Librileo betreibt ersten sozialen Pop-up-Store am Boulevard Kastanienallee

Vorlesen ist der beste Einstieg für Kinder in die Bildung. Das ist das Grundkonzept der gemeinnützigen Gesellschaft Librileo. (Foto: hari)
Berlin: Sozialer Pop-up-Store |

Hellersdorf. Im April gibt es für Eltern und Kinder am Boulevard Kastanienallee ein besonderes Angebot. In einem leer stehenden Laden öffnet für zwei Wochen der erste soziale Pop-up-Store im Bezirk.

Dahinter steht die Idee, Familien mit sozialen Problemen unter die Arme zu greifen und ihnen im Alltag zu helfen. Das reicht vom Zähneputzen bei den Kindern bis zu Tipps zur Beantragung von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes. Viele Betroffene wissen davon nichts oder nutzen diese Möglichkeiten nur in eingeschränkter Weise.

Das Gebiet um den Boulevard Kastanienallee gehört zu den sozialen Brennpunkten des Bezirks. Fast die Hälfte der Bevölkerung lebt von Leistungen des Jobcenters. Bei den Kindern unter sechs Jahren liegt diese Quote sogar über 65 Prozent.

Dies ist unter anderem ein Grund gewesen, dass der Senat im vergangenen Jahr ein Quartiersmanagementgebiet einrichtete und dass die gemeinnützige Gesellschaft Librileo mit ihrem sozialen Pop-up-Store vom 9. bis 22. April hier Station macht. In einem leeren Laden richtet sie ihren „Löwen-Laden“ ein. Dieser ist in der Zeit täglich, außer an den Osterfeiertagen, von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Kinder können spielen, basteln und Eltern sich zum Bildungs- und Teilhabepaket beraten lassen. Jeweils zu bestimmten Zeiten wird an jedem Tag Wissenswertes über die Kindererziehung vermittelt, etwa über das Zähneputzen oder die Bedeutung einer gesunden Ernährung. Außerdem lesen Ehrenamtliche den Kindern und Eltern aus Büchern vor.

Der soziale Pop-up-Store ist kein Projekt des Quartiersmanagements, sondern wird auf Anregung und mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Arbeit und Soziales im Boulevard Kastanienallee betrieben. „Wir unterstützen aber dieses Projekt, indem wir im Gebiet für die Teilnahme werben“, erklärt Luzia Weber vom Quartiersmanagement. Weitere Partner des Pop-up-Stores im Stadtteil sind das Christliche Kinderhilfswerk „Die Arche“ und der Verein „Roter Baum“. hari

Der soziale Pop-up-Store im „Löwenladen“ von Librileo öffnet erstmals am Sonntag, 9. April, an der Stollberger Straße 75, Eingang vom Boulevard Kastanienallee. Zur großen Eröffnungsfeier von 14 bis 18 Uhr spielt das Duo „Ich & Herr Meyer“ Kinderlieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.