Buntes Treiben zum Sozial-Kultur-Markt auf dem Antonplatz

Auf dem Antonplatz gibt es wie im vergangenen Jahr wieder den Weißenseer Sozial-Kultur-Markt. (Foto: BW)
Berlin: Antonplatz |

Weißensee. Ihren inzwischen zehnten Sozial-Kultur-Markt organisieren die Vereine, Einrichtungen und freien Träger aus Weißensee. Der findet am 21. Mai auf dem Antonplatz statt. Los geht es um 15 Uhr.

Etwa 30 freie Träger werden auf diesem Markt zeigen, was Weißensee zu bieten hat. Auf dem Markt geben die Einrichtungen den Weißenseern nun einen Überblick über das, was es an Freizeit-, Kultur-, Jugend-, Sport-, Senioren- und Frauenangeboten gibt. Mit dabei sind unter anderem das Frei-Zeit-Haus, die Stephanus-Stiftung, das Atelier Klemke, die Familienzentren, die Weißenseer Kirchengemeinden, die Kinder- und Jugendeinrichtung Maxim und die Weißenseer Heimatfreunde. Etwa 25 Stände werden aufgebaut. An diesen bieten die einzelnen Einrichtungen Informationen und zahlreiche Aktionen an. Das Ganze wird von einem Unterhaltungsprogramm mit Musik und Spiel umrahmt.

Unter anderem können sich die Marktbesucher auf einen Auftritt der Trommelgruppe Ellen Meyer und des Posaunenchors der evangelischen Gemeinde freuen. Die Tanzwerkstatt No Limit wird die Gäste mit einem Piratentanz überraschen. Der Verein Dokan präsentiert Kampfkunst, und für weitere musikalische Unterhaltung wird die Band "Blech und Schwafel" aus Heinersdorf sorgen. Der Markt ist bis circa 19 Uhr geöffnet.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.