Eine Ohrfeige ohne Vorwarnung: Polizei sucht Opfer

Tiergarten. Staatsanwaltschaft und Polizei suchen eine junge Frau. Die etwa 25-Jährige wurde vermutlich Opfer eines fremdenfeindlich motivierten Übergriffs.

Die Tat liegt schon etwas länger zurück. Am 3. September gegen 18 Uhr saß die asiatisch aussehende Frau auf einer Bank am Potsdamer Platz und telefonierte. Eine Frau näherte sich ihr von hinten und schlug sie unvermittelt ins Gesicht. Anschließend flüchtete die Angreiferin.

Die Ermittler haben inzwischen eine 30-jährige Tatverdächtige ermittelt, nachdem ihnen ein anonymer Hinweis gegeben und ein Video von der Tat überlassen worden war. Polizei und Staatsanwaltschaft vermuten hinter der Tat eine Wette zwischen Angestellten eines nahe gelegenen Restaurants.

Die Ermittler sind an die Öffentlichkeit gegangen und bitten die angegriffene junge Frau, sich beim Polizeilichen Staatsschutz im Bayernring 44 in Tempelhof,  46 64 95 31 28, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Außerdem werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben und das Opfer gegebenenfalls kennen. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.