Haus Hebron

1 Bild

Rund um das Obdachlosenhaus ist es ruhiger geworden 3

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | am 03.06.2016 | 135 mal gelesen

Niederschöneweide. Fast 130 Menschen haben in der Hartriegelstraße 132 ihre Meldeadresse. Vor einem Jahr öffnete hier die Obdachloseneinrichtung „Haus Hebron“ ihre Pforten.Als vor gut neun Jahren erste Pläne bekannt wurden, aus dem ehemaligen Garagenhof der Staatssicherheit ein Wohnprojekt für Obdachlose zu machen, regte sich Anwohnerprotest. Schnell gab es eine Bürgerinitiative. Ein Teil der Anwohner sorgte sich vor mehr...

2 Bilder

Obdachlosenunterkunft bleibt im Dialog mit Anwohnern

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | am 01.08.2015 | 145 mal gelesen

Berlin: Haus Hebron | Niederschöneweide. Seit Juni haben an der Hartriegelstraße 128 Obdachlose im Haus Hebron eine Heimat gefunden. Der Umzug aus dem alten Gebäude in Adlershof war unproblematisch verlaufen.Jetzt lud der Heimbetreiber zum ersten Nachbarschaftstreffen ein. Außer Sozialstadtrat Gernot Klemm, dem Leiter des Sozialamts Jens Meißner und dem berichtenden Journalisten war nur noch Gabriele Jenke von der Bürgerinitiative Oberspree der...

4 Bilder

Haus Hebron zieht an die Hartriegelstraße

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | am 27.05.2015 | 592 mal gelesen

Niederschöneweide. Nun ist es soweit. Nach acht Jahren Projekt- und Bauphase öffnet das neue Haus Hebron seine Türen. Vor dem Einzug der Obdachlosen durften sich Anwohner einmal umsehen.Inzwischen sieht man den farblich abgesetzten Gebäuden an der Hartriegelstraße nicht mehr an, dass sich hier einst Garagenhof und Lager der Staatssicherheit befanden. Der alte und solide DDR-Plattenbau wurde in den Neubau einbezogen, jetzt...

1 Bild

Schul- und Kitaleitung informierte sich im "Haus Hebron"

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | am 18.12.2014 | 184 mal gelesen

Niederschöneweide. Im Sommer 2015 soll das neue "Haus Hebron" an der Hartriegelstraße öffnen und rund 130 Wohnungslosen eine Unterkunft bieten. Einige Nachbarn kamen schon jetzt zu Besuch."Eine Einrichtung für obdachlose Menschen in direkter Nachbarschaft löst Ängste aus, Eltern sorgen sich um die Sicherheit ihrer Kinder", sagt Astrid Laabs, Leiterin der Kreativitätskita des Vereins "Die Kappe". Die Kindertagesstätte befindet...