Anzeige

Bürgerverein lud zum Frühjahrsempfang in Blankenfelde

Zum Frühjahrsempfang 2017 konnte Detlef Lindner von Blankenfelder Bürgerverein (Mitte) unter anderem auch den Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup (SPD/4.v.l.) und den für Sport zuständigen Stadtrat Torsten Kühne (CDU/rechts) begrüßen.
Zum Frühjahrsempfang 2017 konnte Detlef Lindner von Blankenfelder Bürgerverein (Mitte) unter anderem auch den Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup (SPD/4.v.l.) und den für Sport zuständigen Stadtrat Torsten Kühne (CDU/rechts) begrüßen. (Foto: Marietta Grade)

Blankenfelde. Die Sauberkeit der Gehwege, ein Reit- und Wanderwegekonzept sowie die Zukunft der Landwirtschaft in Blankenfelde standen im Mittelpunkt des Frühjahrsempfangs des dortigen Bürgervereins.

Dieser Empfang hat bereits Tradition. Er findet immer an einer anderen Stelle im „Dorf“ statt – in diesem Jahr auf dem Reiterhof Kiesling. Dort konnten die Mitglieder des Bürgervereins Inhaber von landwirtschaftlichen Betrieben und Reiterhöfen, Vertreter von Vereinen, Gewerbetreibende, Jäger, Pfarrer, Pankower Politiker, Naturschützer und weitere Gäste begrüßen. Beim Empfang sprachen die Gäste unter anderem über Probleme wie hinterlassene Pferdeäpfel auf den Gehwegen. Es wurde aber auch über Pläne wie ein für alle Nutzer sinnvolles Reit- und Wanderwegekonzept diskutiert.

Für Unterhaltung sorgten die Voltigierer des Blankenfelder Reitvereins. Sie demonstrierten dem Publikum ihr Können und lieferten damit zugleich einen Beleg für die erfolgreiche Jugendförderung des Vereins in dieser Disziplin. Der Blankenfelder Reitverein sorgt übrigens Ende April für den nächsten Höhepunkt in diesem Pankower Dorf. Am 29. und 30. April veranstaltet er erneut sein Vielseitigkeitsturnier. Mehr dazu ist auf www.blankenfelder-reiterverein.de zu erfahren. BW

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt