Alltagstaugliche Selbstverteidigung

Leider ergeben sich im heutigen Alltag immer häufiger prekäre und gefährliche Situationen, in denen man sich gezwungenermaßen selbst verteidigen oder Zivilcourage beweisen muss. In der Top Ten Budo Akademie e.V. wird neben Kickboxen auch Krav Maga und ATK gelehrt. Krav Maga ist ein israelisches, modernes Selbstverteidigungssystem, das primär auf Selbstverteidigung ausgelegt ist. ATK (Anti-Terror-Kampf) basiert auf Techniken aus dem Jiu Jitsu, Kung Fu, Karate und Judo. Im Unterschied zu den ostasiatischen Kampftechniken besteht kein Bezug zu philosophischen oder weltanschaulichen Grundlagen. Auch wenn beides Selbstverteidigungssysteme kein Sport im klassischen Sinne sind, so werden durch das Training Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Ausdauer und Koordinationsfähigkeit trainiert. Regelmäßiges Training bewirkt also nicht nur eine Verbesserung der Verteidigungsfähigkeit, sondern auch eine Verbesserung der körperlichen und geistigen Fitness. Darüber hinaus eignet es sich zum Stressabbau und steigert die Fähigkeit, mit Stresssituationen umzugehen. "Sowohl Krav Maga als auch ATK können unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlicher Verfassung trainiert werden. Es eignet sich daher für alle, die entweder lernen wollen sich zu verteidigen oder einfach ein Gruppenfitness-Training möchten", stellt Studioleiter Thomas Schöngart einen weiteren Vorteil der alltagstauglichen Selbstverteidigung heraus.

Weitere Informationen und Termine für ein Probetraining erhalten Sie bei der Ten Budo Akademie e.V., Georg-Wilhelm Str.3, 10711 Berlin, 30 20 59 67.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden