Pritschen, baggern, Spaß haben: Volleyballer des SV Buch suchen Mitspieler

Die jungen Volleyballer des SV Berlin-Buch. (Foto: BW)

Buch. Ihren Spaß am Volleyball mit anderen teilen, wollen die Sportler der Volleyballabteilung des SV Berlin-Buch. Ihnen sind stets Kinder, Jugendliche und Erwachsene willkommen.

Der SV Berlin-Buch ist kein Leistungszentrum des Volleyballsports. Trotzdem entwickelte sich dort eine Gemeinschaft von Volleyballern, die in ihrer Freizeit viel Spaß am Spiel haben. Zu verdanken ist das vor allem René Romanik. Der Vorsitzende des SV Berlin-Buch spielt seit vielen Jahren Volleyball. Mit dem Sportwissenschaftler und ausgebildeten Physiotherapeuten steht den erwachsenen Volleyballern ein qualifizierter Trainer zur Verfügung. Die Kinder und Jugendlichen trainieren Wiebke Trobisch und Marcel Weigel. Dieser Nachwuchsbereich wächst stetig. "Vor zwei Jahren hatten wir gerade mal zehn, elf Kinder im Training", so René Romanik. "Inzwischen sind es 35 Jungen und Mädchen." Vor allem hier sind Neuzugänge willkommen. Trainiert wird zweimal in der Woche.

Aber auch bei den Erwachsenen sind neue Spieler gern gesehen. Die Damen- und die Herrenmannschaft spielen derzeit in der Bezirksklasse. "Wir konnten zwar in den Teams in den vergangenen zwei Jahren einen Zuwachs an neuen Spielern verzeichnen", so René Romanik, "aber für einen stabilen Kader brauchen wir weitere Volleyballer mit Erfahrung."

Alle Mannschaften, auch die Freizeitteams trainieren in der Sporthalle in der Walter-Friedrich-Straße 18. Wer Lust hat mitzumachen, meldet sich bei René Romanik unter 0179 108 92 62 oder per E-Mail an volleyball@sv-berlin-buch.de. Weitere Infos auf www.facebook.com/svBuchVolleyball und www.svberlin-buch.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.