Kunstquell entwickelte sich in zwei Jahren zum Treffpunkt

Andrea Dubiel und Elka Apitz im Kunstquell. Sie organisieren Veranstaltungen für die Weißenseer. (Foto: BW)

Weißensee. Der Veranstaltungsort Kunstquell feiert Geburtstag. Dazu sind alle Freunde von Kunst und Kultur am 30. April ab 20 Uhr in die Räume an der Pistoriusstraße 88 eingeladen.

Zum zweiten Geburtstag gib es natürlich ein Musikprogramm. Zu Gast sind Jan Preuß und "Die Geheime Gesellschaft". Sie präsentieren mit "Einmal Venus und zurück" Lieder um Liebe, Leben und Tod. Neben eigenen Liedern sind Titel von Gerhard Gundermann, Rio Reiser und Ton Steine Scherben oder Songs von Leonard Cohen in der deutschen Übersetzung des Berliner Schriftstellers Misha G. Schöneberg zu hören.

Natürlich sind vor und nach dem Konzert auch die Bilder der neuen Ausstellung im Kunstquell zu besichtigen. Bis zum 6. Juni sind unter dem Motto "Harmonie" Öl-, Acryl- und Aquarellwerke von Ina Berman zu sehen.

Die Kunstquell-Macherinnen Elke Apitz und Andrea Dubiel sind selbst leidenschaftliche Malerinnen. 2012 eröffneten sie ihren Treff. Seit dem zeigen sie hier nicht nur regelmäßig Kunstausstellungen. Sie laden auch zu Musikveranstaltungen, Kabarett- und Theaterabenden und Lesungen ein. Des Weiteren stellen sie die Kunstquell-Räume auch für Kurse zur Verfügung.

Bei den meisten Veranstaltungen heißt es zum Thema Einritt: Jeder zahlt was er kann. Dieses Motto gilt übrigens auch für das Geburtstagskonzert.

Weitere Informationen gibt es auf www.kunstquell.de. Geöffnet ist Montag bis Sonnabend von 10 bis 19 Uhr. 91 74 51 80.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.