Künstlerin begibt sich auf die Spur von Hans Christian Andersen

Auf diesem Wandteppich mit Applikationen von Ilse-Maria Feltz befinden sich Szenen aus 20 Märchen. (Foto: BW)
Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek |

Weißensee. "Kinder brauchen Märchen - Erwachsene sowieso" ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek. Die Pankower Künstlerin Ilse-Maria Feltz stellt hier bis zum 30. Juni ihre Märchenbilder aus.

Sie widmet die Ausstellung dem Schriftsteller Hans Christian Andersen (1805 bis 1875). Dessen Geburtstag jährt sich in diesem Jahr zum 210. Mal. Zwar schrieb der Däne auch Romane, Novellen und Reiseberichte: Aber berühmt wurde er vor allem durch seine Märchen wie "Das Feuerzeug", "Der kleine und der große Klaus", "Die Prinzessin auf der Erbse" oder "Die kleine Meerjungfrau". Ilse-Maria Feltz hat sich in ihrer künstlerischen Arbeit auf Märchen spezialisiert. Vor allem die von Hans Christian Andersen faszinieren sie, auch die, die weniger bekannt sind.

Feltz, Jahrgang 1944, ließ sich nach dem Abitur zur Theaterdekorateurin ausbilden. Danach arbeitete sie als Bühnenbildassistentin und Beleuchterin. Es folgte ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, das sie mit einem Diplom als Bühnenbildnerin/ Kostümbildnerin abschloss. Nach einem freien Engagement 1973 bis 1975 lehrte sie an der Spezialschule für Musik Hanns Eisler im Fach Kunsterziehung und Kunstgeschichte.

In der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre war sie Ausstattungsleiterin bei der Deutschen Tanzkompanie. Seit dem Jahr 2000 ist Ilse-Maria Feltz freischaffende Künstlerin. "Ich beschäftigte mich seit frühester Kindheit mit Märchen. Auch am Theater war ich immer die Fachfrau für Märchen. Als Mutter dreier Kinder habe ich nicht nur oft Märchen vorgelesen, sondern mit meinen Kindern auch Märchenbilder gemalt. Mit dem Malen habe ich dann einfach weiter gemacht."

Zu besichtigen ist die Ausstellung in der Bücherei an der Bizetstraße 41 Montag 10 bis 20 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 10 bis 19 Uhr, Mittwoch 15 bis 19 Uhr. Am 14. April findet um 15 Uhr eine Lesung mit Märchen von Hans Christian Andersen statt.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.