Rolf Zacher (76) ist tot: "Er ist friedlich gestorben"

Rolf Zacher im Jahr 2016 bei seiner Teilnahme im RTL-Dschungel. Der Berliner Entertainer starb mit 76 am 3. Februar 2018 friedlich in Hamburg. (Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

BERLIN / HAMBURG - Der Berliner Musiker und Schauspieler Rolf Zacher ist tot. Gestern Morgen ist er im Alter von 76 Jahren gestorben. Neben seiner Teilnahme am RTL Dschungelcamp 2016, bleibt er als Kleinganove Henry in "Endstation Freiheit" unvergessen.

Inzwischen bestätigte Rolfs Lebensgefährtin Carola Blendermann den Tod des Berliner Schauspielers, der im letzten Jahr von der Hauptstadt nach Hamburg zog. "Er ist friedlich gestorben", so Blendermann. Zuerst hatte das Westfalen Blatt über den Tod des Künstlers berichtet.

"Er traut sich Dinge, die sich andere nicht trauen"

Der gebürtige Berliner Rolf Zacher erreichte seinen Durchbruch mit seiner grandiosen Rolle als Kleinganoven Henry in "Endstation Freiheit". Für seine Darstellung bekam Zacher den Bundesfilmpreis in Gold. "Er traut sich Dinge, die sich andere nicht trauen", beschrieb der SPIEGEL in seiner Online-Ausgabe die Figur des Kleinganoven durch Zacher. Insgesamt spielte Rolf Zacher in weit mehr als 250 Film- und Fernsehproduktionen mit. Vor neun Jahren bekam er auch einen Auftritt in der ARD-Telenovela "Roten Rosen". Außerdem war Rolf Synchronsprecher für die Hollywood-Stars Robert de Niro und Nicolas Cage.

Häme für die Teilnahme an der Dschungelshow 

Den letzten großen Fernsehauftritt hatte Rolf Zacher in der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im vergangenen Jahr. Er wurde für die Teilnahme von Kollegen kritisiert. Nach acht Tagen musste er die TV-Sendung aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Zacher zog sich damals in das Hotel zurück und stand kaum für Interviews mehr zur Verfügung. Offenbar erkannte er die viele Häme, die ihm seine Teilnahme einbrachte. Der Berliner Kultstar hatte in früheren Jahren auch mit seiner Heroinsucht zu kämpfen und saß mehrmals deswegen im Gefängnis. Zuletzt lebte Rolf Zacher in einem Pflegeheim. Er hinterlässt seine Lebensgefährtin und eine Tochter aus seiner früheren Ehe mit der Regisseurin Gisela Getty. Die Beisetzung findet im engen privaten Kreis statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.