Stasi-Zentrale

Beiträge zum Thema Stasi-Zentrale

Bauen

Erste umfassende bauhistorische Studie zum ehemaligen Stasigelände in Berlin
stream

online geht! https://youtu.be/c5SPMepZXoM 19.11.2020 18 Uhr. link... Bürgerkomitee 15. Januar e.V. präsentiert: Erstmals liegt jetzt eine systematische und umfassende bauhistorische Studie zum Gesamtkomplex des ehemaligen Stasigeländes vor. Die Autoren, die Architektin Marie Josée Seipelt und der Stadtplaner Eckhard Haslerhaben sie erst kürzlich fertiggestellt. In unserem Stream wird die Studie erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie der Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee 15....

  • Lichtenberg
  • 13.11.20
  • 53× gelesen
Kultur

Film über die Cambridge Five

Lichtenberg. In seiner Reihe „Der Film, der aus der Kälte kam“ veranstaltet das Bürgerkomitee 15. Januar am 4. November 19 Uhr den nächsten Filmabend. Diesmal werden Filme von Treffen und Feiern mit ehemaligen Kundschaftern der Hauptverwaltung Aufklärung (HV A) der Staatssicherheit sowie ein Film von einer Podiumsveranstaltung in der HV A-Schule mit George Blake und Kim Phiby gezeigt. Diese beiden gehörten zu den „Cambridge Five“. Um ihre „Kundschafter“ betrieben die sozialistischen...

  • Lichtenberg
  • 25.10.20
  • 87× gelesen
Sonstiges

DDR-Spionage im Film . Der Film der aus der Kälte kam
Feiern mit Stasi-West-Agenten und den legendären „Cambridge Five“

Filme: Feiern mit ehemaligen Kundschaftern und Podiumsveranstaltungen mit George Blake und Kim Philby in der Schule der HV A unbedingt vorher anmelden: bueko_1501_berlin2@web.de Um ihre „Kundschafter“ betrieben die sozialistischen Geheimdienste einen besonderen Kult. Auch die Gruppe von fünf Spionen, die der KGB in den 1930er Jahren an der berühmten Universität von Cambridge anwarb, gehört zu den größten Legenden in der Geschichte der Spionage. Als Helden gefeiert und tourten Kim Philby...

  • Lichtenberg
  • 19.10.20
  • 34× gelesen
Kultur

Film über die Schule der Spione

Lichtenberg. „Der Film, der aus der Kälte kam“ ist das Motto einer Reihe von Filmen, die der Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee 15. Januar e.V. in den nächsten Monaten auf dem ehemaligen Stasi-Gelände an der Ruschestraße 103 präsentiert. In dieser Reihe ist am 14. Oktober um 19 Uhr „Die Schule der DDR-Spione“ zu sehen. 1988 weihte die Auslandsaufklärung der DDR, die HVA, ihr neues Ausbildungszentrum in Gosen bei Berlin ein. Hier sollten die Offiziere und hauptamtlichen Mitarbeiter zu guten...

  • Lichtenberg
  • 29.09.20
  • 75× gelesen
Bildung

Führungen zum Tag des offenen Denkmals am 12. September
Von der Stasi-Zentrale zum Campus für Demokratie

Am Tag des offenen Denkmals am 12. September laden Akteure der „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“ zur Spurensuche und zu Gesprächen ein. Die weitgehend im Original erhaltene Etage im Dienstsitz von Erich Mielke an der Ruschestraße 103 kann man als Teil des Stasimuseums besuchen. Im ebenfalls denkmalgeschützten Haus 7 haben Mitarbeitender des Stasi-Unterlagen-Archivs ihre Büros. Hier ist die Dauerausstellung „Einblick ins Geheime“ zu sehen. Im Innenhof führen Zeitzeugen durch die...

  • Lichtenberg
  • 03.09.20
  • 73× gelesen
  • 1
Kultur

Filme am Campus der Demokratie

Lichtenberg. Der Innenhof der ehemaligen Stasizentrale an der Ruschestraße 103 wird am 27. August und 3. September zum großen Open-Air-Kino. Dafür sorgen die Robert-Havemann-Gesellschaft, das Stasimuseum und der Verein ASTAK mit Unterstützung des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen. Am 27. August 19.30 Uhr ist zunächst der Spielfilm „Fatherland“ zu sehen. Darin geht es um einen DDR-Liedermacher, der in den Westen abgeschoben wurde. Nach dem Film findet ein Gespräch mit dem Liedermacher...

  • Lichtenberg
  • 21.08.20
  • 92× gelesen
Kultur
Video

Filme in der ehemaligen Stasi-Zentrale
Campus-Kino: Der vergessene Schatz

An einem geheimen Ort in Brasilia lagert ein Schatz: die größte Privatsammlung nonkonformer Kunst aus der DDR. Ihr Sammler, ein brasilianischer Diplomat, ist der Schlüssel zu einem fast vergessenen Kapitel deutscher Geschichte. Aus der Perspektive des Regisseurs Tom Ehrhardt, der Aktivistin und Schriftstellerin Gabriele Stötzer, des Malers Eberhard Göschel und des exzentrischen Sammlers Chagas Freitas aus dem brasilianischen Urwald erzählt der Film von Freundschaft und Kunst, den...

  • Lichtenberg
  • 19.08.20
  • 223× gelesen
Politik
Mit diesen drei Karten können sich Radfahrer auf Spurensuche in Lichtenberg, Pankow und Mitte begeben.

Mit dem Rad auf Spurensuche
Karten zu Orten der Friedlichen Revolution

„Kontraste. Orte der Opposition und Orte der Repression“ war der Titel einer ersten Fahrradkarte, die in Kooperation der Bezirke Lichtenberg, Pankow und Mitte Ende vergangenen Jahres herausgeben wurde. Diese Karte wurde mit Blick auf das Jubiläum "30 Jahre Friedliche Revolution" im Ostteil der Stadt zusammengestellt. Weil nicht nur Lichtenberg, sondern auch Pankow und Mitte vor 30 Jahren im Fokus der Ereignisse standen, wurde diese Karte in einem Gemeinschaftsprojekt dieser drei Bezirke...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 29.07.20
  • 78× gelesen
Ausflugstipps

Stasi-Zentrale Lichtenberg
Das Stasigelände als Spiegel der DDR-Architektur

Vortrag mit Bildern von Prof. Axel Klausmeier, Direktor der Gedenkstätte Berliner Mauer Das Gelände des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) war in der DDR Zentrum des Nachrichtendienstes und der Geheimpolizei. Folglich ist es zurecht in erster Linie als Zentrale der Repression gegen die Bevölkerung der DDR bekannt. Dennoch verrät ein Blick auf die Architektur dieses städtebaulichen Ensembles sehr viel über die Entwicklungsgeschichte des Ministeriums. Alle Bauphasen der Architektur...

  • Lichtenberg
  • 20.06.20
  • 205× gelesen
  • 1
Ausflugstipps

Ehemalige Stasi-Zentrale in Lichtenberg
Führungen am ehemaligen Stasi-Gelände

unter freiem Himmel, kleine Gruppen, entsprechend den Gesundheitsvorschriften. "Stasi contra Kiez"-Stadtführung mit historischen Fotos Die Führung zeigt an der Entwicklung der Stasi-Zentrale in Berlin, wie der Überwachungsapparat von Erich Mielke sich immer weiter ausdehnte und sich buchstäblich in den Kiez hineinfräste. Der Konflikt mit dem Umfeld steht symbolisch für die Ausweitung der Überwachung und das Eindringen des MfS in den Alltag der DDR-Bürger. Anmeldung unter...

  • Lichtenberg
  • 22.05.20
  • 198× gelesen
  • 1
Politik
Eingang zur Ausstellung "Einblick ins Geheime".
2 Bilder

"Die Daten, die ich rief"
Online-Veranstaltungen aus der Stasi-Zentrale

Im Stasi-Unterlagen-Archiv in der Ruschestraße 103 finden sich die Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit (1950 bis 1989). Mit der digitalen Veranstaltungsreihe "Campus-Stream" möchte das Archiv, auch bei geschlossenen Türen, mit Interessierten im Gespräch bleiben. Der nächste Termin am 20. Mai um 17 Uhr behandelt das Thema "Die Daten, die ich rief". Hier spricht Dagmar Hovestädt (BStU) mit der Publizistin Katharina Nocun (Autorin von „Die Daten, ich rief“) über ihr Engagement für...

  • Lichtenberg
  • 14.05.20
  • 187× gelesen
Bildung
Campus für Demokratie

Campus-Stream
Bürgerrechte im Ausnahmezustand

4. Mai 2020 | 17.00 Uhr Campus-Stream: Bürgerrechte im Ausnahmezustand Der DDR-Oppositionelle und Osteuropaexperte Wolfgang Templin spricht mit Bürgerrechtler Łukasz Szopa (Vorstandsmitglied des Komitee zur Verteidigung der Demokratie (KOD)) über seine langjährige Beziehung zu Polen, Probleme der deutschen und polnischen Demokratie angesichts der Corona-Krise und künftige Herausforderungen für die polnisch-deutsche Partnerschaft im europäischen Kontext. Link zum Live-Stream: Facebook:...

  • Lichtenberg
  • 29.04.20
  • 147× gelesen
Ausflugstipps
Kinder nehmen an einer Familienführung teil in der Ausstellung "Einblick ins Geheime" im Stasi-Unterlagen-Archiv in Berlin-Lichtenberg.

Führung für Familien mit Kindern von 7-12 Jahren
„Einblick ins Geheime“ mit Blick ins Stasi-Unterlagen-Archiv

Wie funktioniert ein Archiv? Was ist das Besondere an den Stasi-Akten? Und warum werden rund 111 Kilometer Dokumente, tausende Fotos, Filme und Tonaufnahmen der DDR-Geheimpolizei seit 30 Jahren aufbewahrt? Diese Führung für Familien mit Kindern im Alter von 7 -12 Jahren zeigt, welche Geschichten in diesem besonderen Archiv stecken. Die Familienführung findet am 30.11.2019 um 12:00 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer im Erdgeschoss des Stasi-Unterlagen-Archives, „Haus 7“. Die...

  • Lichtenberg
  • 22.11.19
  • 203× gelesen
Bauen
Nur wenige Schritte hinter der Frankfurter Allee steht der Altbau "Haus 6", der vor dem Abriss steht.
3 Bilder

Bewahrenswert oder kann das weg?
Aufarbeitungsverein kritisiert Abriss des Gründerzeitbaus auf dem Stasi-Gelände

Noch steht der Gründerzeitbau in der Magdalenenstraße 13, doch seine Tage sind gezählt: Das sogenannte Haus 6 der ehemaligen Stasi-Zentrale soll abgerissen werden – zum Unverständnis des Vereins Bürgerkomitee 15. Januar. Der möchte, dass möglichst alle Bauten auf dem Gelände erhalten bleiben. „Zentrale Auswertungsabteilung“ nannte sich eine Dienststelle des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), in der die Flut an gesammelten Informationen gesichtet und gebündelt wurde. Aus diesen...

  • Lichtenberg
  • 14.11.19
  • 619× gelesen
  • 1
Politik

Ab nach Bautzen! - Inbegriff des Stasi-Terrors
Rengha Rodewill: BAUTZEN II - Mit Stasi-Zentrale / Stasi-Unterlagen-Archiv / Fotodokumentation, Zeitzeugenberichte

Die bekannte Berliner Fotografin und Autorin Rengha Rodewill ist jahrelang den Spuren politischer Gefangener in der ehemaligen DDR gefolgt, die - wie in Bautzen II - nach ihrer Verhaftung zu »Nummern« geworden sind. 2010 begann ihre fotografische Arbeit in der Sonderhaftanstalt Bautzen II. Keine so detaillierte Beschreibung, auch die Darstellung eines Zeitzeugen kann die persönliche Erfahrung historischer Stätten nicht ersetzen. Kein Wort kann so tief berühren wie der Anblick eines...

  • Charlottenburg
  • 17.10.19
  • 374× gelesen
Politik
Die ehemalige Stasi-Zentrale zwischen Rusche- und Normannenstraße soll zum Campus für Demokratie werden - noch liegt viel Arbeit vor den Beteiligten.

Gemeinsam schneller planen?
Projektbeirat des Campus für Demokratie hat sich konstituiert

Katrin Lompscher (Die Linke) ist Vorsitzende des neuen Projektbeirats für die räumliche Entwicklung des Campus für Demokratie an der Normannenstraße. Das Gremium mit der Stadtentwicklungssentatorin an der Spitze hat sich vor Kurzem konstituiert. Das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale zwischen Rusche- und Normannenstraße soll zu einem Lern- und Erinnerungsort werden – Campus für Demokratie genannt. Darüber herrscht zwar weitgehend Konsens, doch die Entwicklung des Standorts verläuft...

  • Lichtenberg
  • 22.12.18
  • 220× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.