Schwienke allein reicht nicht

Weißensee. In einem verrückten Spiel sicherte sich der SV Blau-Gelb am Sonnabend beim SV Empor II ein 4:4-Unentschieden. Damit rehabilitierten sich die Blau-Gelben ein Stück weit für die beiden vorangegangenen Niederlagen. Nach einem 0:2-Pausenrückstand drehten die Blau-Gelben durch Gappisch (52.) und Schwienke (54., 60.) die Partie. Nach dem 3:3 (64.) brachte Schwienke die Weißenseer mit seinem dritten Treffer wieder in Front. Lange sah es aus, als bliebe es dabei, in der Schlussminute traf Empor aber noch zur alles in allem verdienten Punkteteilung.

Damit würde man sich wohl auch beim Duell mit dem Spitzenreiter Lichtenrader BC am Sonntag (14 Uhr, Rennbahnstraße) zufrieden geben.

SH
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.