Bezirk belegt Spitzenplatz in der Kriminalstatistik

Friedrichshain-Kreuzberg. In Berlin wurden im vergangenen Jahr insgesamt 503 165 Straftaten verübt. 52 647 passierten in Friedrichshain-Kreuzberg.

Das ist das Ergebnis der aktuellen Kriminalstatistik der Polizei, die vor der Sommerpause im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses vorgestellt wurde. Der Bezirk gilt bei diesen Zahlen nach Mitte (86 935 Straftaten) als gefährlichstes Pflaster. Allerdings mit teilweise großen Unterschieden bei den einzelnen Delikten.

Negative Spitzenplätze erreicht Friedrichshain-Kreuzberg vor allem bei Taten wie Raub, 906 Fälle, davon 622 mal Straßen- und Handtaschenraub, Rauschgiftdelikte (2391), Sachbeschädigung (5094) oder auch Körperverletzung und schwere Körperverletzung (4792, beziehungsweise 1437). Im Bereich Diebstahl wurden zwar in Friedrichshain-Kreuzberg 24 474 Taten registriert. Aber nicht nur Mitte (39 314), sondern auch Charlottenburg-Wilmersdorf (25 733) schnitten hier noch schlechter ab.

Auch in Sachen Wohnungseinbruch scheint der Bezirk zumindest nicht das bevorzugte Ziel zu sein. 1090 Fälle in 2013 bedeuten Platz fünf. Gleiches gilt noch mehr für Autoknacker. Sechs Bezirke liegen hier vor Friedrichshain-Kreuzberg, wo aber immerhin 2636 Fahrzeuge gestohlen wurden. Und selbst Fahrraddiebe haben eher Pankow und Mitte im Visier.

Erstmals hat diese Statistik die Straftaten auf einzelne Kieze heruntergebrochen. Demnach passierten im Bezirk die meisten in der Tempelhofer Vorstadt mit 10 478 erfassten Fällen. Es folgen die Frankfurter Allee Süd (8693) und die südliche Friedrichstadt (7957). Demgegenüber gilt die Karl-Marx-Allee Nord mit 2453 registrierten Straftaten als sicherste Gegend. Erklären lassen sich diese Unterschiede natürlich bereits durch die unterschiedliche Struktur der einzelnen Quartiere. Dort, wo sich viele Menschen bewegen, etwa in Ausgehmeilen oder beliebten Touristenorten, liegt die Wahrscheinlichkeit Opfer eines Kriminaldelikts zu werden höher als in nahezu reinen Wohngebieten.

Wie insgesamt in Berlin ist auch in Friedrichshain-Kreuzberg die Zahl der Straftaten gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2012 wurden 50 187 Fälle registriert.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.