Mitmachen beim fairen Handel: Engagement öffentlich zeigen

Friedrichshain-Kreuzberg beteiligt sich an der Kampagne für fairen Handel und will sich um den Titel einer "Fairtraide Town" bewerben.

Damit das erfolgreich ist, muss allerdings nachgewiesen werden, dass nicht nur die Verwaltung, sondern auch verschiedene Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft die Idee mittragen.

Schulen, Vereine und Kirchengemeinden sind ebenso wie Gastronomiebetriebe oder Einzelhändler dazu aufgerufen, Produkte aus fairem Handel zu verwenden und entsprechende Projekte durchzuführen.

Wer das bereits macht, wird gebeten, sein Engagement bekannt zu machen. Das entsprechende Formular findet sich auf der Website des Bezirks: www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg.

Wer in die Kampagne einsteigen möchte, erhält bei Helena Jansen von der Koordinierungsstelle für Bezirkliche Entwicklungspolitik telefonisch unter  902 98 40 96 oder per E-Mail an helena.jansen@ba-fk.berlin.de weitere Informationen dazu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.