Anzeige

Alles zum Thema Jutta Mach

Beiträge zum Thema Jutta Mach

Kultur
In der Schönholzer Heide befindet sich auch das sowjetische Ehrenmal. Mit dessen Bau wurde 1947 begonnen.
4 Bilder

Freundeskreis der Chronik Pankow eröffnet Ausstellung über Schönholzer Heide

Niederschönhausen. Die Schönholzer Heide ist eine der weitläufigsten und beliebtesten Grünflächen im Bezirk. Und sie hat auch eine sehr wechselvolle Geschichte. Dieser widmet der Freundeskreis der Chronik Pankow eine neue Ausstellung und ein gerade erschienenes Mitteilungsblatt. „Das Thema Schönholzer Heide stand bei uns bereits seit Langem im Raum. Immer wieder wurde an uns der Wunsch herangetragen, sich einmal intensiver mit der Geschichte der Schönholzer Heide zu beschäftigen“, sagt Jutta...

  • Niederschönhausen
  • 01.08.17
  • 153× gelesen
Kultur
In der neuen Broschüre finden sich unter anderem Informationen zum Architekten Georg Hell. Dieser entwarf unter anderem dieses Haus am Heinrich-Mann-Platz 4.

Auf der Spur eines Architekten: Freundeskreis gibt neues Mitteilungsblatt heraus

Niederschönhausen. Der Freundeskreis der Chronik Pankow ein neues „Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte“ herausgegeben. Gleich auf den ersten Seiten erfahren die Leser etwas über einen recht unbekannten Architekten. Georg Hell (1906-1986) baute in Niederschönhausen und Pankow etliche Häuser. Auf ihn aufmerksam machte die Heimatforscher seine Tochter Sabine Krauel. Bei ihren Recherchen stellten die Heimatforscher erstaunt fest, wie viele Häuser der Architekt im Bezirk entwarf. Allein...

  • Niederschönhausen
  • 21.05.17
  • 183× gelesen
Kultur
Jutta Mach, Friedhelm Wöllner, Jörg Schulz, Heidemarie Fritzsching und Gabriele Deicke sind der Vorstand des Freundeskreises der Chronik Pankow.

Vor 25 Jahren gründeten Heimatforscher den Freundeskreis der Chronik Pankow

Pankow. Mit einer Festveranstaltung begeht der Freundeskreis der Chronik Pankow seinen 25. Geburtstag. Wenn die Vereinsmitglieder und geladenen Gäste am 29. September das Jubiläum feiern, wird so mancher denken: Kinder, wie die Zeit vergeht! Die meisten werden sich daran erinnern, wie die damalige Leiterin der Chronik Pankow, Ines Rautenberg, die Gründung des Freundeskreises anregte. Im Herbst 1991 fand sich daraufhin eine Gruppe Heimatfreunde zusammen. Erster Vorsitzender war Arwed...

  • Niederschönhausen
  • 25.09.16
  • 73× gelesen
Anzeige
Kultur
Die Heimatforscher Friedhelm Wöllner, Jutta Mach, Jörg Schulz und Werner Mach recherchierten mit weiteren Mitgliedern der Archivgruppe die Geschichte der Grabbeallee. Über die kann man sich nun in einer neuen Ausstellung informieren.
7 Bilder

Mehr als eine Durchgangsstraße: Ausstellung gibt Einblick in die Geschichte der Grabbeallee

Niederschönhausen.Wenn man die Grabbeallee von der Panke-Brücke bis zum Pastor-Niemöller-Platz mit der Straßenbahn, dem Bus oder dem Auto durchfährt, nimmt man kaum wahr, was es in dieser Straße alles zu entdecken gibt. Aber wer sich die Zeit nimmt, die 994 Meter zu Fuß abzulaufen, sich die Vorgärten und Häuser näher ansieht und auch mal einen Blick in die Innenhöfe wirft, der ahnt schon, dass diese Straße Geschichte atmet. Das beweist jetzt auch eine neue Ausstellung des Freundeskreises der...

  • Niederschönhausen
  • 20.10.15
  • 293× gelesen
Kultur
In der Ausstellung zeigt H.-Jürgen Malik auch dieses Bild von der Villa am Schloss. (Foto: BW)

Mit wachen Augen: Maler H.-Jürgen Malik zeigt im Brosehaus seine Aquarelle

Niederschönhausen. "Pankows vertraute Ecken" können die Besucher des Brosehauses jetzt mal auf eine ganz andere Weise entdecken. Der Freundeskreis der Chronik Pankow zeigt dort Aquarelle von H.-Jürgen Malik. Der Künstler wohnt nicht weit entfernt. In Pankow ist er meist zu Fuß unterwegs. "Da kann man alle paar Meter etwas Neues entdecken, wenn man mit offenen Augen durch die Nachbarschaft läuft", sagt er.Mal sind es kleine Villen mit besonderen Fassadenelementen, mal ist es ein alter Schuppen,...

  • Niederschönhausen
  • 11.02.15
  • 507× gelesen