Im Reich von Reineke Fuchs: Freilandlabor eröffnet Ausstellung

Rotfüchse haben von allen wild lebenden Raubtieren das größte geografische Verbreitungsgebiet - und sind auch in vielen Parks und Friedhöfen heimisch. (Foto: Eckhard Baumann)

Britz. Ab 24. Mai ist im Ausstellungspavillon des Freilandlabors Britz vieles über das Leben, die Gewohnheiten und die Fortpflanzung des heimischen Rotfuchses zu erfahren. Und Vogelfreunde können bereits am 20. Mai bei einer Führung dem breiten Gesangsspektrum aller Vogelarten im Britzer Garten lauschen.

Füchse aus aller Welt werden in der Ausstellung des Freilandlabors mit großformatigen Fotos vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem auch der Polarfuchs und der Wüstenfuchs. Die Hauptperson dieser Schau ist allerdings der auch im Britzer Garten vorkommende Rotfuchs. Thematisiert wird alles - von der Paarung über die Geburt der vielfach in Städten lebenden Wildtiere bis zum Erwachsenenalter. Auch das Nahrungsspektrum des Rotfuchses, seine Krankheiten und die Fuchsjagd werden erläutert.

Exponate runden die Ausstellung ab, die am 24. Mai um 13 Uhr mit einer anschließenden Führung eröffnet wird. Um 14 Uhr hält Carolin Scholz vom Leipniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung einen Vortrag zum "Fuchs in der Stadt". Fuchsmasken für Groß und Klein werden von 14.30 bis 16 Uhr gebastelt. In der Reihe "Natur für Senioren" lädt das Freilandlabor bereits am 20. Mai zur Führung "Vögel an ihren Stimmen erkennen" ein. Neben den zahlreichen Vogelarten, die bei uns den Winter verbracht haben und ihre Brutreviere durch eifriges Singen verteidigen, sind nun auch viele Zugvögel in unseren Gefilden eingetroffen und dementsprechend zu hören.

Friedrich-Karl Schembecker leitet den Rundgang, der von 11 bis 12.30 Uhr dauert. Treffpunkt ist der Parkeingang Mohriner Allee, das Entgelt beträgt 2 Euro plus Parkeintritt. Infos gibt es unter 703 30 20.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.