Katrin von Maltzahn gestaltet Foyer

Alt-Hohenschönhausen. Die Künstlerin Katrin von Maltzahn überzeugte das Preisgericht in einem Wettbewerb zur Gestaltung einer Foyerwand für einen Sporthallenneubau.

Die Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten hatte für den Neubau im Schul- und Leistungssportzentrum auf dem Sportforum Berlin einen Wettbewerb mit zehn eingeladenen Künstlern ausgelobt.

Das Preisgericht unter Vorsitz der Berliner Künstlerin Tyyne Claudia Pollmann hat sich einstimmig für die Arbeit "Leidenschaft und Präzision" von Katrin von Maltzahn entschieden. In dem Entwurf werden Text- und Zifferndarstellungen diskursiv miteinander kombiniert. Handgeschriebene Begriffe von Schülern aus dem Bereich des sportlichen Lebens werden als vergrößerte Stahl-Schriftzüge Ergebnissen des sportlichen Wettkampfs in weißen Zifferndarstellungen gegenübergestellt. Diese sind rasterartig über die gesamte Wand angeordnet.

Das Preisgericht würdigt, dass der Entwurf das Foyer der Sporthalle räumlich angemessen aufgreift und überzeugend ein Spannungsfeld zwischen messbaren Sportergebnissen und der individuellen Begeisterung Kinder und Jugendlicher aufbaut.

Alle zum Wettbewerb eingereichten Arbeiten werden vom 5. bis 19. September im Schul- und Leistungssportzentrum Berlin, Fritz-Lesch-Straße 35, öffentlich ausgestellt.


Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.