Alt-Hohenschönhausen - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Klimaschutzberatung für Bauherren
Bauinfo-Experten geben Tipps zu energetischen Sanierungen und Förderung

Bauinfo Berlin heißt die neutrale und kostenlose Beratungsstelle für nachhaltiges Bauen und Sanieren. Im Auftrag der Senatsumweltverwaltung bekommen Bauherren und Eigentümer eine kostenlose Erstberatung zu energetischen Sanierungen. Die Hausbesitzer sollen alle Informationen rund um Klimaschutz und energetische Sanierungen sowie Fördermöglichkeiten für Bauvorhaben bekommen. Wärmedämmung, moderne Fenster, eine energieeffiziente Heizung oder Solaranlagen – es gibt viele Möglichkeiten zum...

  • Mitte
  • 23.05.22
  • 32× gelesen

Howoge baut zahlreiche Schulen

Berlin. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge baut in den kommenden Jahren im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive 19 neue Schulen, bis zu sieben Holzschulen und übernimmt 13 Großsanierungen. Ende des Jahres feiert die Howoge Richtfest für den ersten Schulcampus an der Allee der Kosmonauten. Die Ausstellung „Neue Schulen für Berlin“ im Kino International, Karl-Marx-Allee 33, informiert über die Howoge-Schulprojekte. Sie ist bis zum 5. Juni täglich von 16 bis 21 Uhr zu sehen....

  • Mitte
  • 21.05.22
  • 66× gelesen

Innenhof soll gesichert werden

Alt-Hohenschönhausen. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass der grüne Hof zwischen den Häusern der Joachimsthaler Straße 1-7 und Plauener Straße 8-26 als Grün- und Spielfläche erhalten bleibt und weiterentwickelt wird. Hierzu müsse unverzüglich ein Bebauungsplan aufgestellt werden, in dem die Bestandsbebauung sowie die Freiflächen gesichert werden. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens sollen dann der Untersuchung und Optimierung des Anwohnerverkehrs und der Situation des ruhenden Verkehrs...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 10.05.22
  • 44× gelesen

Sechs Milliarden Sanierungsstau

Berlin. Der Sanierungsbedarf für die elf staatlichen Hochschulen – ohne Charité-Universitätsmedizin – liegt bei über vier Milliarden Euro. Dazu kommen weitere rund 2,5 Milliarden Euro für notwendige Sanierungen, wie die Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Berliner Hochschulen (LKRP) im April 2021 schätzt. Das geht aus der Antwort von Wissenschaftsstaatssekretär Armaghan Naghipour auf eine Anfrage des Abgeordneten Adrian Grasse (CDU) hervor. Den größten Sanierungsstau haben laut...

  • Mitte
  • 11.04.22
  • 58× gelesen

Sanierungsstau in Hallenbädern
Berliner Bäder-Betriebe sanieren derzeit sechs Schwimmhallen für 40 Millionen Euro

Wegen Bauarbeiten und Sanierungen sind in diesem Jahr sechs Hallenbäder geschlossen. Der Sanierungsstau bei den Berliner Bäder-Betrieben (BBB) liegt etwa bei 400 Millionen Euro. In dem mittel- und langfristigen Sanierungsplan der BBB vom August 2021 sind keine Kosten für Neu- und Ersatzneubauten enthalten. Das geht aus der Antwort von Sportstaatssekretärin Nicola Böcker-Giannini auf eine CDU-Anfrage hervor. Das Stadtbad Tiergarten bleibt voraussichtlich bis Herbst geschlossen. Dessen...

  • Tiergarten
  • 21.02.22
  • 473× gelesen
Abgeordnetenhausmitglied Martin Pätzold (CDU) und Caroline Oelmann (Heimstaden) vor dem Coffee-Bike, an dem sie mit Mietern ins Gespräch kamen.

Auftakt für Gespräche mit Mietern
Heimstaden übernahm rund 600 Wohnungen von Akelius

Auf ungewöhnliche Weise stellte sich jetzt ein neuer Vermieter seinen Mietern in Alt-Hohenschönhausen vor. Im Dezember erwarb das Wohnungsunternehmen Heimstaden alle Akelius-Wohnungen in Berlin. „Für mehr als 600 Mietparteien in Alt-Hohenschönhausen, unter anderem an der Elsastraße, an der Neustrelitzer Straße oder an der Simon-Bolivar-Straße heißt das, dass ein neuer Vermieter für sie verantwortlich ist“, erklärt der Wahlreisabgeordnete Martin Pätzold (CDU). Da dies naturgemäß viele Fragen...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 11.02.22
  • 196× gelesen
Die Neues Berlin-Vorstände Thomas Fleck (links) und Stefan Krause (rechts) erklärten gemeinsam mit Ulrich Kasper (2. von links) und Rüdiger Schwarz vom Förderverein, wie es weitergehen soll.
6 Bilder

Denkmalgerechte Sanierung in Planung
Bürgerschloss soll möglichst ab 2025 komplett nutzbar sein

Welche Perspektive gibt es für das denkmalgeschützte Gutshaus an der Hauptstraße 44? Immer wieder melden sich Kiezbewohner bei der Berliner Woche, die Näheres wissen möchten. Seit Monaten finden keine Veranstaltungen im Gebäude, das viele inzwischen Bürgerschloss Hohenschönhausen nennen statt. Auch Ausstellungen können nicht besucht werden. Die Ruhe hat ihren Grund. Der langjährige Eigentümer der Immobilie, der Förderverein Schloss Hohenschönhausen, begab sich vor etwas mehr als einem Jahr auf...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 27.01.22
  • 122× gelesen
Auf dem bisher unbebauten Grundstück an der Elsastraße 40 sollen neue Wohnungen entstehen.
2 Bilder

Nachverdichtung in einem alten Kiez
Haus mit 52 Wohnungen geplant

Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge plant an der Elsastraße 40 einen Neubau mit 52 Wohnungen. Den Bauantrag reichte das städtische Wohnungsunternehmen Ende 2021 beim Bezirksamt ein. Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um eine sogenannte Nachverdichtung auf 2088 Quadratmetern Fläche in einem Wohngebiet. Auf sechs Etagen sollen Wohnungen mit einem bis vier Zimmern entstehen. Die Hälfte entsteht im sozial geförderten Wohnungsbau. Zum Vorhaben gehören im Keller etwa 90 Stellplätze für Fahrräder...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 20.01.22
  • 1.040× gelesen

Wohnungsbau ist in Planung

Alt-Hohenschönhausen. Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften Gewobag und Howoge werden in den kommenden drei Jahren in weitere Wohnungsbauvorhaben in Alt-Hohenschönhausen und Wartenberg investieren. Das erfuhren die Abgeordnetenhausmitglieder Danny Freymark und Martin Pätzold (beide CDU) auf Anfrage vom der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Noch in diesem Jahr soll es mit Wohnungsbauprojekten an der Landsberger Allee 341-343 sowie an der Orankestraße 40 losegehen. Die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.01.22
  • 242× gelesen
Die Telekom baut in diesem Jahr in Weißensee-Ost und im Gewerbegebiet "Darßer Bogen" ihre Glasfaser-Infrastruktur aus.
2 Bilder

Telekom verlegt Glasfaserkabel
Hausanschlüsse müssen angemeldet werden

Die Telekom baut ihr Glasfasernetz im Nordosten der Stadt weiter aus. Im Laufe dieses Jahres stehen für bis zu 20 000 weitere Haushalte in der Region Glasfaseranschlüsse bereit. Alle reden von Glasfaseranschlüssen bis ins Haus beziehungsweise in die Wohnung, damit Nutzer schneller im Internet unterwegs sein und Dateien rascher uploaden können. In Kürze haben Haushalte in Weißensee-Ost und Alt-Hohenschönhausen die Chance, das schnellere Internet zu nutzen. Zusätzlich wird das bisher...

  • Weißensee
  • 14.01.22
  • 513× gelesen
So wie in diesem Modell könnte es nach Vorstellung der Wettbewerbssieger auf dem Gelände aussehen.
4 Bilder

Drei Hauptachsen und keinerlei Verkehr
Das Sportforum soll umgebaut werden

Das Sportforum Hohenschönhausen ist inzwischen fast 70 Jahre alt und steht unter Denkmalschutz: Entstanden ist es ab 1954 in mehreren Bauphasen. Einige der alten Gebäude sind mittlerweile bereits saniert. Andere sind indes noch dringend sanierungsbedürftig. Um das Sportforum als Ganzes weiterentwickeln zu können, führten die Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung sowie für Inneres und Sport einen Architektenwettbewerb zum Umbau durch. Eines der erklärten Ziele: Sowohl der Breiten-, als auch...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 21.12.21
  • 667× gelesen

Bauvorbescheid ist nicht verlängert worden

Alt-Hohenschönhausen. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge hatte zwar einen positiven Bauvorbescheid für den grünen Hof an der Joachimsthaler Straße 1-7/ Plauener Straße 8-26. Aber ihr Antrag auf Verlängerung der Geltungsdauer dieses Vorbescheids vom 29. Juli ist abgelehnt worden, informiert das Bezirksamt die BVV. Die Verordneten hatten im September beschlossen, dass das Bezirksamt geeignete Maßnahmen ergreifen soll, um diesen Hof als Grün- und Spielfläche zu erhalten und weiterzuentwickeln....

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.12.21
  • 110× gelesen
Seit 1994 stehen die Plattenbauten der ehemaligen DDR-Vertragsarbeitersiedlung leer. 2024 sollen hier die Bauarbeiten für das neue Wohnquartier beginnen.
6 Bilder

Kreative Vorschläge sind willkommen
Investoren suchen Namen für neues Quartier an der Gehrenseestraße

Auf dem Gelände der früheren Vertragsarbeitersiedlung an der Gehrensee-, Wartenberger, Haupt- und Wollenberger Straße entsteht eines der größten neuen Wohnquartiere im Bezirk. Doch wie soll es heißen? An der Namensfindung können sich bis zum 15. Januar Nachbarn und sonstige Interessierte beteiligen. Die Investoren Belle Epoque Quartier Gehrensee GmbH und Howoge rufen auf, Vorschläge einzureichen. Diese können an namensgebung@howoge.de mit dem Kennwort „Namensgebung“ oder per Post an die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 06.12.21
  • 447× gelesen

Siedlungen der Moderne

Berlin. „Sechs Siedlungen der Berliner Moderne“ heißt ein Buch vom Landesdenkmalamt. In dem Band geht es um die Entwicklungen und Erfahrungen in den Unesco-Welterbestätten. Die Gartenstadt Falkenberg, Siedlung Schillerpark, Großsiedlung Britz, Wohnstadt Carl Legien, Weiße Stadt und Großsiedlung Siemensstadt sind sechs bekannte Siedlungen der Berliner Moderne. Sie wurden 2008 in die Welterbeliste aufgenommen. Die zwischen 1913 und 1934 nach Plänen von Bruno Taut, Walter Gropius, Hugo Häring,...

  • Mitte
  • 16.11.21
  • 168× gelesen

Grüner Hof soll erhalten bleiben

Alt-Hohenschönhausen. Das Bezirksamt soll geeignete Maßnahmen ergreifen, um den Hof an der Joachimsthaler Straße 1-7/ Plauener Straße 8-26 als Grün- und Spielfläche zu erhalten und weiterzuentwickeln. Daran sind die Anwohner aktiv zu beteiligen. Das beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion. Wie in Ausgabe 37 der Berliner Woche berichtet, prüft die Wohnungsbaugesellschaft Howoge in diesem Innenhof den Bau von 100 Wohnungen. Für das Vorhaben hat sie vom Bezirksamt schon einen Bauvorbescheid...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 28.10.21
  • 98× gelesen
  • 1
Sie stehen seit 1994 leer: Die Gebäude der ehemaligen Vertragsarbeitersiedlung auf den Grundstücken an der Gehrenseestraße, Wartenberger Straße, Hauptstraße und Wollenberger Straße.
6 Bilder

Plattenbauruinen sollen neuen Wohnungen weichen
Ehemalige Vertragsarbeitersiedlung wird urbanes Quartier der kurzen Wege

Die ehemalige Vertragsarbeitersiedlung an der Gehrenseestraße ist eine der größten Baubrachen der Stadt. „Sie stresst viele Leute, die jeden Tag vorbeikommen“, weiß Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD). Seit 1994 stehen die neun in den 80er-Jahren errichteten Plattenbauen leer. "Wenn irgendwo im Norden des Bezirks Nachverdichtungen oder Dachaufstockungen angekündigt werden, sagen die Leute immer: Baut doch erst einmal dort", so der Stadtrat. Im Laufe der Jahre gab es immer wieder...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 15.10.21
  • 1.504× gelesen
Matthias Matschewski (links) Michael Geißler (2. von links) und Fabian Tacke (rechts) informierten Innensenator Andreas Geisel, wie an der Schleizer Straße ein Wohnquartier entstand, bei dem alle Aspekte des Klimaschutzes berücksichtigt wurden.

Photovoltaik und ein grünes Dach
Klimafreundliches Wohnprojekt entstand an der Schleizer Straße

Die KlimaGut Immobilien AG hat in Zusammenarbeit mit der Peter Ruge Architekten GmbH 42 Mietwohnungen errichtet. Wie im neuen Quartier klimafreundlich gebaut wurde, darüber informierte sich Innensenator Andreas Geisel (SPD) mit dem Geschäftsführer der Berliner Energieagentur (BEA), Michael Geißler. Beide ließen sich vom Vorstand der KlimaGut, Fabian Tacke, und Matthias Matschewski von der Peter Ruge Architekten durch das neue Wohnquartier an der Schleizer Straße führen. „Mehr Klimaschutz im...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.09.21
  • 180× gelesen
Die Howoge-Mieter Michael und Regine Mahnke sowie Jürgen Meinhard (von links nach rechts), der in einem Haus der Genossenschaft Fortuna wohnt, im Mietergarten zwischen beiden Häusern. Sie möchten, dass das Grün erhalten bleibt.
2 Bilder

Das Grün zwischen den Häusern erhalten
Anwohner fürchten das Ende ihrer Mietergärten durch Wohnungsneubau

Die Fläche an der Joachimsthaler Straße 1-7/ Plauener Straße 8-26 soll als Grün- und Spielfläche erhalten bleiben. Dafür setzt sich nicht nur eine Anwohnerinitiative ein. Auch die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) stellte einen entsprechenden Antrag. Die Fläche, die sich zwischen Häusern der Howoge und der Genossenschaft Fortuna befindet, wurde einst als Schulgarten genutzt, berichtet Anwohnerin Regine Mahnke. Später stellte die Howoge einen Teil Mietern als Parkplatz zur...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.09.21
  • 394× gelesen
  • 1

Wie baut man barrierefrei?

Berlin. Die Senatsbauverwaltung und die Architektenkammer Berlin bieten in einem Pilotprojekt vorerst bis Ende des Jahres kostenfreie Beratungen rund um das Thema barrierefreies Bauen. Architekten und Bauherren können sich von Architekten, Ingenieuren und Verwaltungsmitarbeitern eine Stunde lang beraten lassen. Die Beratungen zu Wohnungsbauten, öffentlich zugänglichen Gebäuden oder Freiflächen finden bei der Architektenkammer in der Alten Jakobstraße 149 statt. „Die neue Beratungsstelle soll...

  • Mitte
  • 03.09.21
  • 191× gelesen

Bauarbeiter müssen zur Schule
In den Sommerferien laufen Sanierungsarbeiten an 221 Bildungseinrichtungen

Schüler sind raus, Klassenräume sind frei. In 21 berufsbildenden Schulen und Oberstufenzentren sowie 200 Schulen haben jetzt Bauarbeiter das Sagen. Die Bezirke und die für Berufsschulen zuständige Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) haben für die Ferien Baumaßnahmen für insgesamt 303 Millionen Euro gemeldet. Das geht aus einem Schreiben der Senatsbildungsverwaltung hervor. Die geplanten Maßnahmen umfassen die Sanierung von Dächern, Fassaden, Fenstern, Fußböden, Elektroanlagen, Turnhallen,...

  • Mitte
  • 02.07.21
  • 223× gelesen

Eben 90 statt 100 Prozent
Debatte über eine Randbebauung des Tempelhofer Feldes geht weiter

Die Debatten über eine Randbebauung des Tempelhofer Feldes kochen im Wahljahr wieder hoch. Die riesige Fläche des ehemaligen Flughafens Tempelhof weckt weiterhin Begehrlichkeiten. Berlin braucht dringend Wohnungen. SPD, CDU und FDP sind für eine moderate Bebauung am Rand des Areals, das mit einer Fläche von 300 Hektar so groß ist wie 450 Fußballplätze. Die Freidemokraten haben Ende 2020 sogar ein neues Volksbegehren für bis zu 12.000 Wohnungen gestartet. Beim Volksentscheid der Initiative „100...

  • Tempelhof
  • 17.05.21
  • 3.684× gelesen
  • 17
  • 1
Der neue Supermarkt an der Wartenberger Straße 51 steht im Rohbau. Derzeit wird mit Hochdruck am Innenausbau gearbeitet.
6 Bilder

Erfolgreiches Ringen um neuen Markt
Nahversorger für den Kiez entsteht an der Wartenberger Straße

Auf der Baustelle an der Wartenberger Straße 51 geht es voran. Voraussichtlich Ende Juni, Anfang Juli kann hier der langersehnte Supermarkt eröffnen. Damit wird endlich wahr, wofür sich der Kiezbeirat Lebensnetz seit 2014 gemeinsam mit der Konsumgenossenschaft einsetzte. Es entsteht ein Nahversorger für die stetig gewachsene Nachbarschaft sowie die Nutzer der Kleingartenanlage. An der Wartenberger Straße 51 stand bis Sommer 2020 eine Kaufhalle. Die wurde 1977 vom Konsum Berlin errichtet. Nach...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 11.05.21
  • 484× gelesen
Auf dem Grundstück an der Hedwigstraße 9, auf dem die Stiftung SozDia Berlin bereits eine neue Kita baute, soll nun noch eine Schule neu entstehen.
2 Bilder

Anwohner und SozDia Stiftung im Interessenkonflikt
Große Vorbehalte gegen einen Schulneubau

Die SozDia Stiftung Berlin plant an der Hedwigstraße 9 den Bau einer Schule. Dagegen richtet sich eine Anwohnerinitiative. Auf dem Grundstück stand viele Jahre eine zu DDR-Zeiten errichtete Kita. Die wurde abgerissen. Mitte des vergangenen Jahrzehnts baute die SozDia im hinteren Bereich eine neue Kita. Im Dezember 2019 begann sie, ein Schulbauvorhaben voranzutreiben. Anwohner wehren sich seitdem dagegen. Sie gründeten die „Interessenvertretung Anwohner*innen Schulneubau Hedwigstraße 9“. Aus...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 30.03.21
  • 486× gelesen

Bauarbeiten: Kreuzung gesperrt

Alt-Hohenschönhausen. Ab 25. Februar werden an der Simon-Bolivar-Straße/Küstriner Straße Gehwegvor­streckungen hergestellt. Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite während der Arbeiten muss die Kreuzung bis 16. April voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke über Konrad-Wolf-/Werneuchener Straße und Große-Leege-Straße wird ausgeschildert. Die Baukosten betragen rund 150 000 Euro. Während die Vorstreckungen auf der südlichen Seite im vergangenen Jahr bereits gebaut wurden, folgen nun die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 22.02.21
  • 314× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.