Bielka für die Volksbühne

Wilmersdorf. Bei der Wahl eines neuen Vorstands schenkte die Freie Volksbühne Berlin nun einem bekannten Gesicht das Vertrauen. Den Vorsitz übernimmt Frank Bielka, der für eine lange Zeit die Geschicke beim größten Berliner Wohnungsunternehmen Degewo leitete. Er will nun mit seinen Kontakten dafür Sorge tragen, dass Erwachsene und Kinder am kulturellen Leben teilhaben. Bielka zur Seite stehen Manfred Isemeyer, der drei Jahrzehnte Geschäftsführer und Vorsitzender des Humanistischen Verbands Berlin-Brandenburg war – und als zweiter Stellvertreter der Theaterwissenschaftler Frank-Rüdiger Berger. Nach 18 Jahren als Vorstandsvorsitzender schied Professor Dietger Pforte aus dem Amt. Er hatte im Sommer das 125-jährige Jubiläum der Freien Volksbühne noch entscheidend mitgeprägt. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.