kiez und ich – Geschichte(n) in Wort...

  • Charlottenburg
  • 08.11.17
  • 30× gelesen
Kultur
Künstler Stefan Roloff trägt seine Motive auf die Mauer auf.
3 Bilder

Open-Air-Kunst entlang der Westside Gallery: “Beyond the Wall” zeigt Bilder von der Grenze

Friedrichshain. Stefan Roloff (63) ist ein deutsch-amerikanischer Künstler. 1984 filmte er von der Westseite aus das DDR-Grenzregime an verschiedenen Orten wie der Oberbaumbrücke, der Bernauer Straße und dem Potsdamer Platz. Seine Aufnahmen sind Teil einer Kunstinstallation. „Beyond the Wall“ kombiniert dabei Videostandbilder mit Zeitzeugenporträts. Diese bestehen aus den Silhouetten der Porträtierten und verschiedenen Interview-Zitaten. Zu den Zeitzeugen zählen unter anderem die...

  • Friedrichshain
  • 11.08.17
  • 112× gelesen
  •  1
Soziales

Der Mittelhof sucht Zeitzeugen

Zehlendorf. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Vereins Mittelhof, das kürzlich gefeiert wurde, sind jetzt Zeitzeugen gefragt. „Wir suchen Zehlendorferinnen und Zehlendorfer, die den Anfang und die ersten Jahre des Nachbarschaftsheims miterlebt haben“, sagt Mittelhof-Leiter Gerald Saathoff. Kontakt unter   80 19 75 40 oder per E-Mail an villa@mittelhof.org. uma

  • Zehlendorf
  • 22.07.17
  • 15× gelesen
Kultur
Ein Foto aus den Anfängen: Mitstreiter des damals neuen Nachbarschaftsheims.
2 Bilder

Handarbeiten und Rock ’n’ Roll: Nachbarschaftsheim sucht Zeitzeugen und Fotos

Neukölln. Das Nachbarschaftsheim Neukölln an der Schierker Straße 53 will in diesem Jahr ganz groß feiern: Es wird 70 Jahre alt. Nun werden Zeitzeugen gesucht, die Geschichten erzählen können oder noch alte Fotos haben. Das Nachbarschaftsheim hat viele Gesichter: Begonnen hat alles mit einer Baracke an der Werbellinstraße, später entstand das „Weiße Haus am Körnerpark“ mit Tanzsaal und Rock ’n’ Roll. Zum runden Geburtstag soll es eine ganze Reihe von Veranstaltungen geben. Den Auftakt macht...

  • Neukölln
  • 04.03.17
  • 59× gelesen
Kultur

Kolonie sucht Zeitzeugnisse

Wilmersdorf. Für eine Dokumentation über ihren Teil Wilmersdorfs sucht der Verein Künstlerkolonie Berlin am Ludwig-Barnay-Platz noch Material. Als Abrundung zu den bereits gesichteten 1000 Beiträgen können Heimatkundler den Archivaren mit Bildern, besonders mit Innenansichten, und Dokumenten, wie alten Mietverträgen, persönlichen Aufzeichnungen und Informationen über Künstler, die hier einmal gewohnt haben, weiterhelfen. Wer die Künstlerkolonie unterstützen möchte, meldet unter  55 87 31 27...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.17
  • 8× gelesen
Kultur

Künstlerkolonie sucht Experten

Wilmersdorf. Über die eigene Geschichte kann die Künstlerkolonie Wilmersdorf auch nicht immer so detailliert Auskunft geben, wie sie es gerne möchte. Jetzt sucht der dazugehörige Verein „Künstlerkolonie Berlin“ deshalb nach Experten, die mit ihrem Wissen noch genauer Aufschluss geben über die Historie des Stadtviertels. Fotos, Zeichnungen, Briefe, Urkunden und andere Dokumente sind ebenso willkommen wie persönliche Schilderungen. Wer Beiträge liefern möchte, meldet sich per E-Mail unter...

  • Wilmersdorf
  • 05.07.16
  • 11× gelesen
Kultur
Zufriedene Gesichter in der Ausstellunge. Bürgermeisterin Angelika Schöttler ist die Erste, die den Vertrag unterzeichnet. Es folgen Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (rechts), Kuratorin Katharina Kaiser (links) und ihre Stellvertreterin Regina Szepansky (2. von rechts).
2 Bilder

„Wir waren Nachbarn“ gesichert

Schöneberg. Die Zukunft des Ausstellungsprojekts „Wir waren Nachbarn“ ist gesichert. Am 16. Juni unterzeichneten Bürgermeister Angelika Schöttler (SPD), Kultur- und Bildungsstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) sowie Kuratorin Katharina Kaiser und ihre Stellvertreterin Regina Szepansky vom Förderverein „frag doch!“ einen Vertrag zur weiteren Betreuung und Weiterentwicklung der Ausstellung. In dieser so besonderen, weit über Tempelhof-Schöneberg und Berlin ausstrahlenden Schau in der sanierten...

  • Schöneberg
  • 21.06.16
  • 314× gelesen
Politik

Initiative sucht Zeitzeugen

Wilmersdorf. Wie sah es früher aus im Kiez rund um die Blissestraße? Das fragen sich die Mitglieder der Bürgerinitiative Wilmersdorfer Mitte – und suchen nun nach historischem Material und vor allem nach Zeitzeugen. So will man Stoff erhalten für eine Stadtführung zum Tag des Offenen Denkmals am 10. und 11. September. Wer eine spannende Geschichte zu erzählen hat, darf sie im Rahmen der Tour auch persönlich vortragen. Melden können sich die Zeitzeugen per E-Mail unter...

  • Charlottenburg
  • 21.05.16
  • 8× gelesen