Mühlendammschleuse

Rekord in der Schleuse

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 23.09.2015 | 87 mal gelesen

Berlin: Mühlendammschleuse | Mitte. 5781 Schiffe haben im Juli die Mühlendammschleuse passiert. Das ist laut dem Chef des Wasser- und Schifffahrstamtes Berlin (WSA), Michael Scholz, bisheriger Rekord. Seit der Einführung der elektronischen Erfassung 1998 im WSA Berlin wurden noch nie so viele Schleusungen registriert. „Diese Rekordmarke zeigt, wie stark frequentiert im Sommerhalbjahr die Berlin-Brandenburger-Wasserstraßen sind“, so Scholz. Die in der...

Wasserretter vom Müggelsee im Einsatz

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Friedrichshagen | am 03.06.2015 | 120 mal gelesen

Friedrichshagen. Weit entfernt vom eigentlichen Einsatzbereich konnten Wasserretter der DLRG-Station am Friedrichshagener Spreetunnel jetzt Hilfe leisten.Die Ehrenamtlichen waren am späten Abend des 30. Mai auf der Rückfahrt von der Sicherung einer Veranstaltung in der Innenstadt, als sie an der Mühlendammschleuse einen Polizeieinsatz bemerkten. Dort war ein 32-Jähriger gegen 22.30 Uhr ins Wasser gesprungen, nachdem er...

Defekte Südkammer wird erst im September freigegeben

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 31.07.2014 | 7 mal gelesen

Mitte. Die für Ende August geplante Freigabe des Schiffsverkehr für die Südkammer der Mühlendammschleuse verzögert sich.Wie Michael Scholz, Chef vom Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin (WSA), sagte, seien an dem zerstörten Torflügel mehr Teile defekt als ursprünglich erwartet. Bolzen und Gelenke müssten produziert oder besorgt werden, was die Montage verzögert. Wie berichtet, war am 22. März das 80 Meter lange Frachtschiff...

1 Bild

Schaden nach Schiffsunfall geringer als vermutet

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 26.06.2014 | 50 mal gelesen

Mitte. Am 2. Juli bauen Spezialisten den am 22. März zerstörten Torflügel an der Mühlendammschleuse aus und heben ihn mit einem Kran auf einen Lastenkahn.Laut Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin (WSA) liegen die Reparaturarbeiten an der seit der Havarie stillgelegten Südkammer damit im Zeitplan. Am 22. März war das 80 Meter lange Frachtschiff "Nordwind" in das geschlossene Stahltor gekracht und hatte zerstört. Entgegen erster...

1 Bild

Mühlendammschleuse mindestens ein halbes Jahr kaputt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 27.03.2014 | 210 mal gelesen

Mitte. Am 5. April beginnt für die Ausflugsdampfer die Saison. Wegen des folgenschweren Unfalls am 22. März, bei der die halbe Mühlendammschleuse außer Gefecht gesetzt wurde, fürchten die Reeder Umsatzeinbußen.Es war ein lauter Rummms, als das massige Frachtschiff Nordwind (80 Meter lang, 1200 Tonnen schwer) gegen 7.20 Uhr in das geschlossene Südtor krachte. Noch ist nicht klar, wie das passieren konnte. Experten der...