Olympiapark ist Notunterkunft

Westend. Da in den vergangenen Tagen zahlreiche weitere Flüchtlinge aus Bayern in die Hauptstadt gekommen sind, wurden zwei weitere Sportstätten kurzfristig zu Notunterkünften umfunktioniert. Im Horst-Korber-Zentrum des Olympiaparks Berlin stehen seit 11. September die Groß-Sporthalle und die Rudolf-Harbig-Halle für eine Notunterbringung von jeweils 500 Flüchtlingen zur Verfügung. Die Sporthallen in der Glockenturmstraße gehören dem Landessportbund Berlin. min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.