Heidemarie Fritzsching

1 Bild

Vor 25 Jahren gründeten Heimatforscher den Freundeskreis der Chronik Pankow

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 25.09.2016 | 41 mal gelesen

Berlin: Brosehaus | Pankow. Mit einer Festveranstaltung begeht der Freundeskreis der Chronik Pankow seinen 25. Geburtstag.Wenn die Vereinsmitglieder und geladenen Gäste am 29. September das Jubiläum feiern, wird so mancher denken: Kinder, wie die Zeit vergeht! Die meisten werden sich daran erinnern, wie die damalige Leiterin der Chronik Pankow, Ines Rautenberg, die Gründung des Freundeskreises anregte. Im Herbst 1991 fand sich daraufhin eine...

1 Bild

Freundeskreis wirft einen Blick in die Geschichte Pankows

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 13.07.2016 | 53 mal gelesen

Pankow. Der Freundeskreis der Chronik Pankow gibt dieser Tage ein neues Mitteilungsblatt heraus. Auf 70 Seiten werfen Vereinsmitglieder darin einen Blick auf die Pankower Geschichte.Mit ihren Texten und Fotos in diesem Heft geben sie eine Anleitung zur Spurensuche. Sie informieren die Leser nicht nur über Eckpunkte in der Geschichte des Ortsteils, sie weisen auch auf noch erhaltene Zeugnisse hin.In seinem Grußwort im Heft...

1 Bild

Freundeskreis der Chronik Pankow gibt neue Broschüre zur Grabbeallee heraus

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 08.01.2016 | 110 mal gelesen

Berlin: Grabbeallee | Niederschönhausen. „Die Grabbeallee in Berlin Pankow – mehr als nur eine Durchgangsstraße“ heißt die neue Broschüre des Freundeskreises der Chronik Pankow. In der 50-seitigen Publikation gehen die Ortschronisten der Frage nach, was das Besondere an dieser Straße ist. Viele nehmen sie nur als Durchgangsstraße zwischen Pankow und Niederschönhausen wahr. Bei ihren Recherchen stießen die Heimatforscher aber auf Erstaunliches. Die...

7 Bilder

Mehr als eine Durchgangsstraße: Ausstellung gibt Einblick in die Geschichte der Grabbeallee

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 20.10.2015 | 212 mal gelesen

Berlin: Brosehaus | Niederschönhausen.Wenn man die Grabbeallee von der Panke-Brücke bis zum Pastor-Niemöller-Platz mit der Straßenbahn, dem Bus oder dem Auto durchfährt, nimmt man kaum wahr, was es in dieser Straße alles zu entdecken gibt. Aber wer sich die Zeit nimmt, die 994 Meter zu Fuß abzulaufen, sich die Vorgärten und Häuser näher ansieht und auch mal einen Blick in die Innenhöfe wirft, der ahnt schon, dass diese Straße Geschichte...